Fandom

Musik-Wiki

Charlee

Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Charlee (2010)
Charlee (2010)
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Singles[1]
Boy Like You
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten











Good to Be Bad
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten











Charlee (* 28. Jänner 1993 in Berndorf bei Graz; bürgerlich Vera Luttenberger[2]) ist eine österreichische Popsängerin.

Leben Bearbeiten

Vera Luttenberger ist die jüngere Schwester von Michelle Luttenberger, die Mitglied des österreichischen Popduos Luttenberger*Klug ist. Luttenberger trat 2005 im Alter von 12 Jahren beim Kiddy Contest auf, wo sie den dritten Platz belegte.

Weitere Auftritte hatte sie auf dem Donauinselfest und bei den Seefesttagen am Schwarzlsee, wo sie auch erstmals unter dem Künstlernamen „Charlee“ auftrat, sowie bei der deutschen Messe YOU in Berlin.

Mit 14 Jahren bekam sie einen Plattenvertrag von Universal und produzierte ihr Debütalbum This Is Me mit dem Grazer Produzenten Hubert Molander.[3] Als erste Single veröffentlichte sie im August 2010 den Song Boy Like You. Die US-amerikanische Sängerin Kesha hatte das Lied geschrieben und eine eigene Aufnahme ins Internet gestellt, aber nicht veröffentlicht. Charlee bekam den Zuschlag für die Veröffentlichung und hatte damit ihren ersten Charthit.[4]

Im Herbst 2010 wurde Charlee, wie auch ihre Schwester mit der Gruppe Luttenberger*Klug, für die Österreichische Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest 2011 nominiert. Am 7. Jänner 2011 ist die Single “Good To Be Bad” auf iTunes in Österreich erschienen, mit der sie sich für die Live-Show der Vorentscheidung am 25. Februar 2011 qualifizierte. Dort siegte Nadine Beiler.

Diskografie Bearbeiten

Single

  • Boy Like You (2010)
  • Good To Be Bad (2011)
  • Obvious (2011)

Quellen Bearbeiten

  1. Chartquellen: Österreich - Deutschland
  2. Profil von Charlee bei Tivi.de
  3. Ein Popstar aus Kirchberg für die Zukunft, Kleine Zeitung, 23. Januar 2010
  4. Charlee: „Ich habe mein Lied nicht von Kesha gestohlen.“, Kleine Zeitung, 7. August 2010

Weblinks Bearbeiten

Commons-logo.svg <Lang> Commons: Charlee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki