FANDOM


Die "Feuerwehrkapelle von 1884" ist ein in der Kreisstadt Cloppenburg beheimateter gemeinnütziger Musikverein in über 125-Jähriger Tradition, der sich der Erhaltung und Pflege der Volksmusik verschrieben hat. [1]

Der Verein Bearbeiten

Die offizielle Bezeichnung, mit der die Feuerwehrkapelle im Juni 1981 ins Vereinsregister eingetragen wurde lautet: "Feuerwehrkapelle von 1884 e.V. Cloppenburg". Aufgrund seiner Ortsansässigkeit wird der Verein in Kurzform auch als "Feuerwehrkapelle Cloppenburg" bezeichnet.

Dem Musikverein gehören momentan 240 Mitglieder an. Von diesen 240 Mitgliedern beteiligen sich 80 Personen aktiv im Stammorchester und 60 im Ausbildungsorchester. Der andere Bereich teilt sich auf Fördermitglieder, bzw. auf Mitglieder in Ausbildung auf, die sich noch nicht aktiv im Ausbildungsorchester beteiligen können.

Die Feuerwehrkapelle ist Mitglied in den Verbänden "Kreismusikverband Cloppenburg" (KMV), "Niedersächsischer Musikverband" (NMV) und der "Bundesvereinigung deutscher Musikverbände" (BDMV).

Seit dem Jahr 2008 ist Ralf Bohman der Dirigent des Orchesters. Erster Vorsitzender ist Werner Brinkmann.

Die Feuerwehrkapelle Cloppenburg vollführt jedes Jahr um die 50 Auftritte. Jährliche wiederholende Termine sind dabei das Klangfeuer als Jährliches Hauptkonzert in der Stadthalle und das Rathauskonzert im Rathaus Cloppenburg.[2]

Orchester Bearbeiten

Dem Verein gliedern sich zwei Blasorchester an, ein Ausbildung- und ein Stammorchester.

Das Ausbildungsorchester dient der Einführung und Ausbildung für das Orchesterpiel und innerhalb der Kapelle auch als Vorbereitung auf das Spielen im Stammorchester. Geleitet wird dieses von Andrea Brinkmann.

Das Stammorchester bildet das Hauptorchester der Feuerwehrkapelle und spielt auch schwierigere Orchesterliteratur der Ober- und Höchststufe. Als Zugangsvoraussetzung ist das Leistungsabzeichen Bronze (D1) des BDMV oder eine ähnliche musikalische Ausbildung zu erwerben. Musikalischer Leiter ist Ralf Bohmann.[2]

Jugend Bearbeiten

Die Feuerwehrkapelle besitzt einen Altersdurchschnitt von ca. 25 Jahren.

In Kooperation der Feuerwehrkapelle mit der Privaten Förderschule St. Vincenzhaus entstand im Jahr 2012 zudem ein kleines Ensemble, in dem die Kinder dort an Blasinstrumenten ausgebildet werden. Regelmäßig finden gemeinsame Proben mit dem Ausbildungsorchester statt.

Für erfolgreiche Jugendarbeit erhielt die Feuerwehrkapelle diverse Auszeichnungen:

2007 Verleihung des „Innovationspreis Ehrenamt“ für das Projekt „Ferienfreizeit für Kinder mit Immigrationshintergrund“ vom Bundesverband Deutscher Musikverbände für Ausbildungsorchester

2008 2. Bundespreis für das Ausbildungsorchester beim Wettbewerb für Jugendorchester aller musikalischen Bereiche der „Jeunesses Musicales“ mit der Ausrichtung des Konzertes "Abo Live on Tour".

2012 Vorgeschlagen für Kinderfreundlichkeitspreis des Deutschen Kinderschutzbundes, Kreisverband Cloppenburg für eine Ferienpassaktion.

Chronik Bearbeiten

GründungBearbeiten

Die Gründung der Kapelle erfolgte 1884 durch den damaligen Hauptmann der Freiwilligen Feuerwehr, Heinrich Fortmann. Anfänglich noch als Trommler- und Pfeiferkorps geprägt, entstand wenig später durch die Aufnahme einiger Blechbläser eine kleine Blaskapelle, die im Jahr ihrer Gründung zum ersten Mal die Schützen Musikalisch begleitete.


Erster WeltkriegBearbeiten

Im ersten Weltkrieg von 1900 bis 1933 löst sich die Kapelle gleich zweimal auf. Nachdem die Musiker die in den Krieg ziehenden Soldaten anfänglich noch musikalisch bei ihrer Abreise begleiten, werden sie wenig später selber einberufen. Die überlebenden Musiker finden sich 1920 wieder zusammen.

Zur Weltwirtschaftskriese 1929 löst sich die Kapelle ein zweites Mal aufgrund von Streitigkeiten über die Eigentumsrechte an den Instrumenten auf. Ein Jahr später tritt diese wieder öffentlich auf.


Zweiter WeltkriegBearbeiten

Die Zeit des zweiten Weltkrieges von 1933 bis 1945 geht auch an den Kapellen nicht spurlos vorbei.

Neben der Musik finden sich viele der Mitglieder auch im SA- und Feuerwehrdienst wieder. Die Feuerwehrkapelle, Kapelle des Arbeitervereins, Kapelle 'Harmonie' Vahren und Gymnasialkapelle sind alle nicht mehr spielfähig und werden vom NS-Kraftfahrtkorps übernommen und zusammengeführt. Zugleich sind sie aber auch Mitglieder der Feuerwehr.

Bei Parteiveranstaltungen spielen die Musiker "gezwungenermaßen"[3] in NSKK-Uniform, bei allen anderen Auftritten in Feuerwehruniform sowie im Zweifelsfalle (z.B. 500-Jahr-Feier der Stadt Cloppenburg) in Zivil.

Während der Zeit des Krieges muss sich die Kapelle wieder auflösen. Mehr als 50% der Musiker sind Soldaten.

Nach 1945Bearbeiten

1955 1. Preis der Spielklasse I und den Ehrenpreis des Musikfestes bei einem Musikwettstreit in Förste (Harz)

1955 Ein Spielmannszug wird der Feuerwehrkapelle angegliedert

1958 „Großen Deutschen Zapfenstreich“ wird zusammen mit Spielmannszug Cloppenburg vor dem Rasteder Schloss aufgeführt.

Von 1960 bis 1970 variieren die Mitgliederzahlen stark.


Nach 1970Bearbeiten

1971 Eine Jugendabteilung, deren Ausbilder Herbert Brinkmann ist, wird gegründet.

1974 Ausrichtung des Kreismusikfestes in Cloppenburg.

1975 Der Spielmannszug Cloppenburg glieder sich ab.

1975 Musikalische Umrahmung eines ZDF-Berichtes über das Museumsdorf

1977 Aufführung des "Großen deutschen Zapfenstreiches" in Cloppenburg anlässlich des ersten City-Festes


Nach 1980Bearbeiten

1980 Gründung eines Mädchenspielmannszuges

1981 Eintragung als gemeinnütziger Verein ins Vereinsregister: "Feuerwehrkapelle von 1884 e.V. Cloppenburg"

1981 Teilnahmam "Tag der Niedersachsen" in Wolfsburg auf Einladung der Landesregierung und des Landesmusikrates.

1983 Besuch der Jugendblaskapelle Fürstenfeld aus Österreich in Cloppenburg.

1984 Besuch des Bundeskanzler Helmut Kohl in Cloppenburg. Die Feuerwehrkapelle spielt im Rahmenprogramm. 

1984 Die Feuerwehrkapelle nimmt ihre erste Schallplatte auf.

1984 100-jähriges Bestehen der Feuerwehrkapelle. Gefeiert wurde mit einem Festgottesdienst, einem Jubiläumskonzert in der Münsterlandhalle, einem Sternmarsch mit über 20 Musikzügen, einer Wasserorgel (Wasserfontänen zu Musik) und zum Abschluss dem ‚Großen Deutschen Zapfenstreich’

1985 Gegenbesuch in Österreich. Unter anderem gibt die Feuerwehrkapelle ein Konzert für den UN-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim.

1987 Landeshauptversammlung des Niedersächsischen Volksmusikerverbandes in Cloppenburg.

1987 Die Feuerwehrkapelle spielt in der Live-Sendung ‚Blick ins Land’ von Radio Niedersachsen und ihr Dirigent Herbert Brinkmann wird zum Interviewpartner

Nach 1990Bearbeiten

1991 Der Feuerwehrkapelle wird von Bundespräsident Richard von Weizsäcker die Pro musica-Plakette für ihre Verdienste um die Pflege der Musik in einem über 100-jährigen Zeitraum verliehen.

1994 11. Landesmusikfest des Niedersächsischen Volksmusikerverbandes in Cloppenburg

1997 Teilnahme an der Musikschau der Nationen in Bremen

2002 Uraufführung des preisgekrönten Werkes ‘Abendklänge – ein Notturno?‘ von Rolf Rudin für symphonisches Blasorchester

2004 Die Feuerwehrkapelle nimmt ihre Jubiläums-CD für ihr 120 Jähriges Bestehen auf.

2007 Verleihung des „Innovationspreis Ehrenamt“ für das Projekt „Ferienfreizeit für Kinder mit Immigrationshintergrund“ vom Bundesverband Deutscher Musikverbände für Ausbildungsorchester.

2007 Großkonzert und Gesangsprojekt "Winds & Voices" der Feuerwehrkapelle Cloppenburg mit über dreihundert Sängerinnen und Sängern aus acht Chören der Stadt Cloppenburg.

[4]

2008 Konzert in der Partnerstadt Bernay (Frankreich) der Stadt Cloppenburg mit einem Projektchor unter der Leitung von Ludwig Kleinalstede.

2008 2. Bundespreis für das Ausbildungsorchester beim Wettbewerb für Jugendorchester aller musikalischen Bereiche der „Jeunesses Musicales“ mit der Ausrichtung des Konzertes "Abo Live on Tour".

2009 125 Jähriges Jubiläum der Feuerwehrkapelle mit Ausrichtung der 51. Landesdelegiertenversammung des Niedersächsischen Musikverbandes, Frühlingskonzert im Museumsdorf, Jubiläumskonzert, Umzug durch die Innenstadt und dem "Großen deutschen Zapfenstreich".

2012 Aufführung der Messekomposition Missa Katharina in Cloppenburg und Löningen

2013 Großes Konzert in der Kaiserhalle in Wagenfeld

2014 Aufnahme der CD "Jubelklänge" zum 130 Jährigen Jubiläum

2014 Musikalische Gestaltung der Verbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbandes in der Münsterlandhalle

[5] [6]

Diskografie Bearbeiten

1984 - "100 Jahre Feuerwehrkapelle Cloppenburg" Bearbeiten

Im Jahr 1984 nimmt die Feuerwehrkapelle ihre erste Schallplatte unter dem Titel "Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Freude. 100 Jahre Feuerwehrkapelle Cloppenburg" auf. Die Musikalische Leitung übernimtt dabei der Dirigent "Herbert Brinkmann".[7]

Bearbeiten

Seite A

  1. Dixie Parade (Willi Löffler)
  2. Leichtes Blut (Johann Strauß)
  3. Gruß an Los Angeles (Hans Freivogel)
  4. Freut Euch des Lebens (Adolf Angst
  5. Florentiner Marsch

Seite B

  1. Cloppenburger Feuerwehrmarsch (Herbert Prager)
  2. Meine Jugendzeit (Hans Freivogel)
  3. Sousa-Favoriten (Arr. Walter Tuschla)
  4. Vom Egerland zum Moldaustrand (Arr. Siegfried Rundel)
  5. Hoch Heidecksburg (R. Herzer op 10)

19xx - "Hofkonzert" Bearbeiten

Die CD "Hofkonzert" ist die Erste CD der Feuerwehrkapelle.

2004 - "Klangfeuer" Bearbeiten

Im Jahr 2004 nimmt die Feuerwehrkapelle ihre zweite CD unter dem Titel "Klangfeuer" auf. Dieser Titel findet sich seitdem auch im Jahreskonzert wieder, das jährlich einem anderen Thema gewidmet ist. Die Musikalische Leitung unterliegt "Blair Carmichael".[8]

Bearbeiten

  1. Arsenal (Musik: Jan Van der Roost)
  2. The New Village (Musik: Kees Vlak)
  3. Festival Suite (Musik: André Waignein)
  4. An Irish Lullaby (Arrangement: Stephen Bulla)
  5. Symphony of Hope (Musik: Kurt Gäble)
  6. Hymn Of Friendship (Musik: Michiel van Delft)
  7. Tokyo Adventure "Abenteuer in Tokyo" (Musik: Luigi di Ghisallo)
  8. Simon And Garfunkel (Musik: Paul Simon, Bearbeitung: Ron Sebregts)
  9. ABBA Gold (Musik: ABBA, Bearbeitung: Kurt Gäble)
  10. Little Brown Jug (Traditional, Arrangement: Eric Osterling)
  11. Udo Jürgens Live (Musik: Udo Jürgens, Arrangement: Kurt Gäble)
  12. Westernagen on Tour (Musik: Marius Müller-Westernhagen, Bearbeitung: Manfred Schneider)
  13. Buble Boy March (Musik: Charlse S. Peters, Paul Yoder)

2014 - "Jubelklänge" Bearbeiten

Im Jahr 2014 nimmt die Feuerwehrkapelle ihre dritte CD unter dem Titel "Jubelklänge" auf. Die Musikalische Leitung übernimmt Ralf Bohmann, Dirigentin des Ausbildungsorchesters ist "Andrea Brinkmann".[9]

Bearbeiten

Feuerwehrkapelle Cloppenburg - Dirigent Ralf Bohmann

  1. Jubelklänge (Musik: Ernst Uebel; Bearb.: Franz Bummerl)
  2. Beyond the sea (Musik und Text: Charls Trenet, Albert Lasry, Arr.: Steve McMillan)
  3. Tanz der Vampire (Musik: Jim Steinmann; Arr.: Wolfgan Wössner)
  4. Vilia (Musik: Franz Lehar, Arr.: Alfred Reed)
  5. Ich gehör nur mir (Musik und Text: Michael Kunze, Sylvester Levay, Arr.: Simon Felder)
  6. Langstrup Samba (Musik und Text: Jan Johannson, Astrid Lindgren; Arr.: John Blanken)
  7. Musik liegt in der Luft (Musik: Heinz Gietz; Bearb.: Walter Tuschla)
  8. Santiano (Musik und Text: Mark Nissen, Hartmut Krech, Antonio Berardi, Lukas Hainer; Arr.: Erwin Jahreis)
  9. Concerto d´amore (Musik: Jacob de Haan)
  10. Eighties Flashback (Arr.: Paul Murtha)
  11. James Last Golden Hits (Arr.: Steve McMillan)

Ausbildungsorchester der Feuerwehrkapelle Cloppenburg - Dirigentin Andrea Brinkmann

  1. Disco Lives (Arr.: Johnnie Vinson)
  2. The young Verdi (Arr.: Tom Parker)
  3. Highlights from Shrek 2 (Arr.: Michael Brown)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Satzung der Feuerwehrkapelle von 1884 in der Fassung vom 16.02.1992
  2. 2,0 2,1 http://www.feuerwehrkapelle-cloppenburg.de
  3. [Zumholz, Maria Anna (Hrsg.): Biographien und Bilder aus 575 Jahren Cloppenburger Stadtgeschichte / hrsg. von Maria Anna Zumholz, Michael Hirschfeld und Klaus Deux Unter Mitarb. von Heidrun Osterhus, Hermann Asbree, Hans Osterbrink und Karl Sieverding Im Auftr. der Stadt Cloppenburg. - Münster : Aschendorff, 2011]
  4. Heimatbund für das Oldenburger Münsterland(Hrsg.):Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 2009. 58. Jahrgang, Vechta 2008
  5. Festschrift der Feuerwehrkapelle von 1884 e.V. Cloppenburg zum 125 - Jährigen Jubiläum
  6. Heimatbund für das Oldenburger Münsterland(Hrsg.):Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 1984, Vechta 1984
  7. Feuerwehrkapelle von 1884 e.V. Cloppenburg: Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Freude. 100 Jahre Feuerwehrkapelle Cloppenburg. Leitung: Herbert Brinkmann, 1984
  8. Feuerwehrkapelle von 1884 e.V. Cloppenburg: Klangfeuer, 2004
  9. Feuerwehrkapelle von 1884 e.V. Cloppenburg: Jubelklänge, 2014
Wikipedia-logo-v2-wordmark
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.