FANDOM


Janus-Experiment
Allgemeine Informationen
Genre(s) Power-Metal
Gründung 2011
Website [www.myspace.com/janus-experiment]
Gründungsmitglieder
Heiko Mürkens
Robert Moosdorf
Markus Bothe
Torsten Borrmannn
Aktuelle Besetzung
Gesang „Michelangelo Buonarroti“
Torsten Borrmann
Gesang „Lodovico Buonarroti“
Heiko Ludwig
Gesang „Domenico Ghirlandaio“
Sascha Staib
Gesang „Papst Julius II“
Joscha Golzari
Gesang „Magd Anna“
Sabrina Schunck
Gesang „Francesca di Neri“
Marion Klötsch
Sprecher
Gerhard Fehn
Keyboards
Heiko Mürkens
Gitarre
Robert Moosdorf
Bass
Markus Bothe
Drums
Frank Kelder
Akustikgitarre
Jan David Engel

Janus-Experiment ist eine deutsche Metal-Band aus Aachen.

Die Band entstand aus einem Studio-Projekt, welches sich anfänglich nur zum Zwecke der Einspielung des Konzeptalbums „Michelangelo 2012“ zusammen gefunden hatte.

Michelangelo 2012 Bearbeiten

„Michelangelo 2012“ ist das Debüt-Album (VÖ 1. August 2012) der Band aus der Feder des Keyboarders und Produzenten Heiko Mürkens.

Das Album gewann am 08.12.12 in Wiesbaden den "Deutschen Rock & Pop Preis 2012" als "bestes Metal-Album". 

Entstehung Bearbeiten

Die Entstehung dieses Albums begann bereits 2008, als Heiko Mürkens die ersten Songideen festhielt. In den Jahren 2009 bis 2011 entwickelte sich daraus ein Konzeptalbum, welches die Lebensgeschichte Michelangelo Buonarrotis thematisiert. Zwischen den Frühjahren 2011 und 2012 wurde das Album eingespielt. Hierzu wurden erfahrene Musiker und Sänger aus ganz Deutschland und den Niederlanden für das Projekt gewonnen. Aus dieser Zusammenarbeit entwickelte sich letztlich die Band Janus-Experiment.

Musik Bearbeiten

Janus-Experiment schuf mit „Michelangelo 2012“ ein Konzeptalbum, welches, letztendlich auch aufgrund der deutschen Texte, Gedanken an ein Musical hervorruft.

Man findet bei Michelangelo 2012 Power-Metal-Hymnen mit symphonischen Einflüssen, Orchesterarrangements und Chorgesängen neben klassischen Heavy-Metal-Stücken oder Speed-Metal-Passagen. Aufgrund der deutschen Texte wird der Musikstil auch als „Metal-Musical“ bezeichnet. Nicht zuletzt deshalb und aufgrund der Komplexität der Kompositionen mit ausgedehnten Intrumentalteilen liegt eine stilistische Einordnung in das Genre des Progressive-Metal nahe.

Handlung Bearbeiten

In dem Album werden acht Kapitel im Leben Michelangelos behandelt.[1]

  • Die Reise beginnt im ersten Track „Am Ende der Zeit“ am Sterbebett des Künstlers. Er weiss, dass das Ende nah ist und reflektiert seine Vergangenheit. Schon früh interessierte sich Michelangelo für Kunst, was seinem Vater Lodovico allerdings immer missfiel. So kam es zum heftigen Streit, den am Ende nur Michelangelos Sturheit und seines Vaters Resignation beenden konnten.
  • „Du bist“ handelt vom Beginn Michelangelos künstlerischen Weges in der Werkstatt des Domenico Ghirlandaio. Dort zunächst als ein „Nichts“ betitelt erkannte sein Mentor bald das Talent des jungen Mannes. Schnell und ehrgeizig erlernte er die Fundamente der Freskokunst, die ihm später auch die Türen nach Rom öffnen sollten.
  • „Wahrer Gott“ beschreibt die Entwicklung Michelangelos Selbstbewusstseins. Getrieben durch seinen Perfektionismus und seine Ruhelosigkeit, erschien er vielen Mitmenschen als unnahbarer Einzelgänger. Nichts, was er nicht selber kontrollieren und erschaffen konnte, war gut genug. Er ging davon aus, dass sich niemand – außer Gott – auf seiner Augenhöhe befinden könne.
  • In „In nomine patris“ schließlich wurde Papst Julius II auf Michelangelo aufmerksam. Dieser wollte anfangs ein großartiges Grabmonument von ihm gestaltet haben, welches den Papst auch nach dessen Tod noch feiern sollte. Aber dann entschied sich der kriegerische Despot gegen eine weitere Finanzierung dieses Grabmals, um seine Eroberungspläne vorantreiben zu können. Michelangelo kochte vor Wut!
  • „Ganz mein“ behandelt Michelangelos vorübergehenden Rückzug aus Rom bevor er schließlich ein weiteres Angebot des Papstes, die Sixtinische Kapelle malerisch zu gestalten, trotz Bedenken, annahm. Er wusste, dass ihn diese Aufgabe an den Rand des (körperlich) Möglichen führen würde; erkannte aber auch, dass dies die Möglichkeit war, mit Papst, Klerus und Kirche abzurechnen...
  • „Nur ein Bild“ zeigt Michelangelo aus dem Blickwinkel des Volkes, vertreten durch die Magd Anna: Dieser ruhelose, eigenwillige Mensch spaltete die Gemüter. Von den einen wegen seines unbeugsamen Willens und seiner übermenschlichen Energie bewundert, von den anderen wegen seines unbeherrschten Temperamentes und den Anspielungen in seinen Gemälden gehasst.
  • „Vollendung“: Michelangelo stellt sein bedeutendstes Werk fertig. Geblendet von der gewaltigen Größe und der augenscheinlichen Zurschaustellung kirchlichen Glaubens, bemerken weder Papst noch Klerus die wahren Aussagen des Gemäldes. Michelangelo hatte nicht nur seine Gottesfürchtigkeit zum Ausdruck gebracht. Vielmehr hat er der Menschheit versteckte Botschaften hinterlassen, die über reine Religion hinausgehen und der damaligen Zeit weit voraus waren...
  • Mit „Refectio“ schließt sich dann der Kreis. Zum Ende seines Lebens blieben Michelangelo viele Fragen. Aber er erkannte auch, dass der Tod nicht das Ende bedeutet und seine Kunst noch lange nach ihm weiter bestehen würde. Aus diesem Wissen schöpfte er den Mut, um loszulassen und sich endlich der Ruhe hinzugeben...

Titelliste Bearbeiten

  1. Am Ende der Zeit (08:05)
  2. Ouvertüre (02:31)
  3. Nichts (Du bist) (11:19)
  4. Wahrer Gott (04:39)
  5. In nomine patris (08:13)
  6. Ganz mein (05:11)
  7. Nur ein Bild (07:20)
  8. Vollendung (08:40)
  9. Refectio (04:50)

Diskografie Bearbeiten

  • 2012: Michelangelo 2012, House-Master Records[2]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://allover-ffm-rock.de/joomla/index.php?option=com_content&task=view&id=8828&Itemid=91
  2. http://d-nb.info/1024797376/about/html
Wikipedia-logo-v2-wordmark
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.