Fandom

Musik-Wiki

Julian Thome

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Jt-hp2014-promo.jpg

Julian Thome im Juli 2014.

Julian Thome (* 19. September 1991, in Sinsheim, Baden-Württemberg) ist ein deutscher Rock- und Soulsänger. Er ist zudem noch Filmproduzent, Schauspieler, Filmkritiker und Multi-Instrumentalist. Seine raue Stimme reicht über erstaunliche 4 Oktaven.

Leben Bearbeiten

Der Schulabgänger versuchte sich als Filmemacher und Schriftsteller (auch Filmkritiker) bevor er die Musik für sich entdeckte. Nach einigen akustischen Musikprojekten, bei denen er als Sänger tätig war, erlente er ziemlich schnell Gitarre und Klavier. Zunächst gewann er Aufmerksamkeit durch Youtube und anderen Internetplattformen, bevor er eigene Stücke aufnahm u.a. den Song Collected Papers, der vorallem durch die On-Demand-Website Last.fm bekannt wurde, bei der er mittlerweile über 110.000 gespielte Titel auf seinen Namen verzeichnen kann.

Anfang 2010 beschloss er seine Musik nun mit einer eigenen Band fortzusetzen. Schon im März fand das erste Konzert, zunächst unter Julian Thome & Band, statt. Der Name sollte sich nur wenige Zeit später in The Julian Thome Band umändern. Diese Formation spielt ausnahmslos die eigenen Songs des Frontmannes, der im weiteren Verlauf auch noch Schlagzeug und Bass dazulernte.

Bereits im Juni 2011 wurde er als "Promi Guest", bei dem von RTL gefilmten Event "School of Rock" am Timmendorfer Strand, angekündigt, musste aber seinen Auftritt aufgrund von technischen Komplikationen noch vor Ort absagen. Nach einigen Umbesetzungen stellte Thome eine neue Band zusammen, zu der er einige seiner musikalischen Vorbilder holte um seine Musik mehr nach seinen Vorstellungen umzusetzen.

ThomeBW-cartoon.jpg

Thome im Juni 2014 bei einem Konzert in Köln.

Inzwischen spielt er in wechselnder Besetzung u.a. mit Dieter Rubach, Andy Susemihl, Paddy Boy, Marco Alleata, Alfred Henning, Jörg Shaby Pelzer, Mimi Grimm, Steffen Zäuner und vielen mehr.

2013 hat er u.a. Konzerte mit Star-Keyboarder Martin Gerschwitz (Iron Butterfly, Vanilla Fudge, Meat Loaf), DSDS-Star Max Buskohl oder der australischen Punk-Band The On Fires bestritten.

Im Rahmen einer eigenen Werbecampagne spendete er im Juli 2013 Geld an die Hilfsorganisation "Brot Für Die Welt". Er verlieh bis Juni 2014 zwei mal den BMT-Award zur Förderung von Newcomern in der Musikbranche. In der "Best Music Talent"-Jury sitzt er u.a. mit Bonfire-Gitarrist Hans Ziller und Hella Donna-Gründer Sven Hessel. Am 17. Juni 2014 wurde er in Doris Vinson's Buch "233 Success Facts - Everything You Need to Know about Miranda Cosgrove", einer Biografie über Hollywood-Star Miranda Cosgrove, erwähnt.

Im Januar 2015 produzierte er den US-Action-Horror-Film "Cyborg X" mit Kino-Legende Danny Trejo und Topmodel Eve Mauro in den Hauptrollen. Am 25. März brachte er seine Single "Being Alone" weltweit auf den Markt. Am 20. Mai folgte der Trailer zu dem Erotik-Drama "From Nuns & Prostitutes". Thome produzierte den Kurzfilm, sein Song "Being Alone" wurde ebenfalls in dem Film miteingebracht. Seit dem 25. März 2015 ist seine Single "Being Alone" weltweit erhältlich, mit der er es am 08.12.2015 bei Amazon.de auf Platz 711 der Pop-Downloads schaffte. Am 25.12.2015 schaffte es die Single dort sogar auf Platz 521. Seine 2. Single "Revolution" kam am 21. Januar 2016 heraus.

Filmografie als Produzent Bearbeiten

  • 2016: Cyborg X
  • 2016: From Nuns & Prostitutes
  • 2017: The Room

Filmografie als Schauspieler Bearbeiten

  • 2016: Puya - Der Film
  • 2016: Julian Thome: Being Alone
  • 2017: Dankeschön-Wunderschön
  • 2017: No Boundaries

Sonstige Nennung im Abspann Bearbeiten

  • 2016: Lake Eerie
  • 2016: Kinder Sind Engel
  • 2016: Nine

Videos Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki