FANDOM


Vorlage:Orphan

Escape From Emptiness
[[Datei:[1]|250x250px|center|border|Das Logo der Band.]] Das Logo der Band.
Allgemeine Informationen
Genre(s) Postcore
Gründung 2006
Website http://www.myspace.com/escapefromemptiness
Gründungsmitglieder
Tobias Reiß
Michael La Canna
Michael Flottmann
Benedikt Nell
Maximilian Zimmerl
Aktuelle Besetzung
Screaming
Tobias Reiß
E-Gitarre, Gesang
Michael La Canna
E-Gitarre
Michael Flottmann
E-Bass
Benedikt Nell
Schlagzeug
Maximilian Zimmerl

2006 gegründet sind Escape From Emptiness eine der aufstrebenden Newcomer-Bands aus Nürnberg und inzwischen ein fester Bestandteil der regionalen Metal- und Hardcore-Szene dieser historisch ausschlaggebenden Stadt. Escape From Emptiness wissen, dass sie das Rad nicht neu erfinden, haben es sich aber dennoch zum Ziel gesetzt durch das Kombinieren von verschiedenen stilistischen Elementen auf dynamische und leidenschaftliche Art und Weise ihre eigene Interpretation von modernem Metal zu kreieren. In dem Streben einen positiven Unterschied zu machen und Inspiration in eine klischeegeplagte Szene zu bringen, hoffen Escape From Emptiness auf die gleiche Art und Weise musikalisch erfolgreich zu sein, wie sie die Wichtigkeit der Bedeutung ihres Bandnamens verstehen: Effektiv aus der Inhaltslosigkeit des Lebens auszubrechen und nach Sinn für jeden Tag zu suchen. Der Leere, die wir alle spüren, zu entfliehen, muss im Herzen und der Denkweise eines jeden Einzelnen beginnen. Jedoch gelingt es nur gemeinsam in Liebe und Respekt, dass wir in unseren Bestrebungen, tieferen Sinn zu finden, Erfolg haben.


Geschichte Bearbeiten

Escape From Emptiness wurde von Michael La Canna und Michael Flottmann (beide Gitarre) sowie Maximilian Zimmerl (Schlagzeug) im Spätsommer 2005 in Rückersdorf bei Nürnberg gegründet. Zuvor spielten die drei bereits in einer anderen Formation zusammen, welche jedoch nie das Licht der Öffentlichkeit erblickte. Die drei verbliebenen Mitglieder wollten aber trotzdem weitermachen und beschlossen so einen neuen musikalischen Weg einzuschlagen. Im Herbst desselben Jahres entstand somit das erste eigene Songmaterial. Um die Songs live präsentieren zu können, fehlten allerdings noch zwei Mitglieder und so konnte als erstes neues Mitglied Patrick Weigel am Bass gefunden werden. Mit dieser immer noch unvollständigen Formation beschlossen Escape From Emptiness im Januar 2006 schließlich ein Demo aufzunehmen um sich damit auf Screamer-Suche zu begeben. Diese Methode erwies sich als erfolgreich und schon im Mai fügte sich Nico Balletta (Defy The Laws Of Tradition, ex-Footlose) als Screamer in die Band ein. Danach folgten erste Auftritte im Großraum Nürnberg und sogar den neuen Bundesländern (u.a mit Zero Mentality, Today Forever und Raw Edge), sowie der Umzug in den neuen Proberaum in Nürnberg. Im November kam es schließlich zur Trennung von Bassist Patrick Weigel, für den jedoch kurzfristig als Ersatz Benedikt Nell gewonnen werden konnte, welcher zuvor bereits bei der befreundeten Band „Pistis In Him Alone" Bass spielte. Ihren ersten Auftritt mit neuem Line-Up spielten Escape From Emptiness schliesslich im Dezember 2006 in der Rosenau in Bayreuth. Gestärkt von den Erfolgen der ersten Konzerte beschloss die Band in Folge eine 6-Song EP in Eigenregie aufzunehmen, welche schließlich am 09.08.2007 mit dem Titel „Maybe One Day..." veröffentlicht wurde. Weitere Konzerte folgten, u.a. mit Exit Wounds (F), Mortal Agony, Auxitt, Ashes of a Lifetime, Deafcon-X und Talk Radio Talk. Ende 2007 wurde die Stabilität des Line-Ups von Escape From Emptiness ein weiteres Mal auf die Probe gestellt, als Screamer Nico Balletta aufgrund zeitlicher Probleme die Band verlassen musste. Escape From Emptiness arbeiteten dennoch weiter an neuem Songmaterial und konnten schliesslich im Januar 2008 Tobias Reiß (ex-Pistis In Him Alone) - welcher der Band schon lange freundschaftlich verbunden war - als ihren neuen Shouter in der Gruppe willkommen heissen. Das erste gemeinsame Konzert spielte man schließlich am 08.03.2008 im Bamberger Jugendzentrum, wo bereits die ersten Anzeichen für die bis dato stärkste Besetzung von Escape From Emptiness zu sehen waren. Mit gefestigtem Line-Up war dies schliesslich der Startschuss für eine neue Ära, worauf man im April 2008 beschloss ins Studio zu gehen und zwei neue Songs aufzunehmen. Das Ergebnis dessen wurde schliesslich im Sommer 2008 in Form einer Split-EP mit der befreundeten Band Sindrome veröffentlicht. Was die Zukunft betrifft, so bleibt es das Ziel der Band weiterhin so viele Konzerte wie möglich zu spielen. Der geneigte Zuhörer darf sich dabei auf eine aggressive und dynamische Live-Shows freuen, die auch die melodische Seite nicht zu kurz kommen lässt.

Diskografie Bearbeiten

  • Maybe One Day EP (August 2007), selbst veröffentlicht
  • Split...Your Skulls EP (August 2008), selbst veröffentlicht

Weblinks Bearbeiten




Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema Bearbeiten

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)


Social Networks Bearbeiten

{{#widget:Twitter Search |search=Escape From Emptiness |title=Infos über Escape From Emptiness bei Twitter |subtitle= }}

Vorlage:IP-PP

Erster Autor: Copiccum angelegt am 30.01.2010 um 13:48

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki