Fandom

Musik-Wiki

ØL (Band)

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

ØL
Allgemeine Informationen
Herkunft Erbach, Odenwald
Genre(s) Pop Rock
Gründung 1996
Website oel-music.de
Gründungsmitglieder
Sebastian Schimmer
Sascha Brandel
Peter Pohlner
Aktuelle Besetzung
Sebastian Schimmer
Sascha Brandel
Dirk Weimar
Jens Weimar
Marcus Hartmann
Ehemalige Mitglieder
Bass
Peter Pohlner (1996-2002)
Gitarre
Holger Syrbe (1997-1998)
Bass
Jörg Fritz (2002-2003)
Bass
Bastian Knaus (2003-2007)
Gitarre
Johannes Leist (2004-2007)
Gitarre
Frank Ziegler (2007)

ØL ist eine Rock-Band aus dem hessischen Odenwald.

Geschichte Bearbeiten

ØL ist eine Rock-Pop Band aus Südhessen. Im Mai 1996 gegründet und durch erste Demos im Herbst und Auftritte im Umland, formierte sich rasch eine kleine Fangemeinde. Teile der Band Initierten eines der ersten Festivals im Odenwald 1997, das legendäre "MOSAIQ"-Festival (mit dazugehörigem CD-Sampler) in Michelstadt mit zahlreichen regionalen Bands für ein ganzes Wochenende.

Durch einige Besetzungswechsel in der langjährigen Geschichte fand sich im Jahr 2007 die aktuelle Formation. Das Album "between the lines" von 2007 enthält die Single "Fine" die unter anderem mit Hilfe von Rainer Hänsel (Produzent von MANOWAR & Robbin Gibb) und aktiv am Keyboard mit Nelko Kolarov vorproduziert wurde.

Anfang 2010 stieß der Keyboarder Dirk Weimar zu ØL. Einige Gigs als Support (u.a. für NAZARETH, 2010) folgten. ØL war als vierte Band unter hunderten nominiert um Bon Jovi im Sommer 2011 zu supporten.

Momentan arbeitet die Band an einem neuen Album, das im Dezember 2012 erscheinen soll. Vorab erschien die erste Single "Heartbeat" am 25.05.2012 auf allen gängigen Download-portalen und das dazu gehörige "Making of"- Video erreichte innerhalb von wenigen Tagen Tausende Klicks auf YouTube.

Diskografie Bearbeiten

  • 1996: Moon (Demo)
  • 1997: For you (Demo)
  • 1997: Tomorrow (Demo)
  • 1998: Wonder (Demo)
  • 1999: BORN (Album)
  • 2000: Myopic (Mini-Album)
  • 2001: Heroes (EP)
  • 2002: Man (Album)
  • 2002: Suckin’ turns (EP)
  • 2004: 1+2 (Doppel-Album)
  • 2004: No Disco (Album)
  • 2005: How to be yourself? (Album)
  • 2005: No Disco (Single, Art Development Production)
  • 2005: The Victim (Album)
  • 2005: Summer’s gone (Single)
  • 2006: My own prison (Album)
  • 2006: Burn (Single)
  • 2006: rmxs (Remix-Album)
  • 2007: Between the lines (Album, Development Production)
  • 2008: Rare Things (Album, Compilation)
  • 2009: Fine (Single, Art Development Production)
  • 2010: The Merging (Album, Art Development Production)
  • 2011: OuFluiP (Live-Album, Art Development Production)
  • 2012: Heartbeat (Single, Art Development Production)

Weblinks Bearbeiten

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema Bearbeiten

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)
Projekt Andere Wikis ohne Rand.png Marjorie-Wiki: ØL (Band)

Social Networks Bearbeiten

Netzwerke Bearbeiten

Blogs Bearbeiten

Twitter Bearbeiten

{{#widget:Twitter Search |search=ØL (Band) |title=Infos über ØL (Band) bei Twitter |subtitle= }}


* Dieser Wikipedia-Artikel wurde incl. aller Autoren und Versionen importiert.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki