Fandom

Musik-Wiki

DaS KArtell

Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

DaS KArtell ist eine deutsche Ska-Band, die im Mai 1995 in der norddeutschen Stadt Lübeck von sechs Musikern gegründet wurde. Sie sind Vertreter der dritten Welle, der Third Wave, im Bereich der Ska Musik. Das Markenzeichen der Band sind Deutsche Texte kombiniert mit Two Tone Ska und poplastigen Refrains. Nachdem die erste deutschsprachige Ska-Band „El Bosso und die Ping Pongs“ sich Anfang der 1990er Jahre auflöste, griff DaS KArtell diesen Stil auf und entwickelte ihn weiter. Damit brachten die Lübecker innerhalb der Third Wave eine zweite deutschsprachige Ska Welle ins Rollen. Bands wie „Schwarz auf Weiss“ und „Frau Doktor“ folgten dem Beispiel und sangen deutsch. Häufig mischten die deutschsprachigen Ska Bands ihre Off Beats, das Charakteristikum jamaicanischer Ska- und Reggae-Musik, mit Punkelementen. Ska-Punk entstand. Im Gegnsatz dazu hat sich DaS KArtell bis heute dem puren Two Tone- und Rocksteady-Stil verschrieben.

Ska hat jamaikanische Wurzeln, die in die späten 1950er-Jahre zurückreichen. In den 1970er- und 1980er-Jahren erfreute sich dieser Musikstil vor allem in Großbritannien und Westeuropa großer Popularität. Madness und The Specials waren die wichtigsten Vertreter des ersten Ska Revivals.

Geschichte Bearbeiten

1995 spielten die Mitglieder der Ur-Besetzung noch in der Ska Band „HL Synkdikat“. Dazu gehörten Wolfgang Lohr (tp), Fabian Colt (sax), Johannes Quitte (gt) und Daniel Kramer (Keys). Wegen Unstimmigkeiten gründeten die Musiker zusammen mit Laas Wolf (Bass) und Jens Hoffmann (dr) die Band „Offbeat Society“. Unter diesem Namen spielte die Band allerdings nur einen Auftritt auf einer Ska-Party in der Kneipe „Flecken“ in Bleckede. Von da an ging es unter dem Namen DaS KArtell weiter. Die Band tourte durch Deutschland. Beim Mekka der Ska Musik, „This is Ska“ in Rosslau, dem „Dynamite Ska“ in Leipzig oder dem „Force Attack Festival“ bei Rostock haben sie gespielt. Dabei hat sich die Combo mit bekannten Ska Bands wie Mr. Review (Holland), Bad Manners (England), The Toasters (USA) oder Skarface (Frankreich) die Bühne geteilt.

Von Juli 2000 bis November 2004 pausierte die Band. Die Gründungsmitglieder Wolfgang Lohr (Tp, voc) und Fabian Colt (voc, sax) fanden Musiker aus Wismar und belebten die Band 2004 neu. Die heutige Besetzung ist über die gesamte Republik verstreut. Die Musiker leben Lübeck, Hamburg, Wismar und Marburg und spielen im Durchschnitt 15 Auftritte im Jahr zusammen. Der Kern der Band probt noch immer regelmäßig in Lübeck. Ihre Songs verbreiten die Musiker über das Internet. Auf der Video-Plattform Youtube sind viele professionell gemischte und geschnittene Live-Videos zu sehen.

Diskografie Bearbeiten

  • Lonsdale Smart Hits - Sampler

Der Urlaubskönig (4:04) wurde 1998 extra im Thomas Heine Studio für diesen Sampler aufgenommen. Es war damals der erste CD Beitrag, mit namenhaften Bands. Wie z.B. Mr. Review, Dr. Ring Ding. The Butlers, Hotknives, N.Y. Ska-Jazz Ensemble, Laurel Aitken, Derrick Morgan, Skarface, etc. Track 11: DaSKArtell „Der Urlaubskönig“ (T: Grombein/M:DaSKArtell) Florian Grombein (vox, a.sax), Daniel Kramer (keybd, vox), Oswin Lohss (g), Laas Wolf (b), Wolfgang Lohr (tr), Jens Hofmann (dr)

  • Tanzbefehl - Das Album (28.02.1998)

Das erste und bisher einzige, in Eigenregie produzierte DaSKArtell-Album. Es bildet einen interessanten Querschnitt durch die ersten drei Jahre Bandgeschichte. Tracks: 1. Urlaubskönig (3:56) 2. Träume sind Schäume (3:33) 3. Montag (3:39) 4. Nordpol (4:40) 5. Ehrlich Gefährlich (3:12) 6. Mandarin (3:51) 7. Ohne Dich (2:47) 8. Zuviel Bier (3:33) 9. Zu weit (4:31) 10. Herr Rossi (4:04) 11. Der Verdacht (4:01) 12. Mitternachtska (2:18)

  • Eastend Querbeat Vol.I - Sampler (07/1998)

Promo-Sampler unseres ehemaligen Sponsors Eastend mit deutschen Ska/Punk/Oi-Bands. Track 4: DaSKArtell „Ehrlich Gefährlich“ (T: Grombein/M:Lohr) Fabian Colt (vox, a.sax), Daniel Kramer (keybd), Wolfgang Lohr (tr), Oswin Lohss (git), Laas Wolf (b), Jens Hofmann (dr) &copy1998 DaSKArtell

  • Die Deutschstunde - Sampler (1999)

Track 6: DaSKArtell „Es geht weiter“ (T: Grombein/M:Lohr) Fabian Colt (vox, a.sax), Daniel Kramer (keybd, b.vox), Laas Wolf (git, b), Wolfgang Lohr (tr), Jens Hofmann (dr), Sebastian Borkowski (t.sax) (P) 1999 Pork Pie - Ein Label von Vielklang

  • 7“ Split Single Mary-Ann / Gute Zeiten, Schlechte Zeiten (06/2000)

Aufgenommen im High-End-Studio MUSIC PLANT und nur auf Vinyl in limitierter Auflage erhältlich. Verlegt auf RatRaceRecords in Kooperation mit Schwarz Auf Weiss. Tracks: 1. Mary-Ann (5:03) 2 Gute Zeiten, Schlechte Zeiten (3:32)

  • Ska & Punk-Sampler - TV Sucks (12/2000)

Dr. Maluma 12/2000: »Wer kennt sie nicht, die eingängigen Intros populärer Fernsehsendungen wie z.B. von Pipi Langstrumpf, Miss Marple, Großstadtrevier, Raumschiff Orion oder ein Colt für alle Fälle? - Auf diesem Sampler kann man sie neu entdecken, denn sie wurden alle von mehr oder weniger bekannten Punk- und Ska-Bands gecovert.« CD: Wolverine Track 13: Das Kartell: Herr Rossi sucht das Glück

Weblinks Bearbeiten

Wikipedia-logo-v2-wordmark.svg
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.