Fandom

Musik-Wiki

Blockflöte des Todes

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Blockflöte des Todes
Pressefoto 2010
Pressefoto 2010
Allgemeine Informationen
Genre(s) Singer-Songwriter
Gründung 2007
Website http://www.blockflötedestodes.de
Aktuelle Besetzung
Matthias Schrei
Livemitglieder
Jan Schlaeger
Monika Lück

Die Blockflöte des Todes, mit bürgerlichem Namen Matthias Schrei (* 1981 in Karl-Marx-Stadt, heute: Chemnitz), ist ein deutscher Singer-Songwriter aus Berlin.

Geschichte Bearbeiten

Matthias Schrei wurde 1981 im damaligen Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz) geboren. Seine Jugend verbrachte er auf dem Bauernhof der Eltern in Erkner. Der Multiinstrumentalist spielt Blockflöte, Klavier, Klarinette, Gitarre, Querflöte, Trompete, Bass, Schlagzeug,Orgel und Tuba. Als Kirchen- und Beerdigungsorganist sowie als Chorleiter konnte sich Schrei nicht richtig künstlerisch ausleben. Also begann er im Herbst 2007 unter dem Namen „Blockflöte des Todes“ eigene Songs zu schreiben.

In der Weihnachtszeit 2009 veröffentlichte er den Song Happy Birthday Jesus, der zum Überraschungserfolg wurde. Radio-Rotationen auf zahlreichen großen Stationen im Dezember 2009 und lange Wartelisten für die Single bei Amazon waren die Folge.

Im April 2010 erschien das Debütalbum Wenn Blicke flöten könnten.

Am 1. Oktober 2010 nahm Blockflöte des Todes zusammen mit Diane Weigmann von den Lemonbabies am Bundesvision Song Contest 2010 für das Bundesland Sachsen teil und belegte mit dem Song Alles wird teurer den elften Platz.

Entdeckt wurde Matthias Schrei vom Erfolgsproduzenten-Team Valicon (Silbermond, Eisblume u.v.a.).

Diskografie Bearbeiten

  • Happy Birthday Jesus (4. Dezember 2009; Wannsee Records), Single
  • Mädchenhaar (16. April 2010; Wannsee Records), Single
  • Wenn Blicke Flöten Könnten (30. April 2010; Wannsee Records), Album
  • Alles Wird Teurer / Jung & Schön (10. September 2010; Wannsee Records), Single

Weblinks Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki