Fandom

Musik-Wiki

Kriss Damage

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Krissdamage02.jpg

Kriss Damage

Kriss Damage (eigentlich Kristian Pitesa; * 14. Januar 1977 in Esslingen) ist ein deutsch-kroatischer Hardcore-Techno-Produzent.

Bereits Mitte der 1990er genoss Kriss einen gewissen Bekanntheitsgrad in der kroatischen Technoszene. Heute ist er in Stuttgart, aber auch deutschlandweit und im näheren Ausland, sehr aktiv. So wurde er 2003 für Project Germany’s Famoust gebucht, einer Gabber-Party in Duisburg, bei der Hardcore Techno jeweils aufgeteilt nach Landesteilen präsentiert wurde. Auf der anderen Seite spielt Kriss aber auch immer wieder auf kleineren Partys.

Sehr beliebt ist Kriss’ Musik durch den hohen Faktor an Spaß, der sich vor allem in seinem Projekt Gabberdealers widerspiegelt. Die Gabberdealers sprechen kanakisch, schwäbisch und sogar sächsisch, sind ziemlich planlos und ständig am kiffen. Durch den „Kampf“ der Musikkulturen Hip-Hop und Techno entstehen so Titel, die man zwar nicht ernst nehmen sollte, den Hörer aber zum Schmunzeln bringen. Einen kleinen Hit landete er mit dem Schwaben Kettensägen Massaker.

Allerdings ist seine Musik nicht immer lustig, die „Fun-Tracks“ sind quasi Abfallprodukte ernsthafter Produktionen. Die musikalische Palette reicht von Trance über Techno und Hardcore Techno bis hin zu Speedcore.

Ein Teil der Titel steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

Diskografie Bearbeiten

Titel der Veröffentlichung Label Enthaltene(r) Titel Erscheinungsjahr
Hell Or Heaven 2 - Robocop
Yüksels Bass
2001
Musikalische Amokläufer SCUM Records Schwaben Kettensägenmassaker
Classix (SCUM Mix)
Flasch Gorton
2003
Project: Germanys Famoust BassRise Schwaben Kettensägen Massaker 2003
Hardcoremania 2005 Midge Records Schwaben Kettensägen Massaker
Classix
2005
Pull The Trigger E.P. Ronterec Records StuttHART feiert 2006
Generation Hardcore Vol. 02:
The Last Chapter Of Resistance
Sony BMG StuttHART feiert 2007
Gods Of Thunder Vol. 02 Quadrophon StuttHART feiert 2007

Es handelt sich jeweils um Sampler, auf denen Kriss mit einem oder mehreren Titeln vertreten ist.

Weblinks Bearbeiten

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema Bearbeiten

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks Bearbeiten

Netzwerke Bearbeiten

Blogs Bearbeiten

Twitter Bearbeiten

{{#widget:Twitter Search |search=Kriss Damage |title=Infos über Kriss Damage bei Twitter |subtitle= }}

{{#widget:Social Bookmark}}


* Dieser Wikipedia-Artikel wurde incl. aller Autoren und Versionen importiert.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki