Fandom

Musik-Wiki

Eljot Quent

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Eljot Quent
Allgemeine Informationen
Genre(s) Hip-Hop, Rap, Electronica
Website http://www.eljotquent.com/
Aktuelle Besetzung
Len, Müwie
Len, Fogel
Fogel

Eljot Quent ist eine Hip-Hop-Musikgruppe aus Hamburg, bestehend aus Lennard Kurtze (alias Len), Johannes Müller-Wieland (alias Müwie) und Lutz Esselmann (alias Fogel).

003 eljot quent-foto tino rieger.jpg

Bandgeschichte Bearbeiten

Eljot quent.jpg

Eljot Quent

Erst im Februar 2010 feiern Len, Müwie und Fogel das Live-Debüt von Eljot Quent. Die Hamburger stehen jedoch schon länger mit eigenen Projekten auf der Bühne: Len als Frontman der englishsprachigen HipHop Band „The Phamtree“, Müwie als Teil der HipHop Combo „Dobbel“ und Fogel als DJ bei IMR. Nach intensiver Studioarbeit und weiteren Auftritten vermehren sich die Bookinganfragen.

Die Flyer, die Eljot Quent für seine Konzerte verteilt, entsprechen nicht einem gängigen Format. Statt bedruckten Handzetteln produziert die Band Videoflyer, die sich über soziale Netzwerke nahezu von selbst vermehren. Die Shows sind innovativ: Der "Knallstoff" kommt aus dampfenden Kühlschränken, eine dicke Kuh übt das Stagediven und ein scheinbar weiteres Bandmitglied, der Typ mit dem Nudelsieb, reanimiert alte Kassettenrecorder.

Wenn der Beat ertönt und das Mikrofon zum Mund geht, verbreiten die Boxen keinen harten Rap, sondern ein Potpourri aus Wortwitz, Eloquenz und guter Laune, aber teilweise auch kritischen Inhalten. Die Band setzt sich selbst keine Grenzen, weder in ihren Texten, noch in der Musik, die ihren Einfluss aus organischen HipHop Beats der 90er Jahre bis hin zu elektronischen Elementen der heutigen Zeit nimmt.

Die erste Single "Derbe Drauf" (Erscheinungsdatum: 15.04.2010) wird innerhalb weniger Stunden zum "Amazon Aufsteiger des Tages" und sichert sich so eine Zeit lang einen Platz in den Top Ten der Kategorien HipHop&Rap und Electronic&Dance.

Schließlich wird die Band in das Artist Roster der Hamburger Booking Agentur "Originalton-Hamburg" aufgenommen und spielt prompt im Vorprogramm der US-Amerikanischen HipHop Gruppe „Ugly Duckling“.

Am 17. September 2010 erscheint die neue Single "Glückstag", die einen weiteren Einblick in ein vielversprechendes Debüt-Album erlaubt. Überraschend geht es im November zurück zu den Wurzeln und Eljot Quent präsentiert sich bei der zweiten O-Ton Live Session erstmals mit Liveband.

Gleich im Januar 2011 eröffnen die drei Hamburger das Programm von "Wir Beaten Mehr" in der o2 World Hamburg und eine Woche später geht es zum ersten Mal nach München als offizieller Show Act bei "Red Bull Crashed Ice 2011" vor rund 25.000 Zuschauern.

Fast pünktlich zum ersten Geburtstag erscheint am 1.März eine weitere Veröffentlichung: Mit der fünf-Track EP "Hauptsache Knallt" gewährt Eljot Quent einen Rückblick auf ein Jahr Bandbestehen.
Eljot quent 1.jpg

Eljot Quent beim Ramba Zamba Festival 2010

Der Name Bearbeiten

Der Name Eljot Quent ist eine Abwandlung von "eloquent" (Eloquenz = Sprachfertigkeit). Eljot setzt sich dabei aus den Initialen der drei Bandgründer zusammen.

Diskografie Bearbeiten

2011 - Hauptsache Knallt (EP)
2011 - Hauptsache Knallt (Single)
2010 - Glückstag (Single)
2010 - Derbe Drauf (Single)
2009 - Dobbeldance (Single)

Weblinks Bearbeiten

Offizielle Website

Wikipedia-logo-v2-wordmark.svg
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.


Myspace

Facebook

Twitter

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema Bearbeiten

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks Bearbeiten

Netzwerke Bearbeiten

Blogs Bearbeiten


<b>* Dieser Wikipedia-Artikel wurde incl. aller Autoren und Versionen importiert.