Fandom

Musik-Wiki

Jumprava

Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Jumprava
Allgemeine Informationen
Genre(s) Synthpop, Synth-Rock, Pop Rock
Gründung 1984
Auflösung 1992
Neugründung 1997
Gründungsmitglieder
Bass, später auch Gesang
Ainārs Ašmanis
Māris Jurjāns
Ainars Vilde
Antonija Breidaka
Aktuelle Besetzung
Percussion
Aigars Krēsla
Keyboard, Gesang
Aigars Grauba (seit 1989)
Keyboard, Gesang
Aigars Grāvers
Bass, später auch Gesang
Ainārs Ašmanis (seit 1984)
Ehemalige Mitglieder
Gesang, Gitarre
Ingus Ulmanis (1984-1987)
Gesang, Gitarre
Aigars Votišķis (1984-1987)
Māris Jurjāns (1984-1986)
Hermanis Kaminskis (1984-1986)
Ainārs Vilde (1984-1984)
Antonija Breidaka (1984-1984)

Jumprava sind eine lettische Synthpop-Band aus Riga, die aufgrund ihrer Spielart als „lettische Depeche Mode“ bezeichnet werden. In Lettland haben sie Superstar-Status. .

GeschichteBearbeiten

Im Frühjahr 1984 gründet sich die Band mit vier Mitgliedern, von denen bereits zwei Mitglieder noch im Gründungsjahr die Band verlassen. Als Ersatz für Ainārs Vilde und Antonija Breidaka kommen Hermanis Kaminskis, Ingus Ulmanis, Aigars Votišķis und Aigars Grāvers. Durch die neue Besetzung wurde 1985 das erste Album „Ne tevu zemes“ eingespielt und veröffentlicht. Māris Jurjāns und Hermanis Kaminskis verließen die Band im Jahr 1986. Im selben Jahr kam die Band zur Plattenfirma Melodija. Zuerst, um einen Beitrag zur Compilation mit dem Namen «Mikrofons – 86» (kyrillisch: «Микрофон — 86») beizusteuern. 1987 verlassen Ingus Ulmanis und Aigars Votišķis die Band welche zusammen eine eigene Band namens Ladezers gründen. Im Jahr 1988 wurde die zweite LP veröffentlicht. Aufgrund der zu Sowjetzeiten gleichgestellten Schreibweisen wurde dieses Album als Группа “Юмправа” und Grupa Jumprava bezeichnet. Da diese LP Songs aus den Jahren 1987 und 1988 enthält, wird sie auch unter den Namen Jumprava 87-88 geführt. 1989 erscheint Aigars Grauba als neues Bandmitglied und später erscheint das dritte Album “Pilsēta” (die Stadt), welches die letzte Veröffentlichung bis zur Trennung im Jahr 1992 ist. In den 1990er erscheinen noch zwei Best-Of-Alben, bis die Band im Jahr 1997 in unveränderter Besetzung wieder ihre musikalische Arbeit aufnimmt und bei Platforma Records unter Vertrag genommen wird. 1998 veröffentlicht die Band nach neun Jahren wieder ein Studioalbum. In den 2000er Jahren wird es eher ruhig um die Band. Weitere Alben folgen nur in den Jahren 2001 und 2005.

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

  • No tēvu zemes (1985)
  • Grupa Jumprava / Группа “Юмправа” (1988)
  • Pilsēta (1989)
  • Laika atšķirību Romance (1998)
  • Trajektorija (2001)
  • Inkarmo (2005)

ZusammenstellungenBearbeiten

  • Jumprava I-II-III-IV (1994)
  • Jumprava 84-87 (1995)
  • Jumprava 88-90 (1996)
  • Labāko dziesmu izlase (1999)
  • Labāko dziesmu izlase II daļa 1984 – 1990 (2005)
  • Jumprava (DVD) (2005)
  • Labāko dziesmu dubultizlase: Dzīvo silti! (2006)

MusikvideosBearbeiten

  • Vēlreiz (1988)
  • Ziemeļmeita (1988)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki