FANDOM


Fiddler’s Fare
Fidder's Fare
Allgemeine Informationen
Genre(s) Irish Folk
Gründung 2003
Website www.fiddlersfare.de
Aktuelle Besetzung
Gesang (dreistimmig), Fiddle, Gitarre, Kontrabass
Anna Siobhán Seubert
Max Floßmann
Klaus Kroeker
Ehemalige Mitglieder
Fiddle
Thomas Floßmann

Fiddler’s Fare ist ein 2003 gegründetes bayerisches Irish-Folk-Trio aus Murnau.

Musik Bearbeiten

Fiddler’s Fare (deutsch etwa: die Kost des Fiddle-Spielers) widmet sich traditioneller Irish-Folk-Musik in klassischer Besetzung mit Fiddle, Gitarre und Kontrabass. Das Trio spielt vorzugsweise akustisch bei kleineren Anlässen auf, ist aber auch auf einschlägigen Festivals vor großem Publikum und auf der Bühne zu Hause. Seit 2004 kann das Folk-Trio auf mehrere hundert Auftritte vorwiegend im oberbayerischen und östlichen Allgäuer Raum verweisen.

Der dreistimmige Gesang (eine Frauen- und zwei Männerstimmen) lehnt sich stark an die ursprüngliche Irish Traditional Music an, wie sie bis zum 18. Jahrhundert vorwiegend a capella (ohne Instrumentalbegleitung) in Pubs und auf anderen gesellschaftlichen Anlässen von der einfachen Bevölkerung gesungen wurde.

Alle Mitglieder des Trios sind jedoch gleichzeitig Instrumentalisten, die abwechselnd einen dominanten oder auch Solo-Part übernehmen. Das ergibt einen abwechslungsreichen Sound quer durch die ganze Bandbreite irischer Volksmusik von wehmütigen Liebesliedern bis zu mitreißenden Gassenhauern. Eine rhythmische Ergänzung findet die Musik in den kastagnettenartig klingenden Bones, die ursprünglich tatsächlich aus Schafsknochen bestanden.

BesonderheitBearbeiten

Eine Besondertheit stellt die Art des Vortrags der bayerischen Künstler mit traditionellem Repertoire irischer und folglich vorwiegend englischssprachiger Volksmusik dar. Die meisten der irischen Jigs, Reels und Balladen erzählen zur Musik romantische Geschichten und Geschichte, die von den drei Musikern vor dem eigentlichen Spiel plastisch und unterhaltsam geschildert werden, wobei das schauspielerische Element der Fiddle-Spielerin Anna Siobhán Seubert auch als Regisseurin stark zur Geltung kommt.

Damit fällt der Band vor deutschsparchigem Publikum auch eine Rolle als Botschafter und Dolmetscher der irischen Volkskultur zu, dessen Melodien man häufig zwar kennt, nur selten aber die Geschichten, um die sie sich ranken und die ein sehr wesentliches Element darin darstellen.

Bandgeschichte Bearbeiten

Anfang 2003 gründete das Oberammergauer Brüderpaar Max und Thomas Floßmann (Kontrabass und Fiddle) nach einer ausgiebigen Irlandreise mit dem Bayersoier Gitarristen Klaus Kroeker das Bandprojekt mit dem Ziel, als Bayern authentische irische Volksmusik „wie von und auf der Grünen Insel“ zu machen, die sich vom verbreiteten Pub Folk und seinen All Time Standards abhebt. Kroeker war zuvor bereits als Folk-Duo The Roving Gamblers mit Dirk Kilian (heute Triskilian) auf Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Alle drei hatten einen starken Bezug zu Irland und zur irischen Musik, waren aber auch von klein auf in der traditionellen bayerischen und speziell der regionalen Volksmusik des Ammertals verwurzelt, wo auch heute noch die Volksmusikkultur mit klassischen Saiteninstrumenten und die traditionelle Stubenmusik gepflegt wird.

Nach vier Jahren verließ Thomas Floßmann im März 2008 das Trio, um an der Münchner Musikhochschule ein Studium zu beginnen und sich der Renaissance-Folkband Sava anzuschließen. Für Tourplan und Proben blieb zuwenig Zeit.

Kaum eine Woche später stieß Anna Siobhan Seubert zu den verbliebenen Mitgliedern. Die Fiddlerin hatte in Russland Schauspielerei studiert, war dort durch musikbegeisterte Kollegen mit Irish-Folk-Musik in Berührung gekommen, war mit der keltisch orientierten russischen Folkband Na Caora Atil bereits mehrere Jahre durch Russland und Deutschland getourt und eben erst wieder fest in ihre bayerische Heimat zurückgekehrt.

Sie ergänzte das Trio um die verloren gegangene Fiddle, ihre Altstimme, was die musikalische Bandbreite des Trios erweiterte sowie ihre schauspielerische Ausbildung und Erfahrung, mit der sie das heute stark erzählerische Element einbrachte und ausbaute.

Alben Bearbeiten

  • 2010: The Dogs Among the Bushes

Weblinks Bearbeiten

Wikipedia-logo-v2-wordmark
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.
Deutsche Band

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.