Fandom

Musik-Wiki

Deutscha Playa 2004

Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Deutscha Playa 2004
Studioalbum von D-Bo
Veröffentlichung 2001 (Tape) 2004 (CD)
Label I Luv Money Records (Tape)
ersguterjunge (CD)
Format CD, Tape
Genre Rap
Anzahl der Titel 19

Produktion

Chronologie
- Deutscha Playa 2004 Deo Volente
(2005)

Deutscha Playa ist das erste Soloalbum des deutschen Rapper D-Bo. Es wurde zum Großteil in Berlin, jedoch auch in Osnabrück, Freiburg und Hannover aufgenommen und erschien 2001 über das Independent-Label I Luv Money Records als Tape. [1] 2004 erschien Deutscha Playa neu gemastert auf CD über ersguterjunge als Re-Release.[1]

Qsicon Quelle.svg Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Das Album wurde von I Luv Money Records produziert. Für die Beats ist meist Bushido verantwortlich. Die Skits produzierte D-Bo selbst. Der Skit Lautlos ist ein Ausschnitt des Filmes Final Destination.

Titelliste Bearbeiten

  1. Intro
  2. I Luv Money Armee (feat. BMW)
  3. 4 Elemente
  4. Spiel Des Lebens (feat. Schlafwandler)
  5. Keine Liebe (feat. Bushido)
  6. Ich Sehs Vor Mir (feat. Gook & DJ Doc)
  7. Hummel (Skit)
  8. 3 Atzen Am Lagerfeuer (feat. King Orgasmus One)
  9. Der Virus (feat. De la Mok)
  10. Meine Nummer 1 (Skit)
  11. Playa Shit (feat. Jayo & Mizz Dozie)
  12. BMW (Skit)
  13. Ein Tag Mit BMW (feat. Bushido & Bass Sultan Hengzt)
  14. Harte Zeiten (feat. Timm Tighten)
  15. Lautlos (Skit)
  16. Lautlos Und Unausweichlich (feat. Bushido)
  17. 371-490 (feat. 490 Clizzie)
  18. Outro

19. 2001 Sex König (Live Konzert In Moers) (Bonustrack) [2] 19. 2004 Nimm mich (Bonustrack) [3]

Gastbeiträge Bearbeiten

Gastbeiträge kommen von den Labelgründern von I Luv Money Records und BMW: King Orgasmus One, Bass Sultan Hengzt & Bushido. [2] [3]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 http://www.laut.de/D-Bo
  2. 2,0 2,1 http://www.discogs.com/D-Bo-Deutscha-Playa/master/314921
  3. 3,0 3,1 http://www.discogs.com/D-Bo-Deutscha-Playa-2004/release/2740713
Wikipedia-logo-v2-wordmark.svg
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.