Fandom

Musik-Wiki

Hammer & Michel

Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Hammer & Michel
Studioalbum von Jan Delay
Veröffentlichung 11. April 2014
Label Universal Records
Format CD, LP, Download
Genre Funk, Rock
Anzahl der Titel 12
Chronologie
Wir Kinder vom Bahnhof Soul
(2009)
Hammer & Michel
Singleauskopplungen
6. März 2014 Liebe
28. März 2014 St. Pauli

Hammer & Michel ist das vierte Studioalbum des deutschen Funk-Sängers Jan Delay. Es erschien am 11. April 2014 bei Universal Records.

Rezeption Bearbeiten

Die Meinungen zu dem Album gehen weit auseinander. Während der Musikexpress die Einordnung als Rock-Album abstreitet und anmerkt, dass das Album weitgehend auf dem Deutschrock-Level eines leidlich modernisierten Udo Lindenberg verharrt[1] und auch Der Spiegel in ähnlichen Grundton anmerkt, dass mit Rock'n'Roll ... das alles, ähnlich wie unlängst bei Heino und seiner Rocker-Platte, rein gar nichts zu tun hat.[2] meint Der Tagesspiegel, dass sein Wechsel von Funk zu Rock ... gut bei den Fans anzukommen' scheint.[3]

Auch Laut.de ist nicht überzeugt von der CD und meint, dass Dumpfe, monotone Stampf-Rhythmen, die jede Schülerband in ihren ersten gemeinsamen Tagen im muffeligen Proberaum auf die Reihe bekommt die CD prägt und vergab deshalb nur 2 von 5 Sternen.[4]

Produktion Bearbeiten

Ursprünglich sollte die von Jan Delay produzierte CD schon im Sommer 2013 erscheinen, jedoch war die Rockmusik für den Sänger schwerer als erwartet zu produzieren.[5]. Die CD wurde vom Plattenlabel Vertigo der Universal Music Group im April 2014 veröffentlicht. Alle Lieder hat Delay unter seinem bürgerlichen Namen Jan Phillip Eißfeldt zusammen mit Kaspar Wiens, Lieven Brunckhorst, Alexander Busse, Loomis Green, Sebastian John, Philipp Kacza, Jonas Landerschier, Jost Nickel, und Olli Wong komponiert.[6]

Charterfolge Bearbeiten

Album Bearbeiten

Jahr Titel Chartpositionen[7]
DE AT CH
2014 Hammer & Michel 1 3[8] -

Titelliste Bearbeiten

# Titel Länge
1. Liebe 6:14
2. Dicke Kinder 3:16
3. Sie kann nicht tanzen 3:27
4. Straße 4:20
5. Fick 3:33
6. Scorpions-Ballade 5:01
7. Nicht eingeladen 3:06
8. Action 3:37
9. Hertz 4 3:34
10. St. Pauli 4:27
11. Wacken 4:02
12. Kopfkino 5:14

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Hammer & Michel musikexpress.de
  2. "Hammer & Michel" in Berlin: Jan Delay am Riffchen-Büffet spiegel.de
  3. Jan Delay von null auf Platz eins der Album-Charts tagesspiegel.de
  4. Hammer & Michel bei Laut.de
  5. Jan Delay über sein neues Rock-Album „Hammer und Michel” profil.at
  6. Credits Hammer & Michel Allmusic
  7. ABBA - The Worldwide Chart Lists
  8. Charts Österreich KW 17: Jan Delay holt mit "Hammer & Michel" Bronze musikmarkt.de

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki