Fandom

Musik-Wiki

Bianca Strauch

Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Bianca Strauch (* 1972[1]) ist eine deutsche Grafikdesignerin. Bekannt wurde sie vor allem als Designerin des Kölner Plattenlabels Kompakt.

Lebenslauf Bearbeiten

Nach Abschluss der Schule 1992 und einem einjährigen Auslandsaufenthalt im französischen Montpellier studierte Strauch von 1993 bis 1999 Mathematik an der Universität zu Köln.[1] Seit 1994 war sie als Grafikdesigner und DJ tätig. Von 1995 bis 1999 war sie Art Director des Kölner Musik-Fanzines House Attack.[1]

Von 1996 bis 2000 war sie für Kompakt tätig, wobei sie für die Corporate Identity des Labels und des angegliederten Plattenladens verantwortlich war. Der CI und Logo des Labels prägende Punkt wurde von ihr „erfunden“.[2] In dieser Zeit kreierte sie die Schallplattencover für Veröffentlichungen von Kompakt-Künstlern wie Wolfgang Voigt, Reinhard Voigt, Jürgen Paape oder Olaf Dettinger. Auch die minimalistischen Cover anderer von Wolfgang Voigt gegründeter Labels wie Profan oder Studio 1 wurden von Strauch designt.[1]

Weiterhin war Strauch für die Cover zahlreicher Veröffentlichungen auf Harvest Records verantwortlich, darunter die Cover der Harvest-Compilations Battery Park (1996) und In Technicolor (1997) oder von Alben der Band Air Liquide und des Musikers Khan.

Gemeinsam mit Jörg Burger gründete sie 1997 die Kölner Grafikagentur Granit, in der sie bis 2000 tätig war. Im gleichen Jahr beendete sie ihre Tätigkeit als DJ. Seither arbeitet Strauch als freie Grafikerin. Nach Aufenthalten in Berlin und Rom war sie von 2005 bis 2006 wieder für Kompakt tätig.

Ihr Cover von Thomas Fehlmanns Album Honigpumpe, dessen Titel auf Joseph Beuys' Installation Honigpumpe am Arbeitsplatz zurückgeht, entstand 2007 in wochenlanger Handarbeit.[2]

Seit 2006 lebt und arbeitet Bianca Strauch in Hamburg.[1]

Werke (Auswahl) Bearbeiten

  • 1995: Cover für Love Inc. - Life's A Gas
  • 1996: Cover für Gas - Gas
  • 1996: Cover für Khan - I Don't Wanna Say Anything
  • 1997: Cover für Tetsu Inoue & Jonah Sharp - Instant Replay
  • 1998: Cover für Kron - Gold Und Liebe
  • 1998: Cover für Zimt - U.O.A.A.
  • 1998: Cover für Forever Sweet - Geben & Nehmen
  • 2000: Cover für Dettinger - Oasis
  • 2002: Cover für Thomas Fehlmann - Visions Of Blah
  • 2004: Cover für Pole - Pole
  • 2004: Cover für Hans Nieswandt - The True Sound Center
  • 2004: Cover für Triola - Triola Im Fünftonraum
  • 2005: Cover für Jan Jelinek - Kosmischer Pitch
  • 2007: Cover für Thomas Fehlmann - Honigpumpe
  • 2009: Cover für Daniel Meteo - Working Class
  • 2010: Cover für Thomas Fehlmann - Gute Luft
  • 2011: Cover für Station 17 - Fieber
  • 2011: Cover für Matthew De Gennaro - Adversaria

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Bianca Strauch Portfolio (PDF; 6,2 MB), abgerufen am 9. April 2011
  2. 2,0 2,1 Die totale Sauerei - Artikel und Interview bei spex.de, abgerufen am 9. April 2011

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki