Fandom

Musik-Wiki

Die Dandys

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Wikipedia:Löschregeln Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.

Falls du Autor des Artikels bist, lies dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht.
Zur Löschdiskussion

Begründung: Vorlage:Löschantragstext/August Relevanz? --Karl-Heinz (Diskussion) 09:26, 7. Aug. 2013 (CEST)


Die Dandys sind eine Schlager- und Partyband aus Milow im brandenburgischen Havelland.

Die Dandys wurden 1996 von Hartmut Hübener gegründet. Damals spielten sie als reine Tanzmusik- und Coverband und traten überwiegend im regionalen Umfeld zu Tanzveranstaltungen auf. So spielte die Band bis zum Jahre 2008 in unterschiedlicher Besetzung mit Ausnahme von Bandgründer Hartmut Hübener. Neben Antje Hübener (Gesang), Ehefrau von Hartmut Hübener (Keyboards, Gesang), zählen seit dieser Zeit Michael Kortz (Gitarre, Gesang), Alf Schulze (Schlagzeug) und Thomas Horn (Gesang) zur Stammbesetzung der Dandys. So stand die Band auf großen Festen und Veranstaltungen in Deutschland auf der Bühne. Immer wieder wurden auch deutschsprachige, selbstkomponierte Lieder in das Repertoire mit eingebracht.

Den ersten Erfolg brachte 2009 der Song Das mit uns war der Wahnsinn (Texter/Komponist: Michael Kortz/Hartmut Hübener), welcher der Band beim Sommersongcontest des rbb in der Sendung zibb den dritten Platz von 170 Teilnehmern bescherte.

Es folgte Die Nacht von Santa Barbara im Jahr 2011 (Texter/Komponist: Thomas Weiss), welcher gute Platzierungen in den deutschen DJ Charts belegte.

Ende 2011 beschloss die Band, ihre erste CD zu produzieren, welche am 19. Mai 2013 im Optikpark Rathenow präsentiert und veröffentlicht wurde. Die Produktion entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Plattenlabel Repect Music (Hamburg), Lars Gischewski (Artifact Studio Hamburg) und Detlef Wiedeke (Hamburg).

Weblinks Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki