Fandom

Musik-Wiki

Evidence

Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Disambig-dark.svg Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum Rechtsgebiet siehe Law of evidence
Evidence of Dilated Peoples 2006.jpg

Evidence

Evidence (* in Los Angeles, Kalifornien als Michael Perretta) ist ein amerikanischer Rapper und Hip-Hop-Produzent. Er ist Mitglied der Gruppe Dilated Peoples.

Werdegang Bearbeiten

Evidence zog im Alter von sechs Jahren nach der Scheidung seiner Eltern zusammen mit seiner Mutter von Santa Monica nach Venice. Dort interessierte er sich in seiner Kindheit für Skateboarding und Graffiti. Als er dann mit 12 erneut umzog, lernte er QDIII, den Sohn von Quincy Jones, kennen. Von ihm lernte er das Produzieren. Ab 1992 war er dann Teil der Gruppe Dilated Peoples. Erst 2007 veröffentlichte er, nach zahlreichen Alben und Singles mit der Gruppe, sein Solodebüt, The Weatherman LP über ABB Records. Dies hatte er schon seit 2001 geplant, konnte es aber auf Grund eines Vertrags mit Capitol Records, der 2006 endete, nicht umsetzen. 2008 stelle er im Internet das The Layover Mixtape, gemixt von DJ Skee, kostenlos zum Download bereit.[1] Es diente als Vorbereitung auf die gleichnamige EP, die am 21. November 2008 in Deutschland erschien. Beigelegt war eine DVD, auf der vier Musikvideos der EP und zwei des Albums The Weatherman LP zu sehen sind. Ein weiteres Video zu einem Lied der EP veröffentlichte er im Internet[2], sowie im Februar 2009 eines für die Single For Whom The Bell Tolls[3].

Diskografie Bearbeiten

Alben Bearbeiten

  • 2007: The Weatherman LP

EPs Bearbeiten

  • 2008: The Layover EP
  • 2010: I don't need Love

Singles Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Fußnoten Bearbeiten

  1. News auf DubCNN.com vom 5. November 2008
  2. Musikvideo zu So Fresh
  3. Musikvideo zu For Whom The Bell Tolls


Kopie vom 23.02.2011, Quelle: Wikipedia, Autoren, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki