FANDOM


DJ T.T (* 21. Januar 1983 in Berlin), bürgerlich Torsten Tillert ist ein deutsch-amerikanischer Hip-Hop-DJ.

Biografie Bearbeiten

Im Alter von zwölf Jahren traf DJ T.T zum ersten Mal auf einen Deejay und ließ sich von dem Punkt an für das Deejaying begeistern. DJ T.T wuchs im Berliner Stadtteil Schöneberg auf und zog 1996 nach Kreuzberg, wo er sein Interesse an das Deejaying ausgebaut hatte. Die ersten Jahre machte DJ T.T hauptsächlich im Techno/Elektronische Tanzmusik Remixe. Die bekanntesten Remixe waren Bom Bom Suenan, Sandsturm, Nostra Culpa und seit 2005 mach DJ T.T auch im Bereich Hip Hop und R&B seine Remixe unter anderem für WMG, Konvict Muzik und seit Februar 2010 für die (Indie)-Plattenfirma Forekast Entertainment aus Kalifornien. Seine bekanntesten Remixe aus dem Hip-Hop-Bereich sind Ivaz – Replay, Geemoney – Helicopter, AkonDoing Doing, DJ T.T – Pump up the Muzik, Akon & EminemSmack that, Flo RidaThe Club cant handle my G6, Snype Gang – Get right und Akon feat. Kat DeLunaPush.

Diskografie Bearbeiten

Album Jahr
DJ T.T feat Fatman Scoop 2006
B-Ball Rapz Vol.1 03/2007
B-Ball Rapz Vol.2 06/2007
B-Ball Rapz Vol.3 09/2007
DJ T.T - Best of Muzik 2008
DJ T.T - New Area 2k8 2008
DJ T.T - New Area 2k9 2009
RnB 4 U 2009
Konvict France Official Mixtape 2009
Best of the 90s 2010
FireStateRadio Mixtape 1-35 2010
HOT 2010 2010
The Blacc Flag Gangsta 2010
DJ T.T - Clubbangin Vol.1 2010
My Name Is T.T 2011
Konvict Muzik & Friendz 2011
The One 2011

Weblinks Bearbeiten

Wikipedia-logo-v2-wordmark
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.