Fandom

Musik-Wiki

Arcana Festival

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Das Arcana Festival (voller Titel: Arcana Festival St. Gallen/Gesäuse) ist ein Festival für Neue Musik in der Steiermark. Das Festival wurde 2010 im Zuge der regionale10[1] begründet und findet jährlich statt. Intendant des Festivals ist Peter Oswald. Austragungsort ist die Region Gesäuse im Bezirk Liezen.

An 12 Tagen im Sommer werden mehrere Aufführungsorte im Raum St.Gallen bespielt. Hauptspielorte sind die Kirche St.Gallen, die Burg Gallenstein und die Turnhalle der Volksschule St.Gallen. Auch Fabrikshallen und Felswände hinter der Haindlkarhütte dienen als Spielorte. Das Musikprogramm wird von einem Symposium zum Thema Kunst und Wissenschaft, Ausstellungen und Kunst im öffentlichen Raum, sowie von einem Musikvermittlungsprogramm begleitet begleitet.[2] Die Education-Aktivitäten des Musikvermittlungsprogramms bilden dabei einen grundlegenden Bestandteil des Arcana Festivals mit der Intention, der Bevölkerung der Region sowie dem Publikum über die phantasievolle, praktische und schöpferische Auseinandersetzung innovative Zugänge zur Neuen Musik zu eröffnen bzw. diese zu vertiefen.

Neben der Aufführung neuer Werke widmet sich das Arcana Festival der Etablierung eines zeitgenössischen Kanons und der Ikonenbildung in der Neuen Musik. Als Namensgeber für das Festival fungierte das Orchesterstück Arcana von Edgar Varèse. Eingeladene Künstler sind unter anderem das Klangforum Wien, ensemble recherche, Kammerensemble Neue Musik Berlin, Neuen Vocalsolisten Stuttgart, Arnold Schoenberg Chor, Nicolas Hodges, Marino Formenti, Ernst Kovacic, Uwe Dierksen, Marcus Weiss, Ernesto Molinari, Robyn Schulkowsky uvm.[3]

Organisationsform des Festivals ist eine ARGE. Sitz in St.Gallen.

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. [1]. Website der regionale10. Abgerufen am 6. Mai 2010.
  2. [2]. Website der Region Gesäuse, Steiermark. Abgerufen am 6. Mai 2010.
  3. [3]. Website Kleine Zeitung, Steiermark. Abgerufen am 6. Mai 2010.

Weblinks Bearbeiten

http://www.arcanafestival.at - Offizielle Webpräsenz

Wikipedia-logo-v2-wordmark.svg
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.