FANDOM


Die Junge Philharmonie Erlangen ist ein Sinfonieorchester für Studenten und Berufstätige in der mittelfränkischen Stadt Erlangen. Das Orchester setzt sich aus ca. 100 Mitgliedern zusammen. Es wird als eigenständiges, selbstorganisiertes Orchester geführt.

Geschichte Bearbeiten

Das Ensemble wurde im Jahr 1992 von musikbegeisterten Studenten als Ableger des Collegium Musicum der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg gegründet. In den Anfangsjahren leiteten zunächst die Dirigenten Ronald Scheuer und Jochen Grab das Orchester. Von 1997 an wurde die musikalische Leitung von Vladimir Kowalenko übernommen. Nach dessen Ausscheiden im Jahre 2007 schloss sich eine Phase mit semesterweise wechselnden Dirigenten an. Ab 2010 wurde das Ensemble von Gordian Teupke und Mathias Bock (beide Nürnberg) im Wechsel geleitet. Seit 2013 ist Tristan Uth (St. Gallen) neben Gordian Teupke fester Dirigent des Orchesters.

Proben und Konzerte Bearbeiten

Das Orchester bestreitet pro Jahr zwei Probenphasen, die sich terminlich an den Vorlesungszeiten orientieren (Probentermin ist der Sonntagabend). Die Konzerte selbst finden jeweils zum Semesterende in der Erlanger Heinrich-Lades-Halle statt. Die Konzertprogramme reichen von klassischen und romantischen Orchesterwerken bis hin zu Tango- und Filmmusik-Kompositionen. In der Regel wird in jedem Programm auch ein Solokonzert aufgeführt, wozu in der Vergangenheit zahlreiche namhafte Solisten verpflichtet werden konnten, darunter:

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki