Fandom

Musik-Wiki

Kim Gloss

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Kim Gloss (bürgerlicher Name Kim Debkowski, * 23. August 1992 in Hamburg) ist eine deutsche Pop-Sängerin mit polnischen Wurzeln die 2010 durch ihre Teilnahme bei „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt wurde. Im selben Jahr unterschrieb sie einen Plattenvertrag beim Label MOKOH MUSIC und begann mit den Aufnahmen für ihr erstes Album „Rockstar“. Seit Anfang Januar 2011 ist Kim Gloss auf Promotion-Tour durch Deutschland.

Deutschland sucht den Superstar Bearbeiten

2010 nahm Kim Gloss (noch unter ihrem bürgerlichen Namen Kim Debkowski) an der 7. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ teil und belegte den 4. Platz als beste weibliche Teilnehmerin. Durch die Sendung erhielt sie den Künstlernamen Kim Gloss, aufgrund ihrer auffälligen Outfits und ihrer Vorliebe für Lipgloss. Ihre Art, sich zu stylen und zu schminken führten dazu, dass RTL ihr als Novum in der Struktur des Formats eine eigene Rubrik einräumte: In „Kim Gloss TV“ gab Kim ihren Fans Fashion-Tipps.

Auftritte von Kim Gloss bei Deutschland sucht den Superstar

MottoshowDatumTitelOriginalinterpretPlatzierung
1. Mottoshow
"Megahits von heute"
20. Februar 2010Take a BowRihanna4. Platz (7,3%)
2. Mottoshow
"Die größten Pop-Hymnen"
27. Februar 2010 FameIrene Cara6. Platz (7,4%)
3. Mottoshow
"Happy Holidays"
06. März 2010La Isla BonitaMadonna4. Platz (9,3%)
4. Mottoshow
"Die große 80er Party"
13. März 2010Eternal FlameThe Bangles 5. Platz (8,2%)
5. Mottoshow
"Deutsch vs Englisch"
20. März 2010Krieger des Lichts
Can´t get you out of my Head
Silbermond
Kylie Minogue
3. Platz (16,7%)
6. Mottoshow
"Ballermann"
27. März 2010Du hast mich tausdenmal belogen
Almost Lover
Andrea Berg
A Fine Frenzy
4. Platz (15,5%)
7. Mottoshow
"Alt vs. Neu"
23. April 2010Evacuate the Dancefloor
Yes Sir I can Boogie
Cascada
Baccara
4. Platz (15,7%) (ausgeschieden)

</font color></font size></font></p></p align></td> </tr> </table>


Nach dem Ausscheiden bei „Deutschland sucht den Superstar“ unterschrieb Kim Gloss beim Label MOKOH MUSIC ihren ersten Plattenvertrag. Derzeit ist die Künstlerin zusammen mit ihrem Produzenten-Team Jan-Eric Kohrs und Stephan Moritz mit den Aufnahmen für die Fertigstellung des Albums und einer Promotion-Tour durch Deutschland beschäftigt. Am 14. Januar 2011 erschien die erste Single „Famous in Paris“.

Erste Single Bearbeiten

„Famous in Paris“ (Vertrieb Neo/Sony Music) erschien am 14. Januar 2011, das dazugehörige Video wurde vorab beim Sender Viva TV vorgestellt (Viva Neu und Viva Get the Clip). Inhaltlich zeichnet das Lied ein Bild von Kims Traum, in der Modehauptstadt Paris eine erfolgreiche Designerin und Sängerin zu werden und das Mode- und Partyleben zu genießen. Dies wird auch im Aufbau des Videos deutlich, in dem Kim zu Beginn in den Traum fällt und am Ende wieder aufwacht. Auf der Single erscheint als zweiter Track zudem ein Remake von Falcos „Rock me Amadeus“.

Weblinks Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema Bearbeiten

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks Bearbeiten

Netzwerke Bearbeiten

Blogs Bearbeiten

Twitter Bearbeiten

{{#widget:Twitter Search |search=Kim Gloss |title=Infos über Kim Gloss bei Twitter |subtitle= }}

{{#widget:Social Bookmark}}


* Dieser Wikipedia-Artikel wurde incl. aller Autoren und Versionen importiert.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki