Fandom

Musik-Wiki

Devon Werkheiser

Diskussion0 Teilen
Nuvola apps important yellow.svg Dieser Artikel ist noch nicht ausreichend kategorisiert!

1281455414867 f.jpg

Devon Werkheiser

Devon Joseph Werkheiser (* 8. März 1991 in Atlanta, Georgia) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Sänger.

LebenBearbeiten

Devon Werkheiser wurde 1991 als Sohn eines Immobilienmaklers und einer Hausfrau in Atlanta, Georgia geboren. Er begann mit der Schauspielerei, als seine Eltern ihn in der lokalen Theatergruppe von Atlanta anmeldeten, wo er in Stücken wie Des Kaisers neue Kleider mitwirkte. 2007 zog die Familie nach Los Angeles, um das Hin- und Herreisen zwischen Atlanta und Hollywood zu vermeiden.

2002 bekam Werkheiser seine erste Filmrolle in dem Kriegsdrama Wir waren Helden. Die Dreharbeiten fanden in Georgia statt. Der damals 10-Jährige spielte dort Steven Moore, den Sohn vom Colonel Moore (Mel Gibson).

Nach einem Gastauftritt in der kurzlebigen Fernsehserie That Was Then (6 Episoden) wirkte er in Harvey Frosts Filmkomödie Recipe for Disaster an der Seite von John Larroquette und Lesley Ann Warren mit.

Von 2004 bis 2007 war er in seiner bis dato wohl bekanntesten Rolle Ned Bigby an der Seite von Lindsey Shaw und Daniel Curtis Lee in der Fernsehserie Neds ultimativer Schulwahnsinn zu sehen. Währenddessen drehte er zudem den Film Deckname Shredderman (Shredderman Rules).

Werkheiser konnte seine Schullaufbahn mit Hilfe der „Laurel Springs Home School“ aus Los Angeles fortsetzen, die ein Fernstudium anbietet. Er ist auch ein Mitglied der „Starlight Starbright Children’s Foundation“.

Werkheiser war 2007 bei den ersten deutschen Nick Kids’ Choice Awards in der Kategorie Lieblingsschauspieler nominiert, allerdings gewann er nicht. Stattdessen bekam er den Preis in der Kategorie Lieblingsserie.

Werkheiser gab auf seiner offiziellen YouTube-Seite in einem Video bekannt, dass er mit Molly McCook seit Anfang 2009 eine Beziehung führt.

Trilogy Productions, Eddie Galan, Andrew Lane und Jay Condiotti haben bekanntgegeben, bereits mit Devon Werkheiser zusammengearbeitet zu haben. Außerdem wurde einer der Demosongs Super Hero auf der Shredderman Rules-DVD veröffentlicht.

Sein Lied If Eyes Could Speak ist der Soundtrack zu der Liebeskomödie Love At First Hiccup, wo er die Hauptrolle an der Seite von Scout Taylor-Compton spielt. Devon hat bereits verschiedene Auftritte in San Francisco und im Umkreis von Los Angeles gehabt und trat schon mit Künstlerinnen wie Kristen Marie Hollyin, Britney Christian oder Kole auf.

„The Best Thing“ schrieb Werkheiser zusammen mit Josh Kelley. Das Lied „My Own“ schrieb er zusammen mit Daniel Curtis Lee und dessen Bruder Nate.

Werkheisers erste Single, If Eyes Could Speak, wurde am 1. April 2010 im iTunes Store veröffentlicht.

Seine zweite Single „Sparks will fly“ wurde im Juni veröffentlicht.

Devon lädt regelmäßig Videos auf seiner Youtube-Seite hoch, in denen er Songs covert, oder eigene vorstellt. Mittlerweile hat er ca. 4.728.947 Videoaufrufe und 101.887 Abonnenten.


DiskografieBearbeiten

  • If Eyes Could Speak (Single)
  • Sparks Will Fly (Single)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki