FANDOM


Qsicon Fokus2 Dieser Artikel wurde am 9. Mai 2014 auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden: vollprogramm, sofern relevant--Lutheraner (Diskussion) 17:47, 9. Mai 2014 (CEST)

Jürgen Prinz (* 22. Juni 1967 in Hermeskeil) ist ein deutscher Musiker, Sänger, Komponist, Texter und Musikproduzent.

Leben Bearbeiten

Als Sohn einer deutsch-französischen Verbindung wuchs er in einem Hotelbetrieb in der Nähe von Trier auf. Mit fünf Jahren begann er mit dem Unterricht für Klavier und Gitarre. Es folgten Musiktheorie, Schulorchester, Ausbildung zum Hotelkaufmann und Bilanzbuchhalter.

Musik Bearbeiten

Prinz war Sänger und Keyboarder der Band Strangers, es folgte eine Weiterbildung zum Toningenieur am SAE Institute in Köln. Weiterhin war er Sänger der Band Die Strandjungs. Die Band, unter dem Management von Udo Wehr und Wolfgang Kaminski, der maßgeblich für die großen Erfolge von Roy Black verantwortlich war, errang höchste Chart-Platzierungen mit Hits wie So heiß wie die Sonne, das deutsche Cover von Like Ice in the Sunshine oder Surfen auf dem Baggersee, Hilf mir Sonja, Kaffebraun und Mein kleines rotes Cabriolet, allesamt deutsche Coverversionen der Beach Boys-Klassiker aus den USA.

Nach seinem Abschied als Sänger von den Strandjungs bei der ZDF-Sommerhitparade 2004 mit Dieter Thomas Heck veröffentlichte er sein erstes deutsches Solo-Album Traumfabrik mit Popsongs wie Du machst mich sommer oder Zeig mir wie du küsst.

2007 gründete Prinz den Musikverlag und das Label prinzmedia.Es folgten diverse Studioproduktionen und Projekte mit Künstlern wie Michael Mendl, Dana Schweiger, Manuel Sanchez, der Kinderoper der Bayreuther Festspiele und weitere.

2013 erweiterte Prinz Tonstudios um ein zweites Studio für Produktionen in High Definition Format, Aufzeichnungen von Live-Konzerten im 4K Ultra High Definition Format, Content-Aufbereitung, Soundtrack Produktionen und mehr.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki