Fandom

Musik-Wiki

Kyan Kies

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Nuvola apps important yellow.svg Dieser Artikel ist noch nicht ausreichend kategorisiert!


Kyan Kies (*6. Dezember.1980 in Kerman/Iran) ist ein Rapper mit deutsch-persischen Wurzeln.

Leben Bearbeiten

Kies kam als Kind nach Deutschland, wo er in Kiel-Mettenhof aufwuchs. Als 12 Jähriger begann er mit rappen. Besonders geprägt wurde er durch ein Erlebnis auf einer Kieler Jam 1992, auf der er von Rapper "Torch" in den Backstage Bereich mitgenommen wurde und die Kieler Oldschooler Swift, Storm,JBK,Cora E & Da Crime Posse kennenlernte. 1994 gründete er mit Baris/Animal Instinct die Gruppe MMF , was für Mit Methode Flown oder Mein Mikrofon steht, und spielte Auftritte in Kiel. Durch die B-Boy Swift wurde der Kontakt zu Teilen der türkischen Gruppe Cartel hergestellt. In deren Studio nahmen MMF 1998 ihr Demo auf Das Ende vom Anfang. Daraufhin konnten MMF bundesweit Auftritte absolvieren und unterstützten Feridun Zaimoglu auf seinen Lesereisen musikalisch. 2001 zog Kies nach Hamburg. Hier schrieb er seine ersten Solo Songs und hatte seine ersten professionellen Studio-Sessions in den Boogiepark Studios. Nach dem Unfalltod seiner Freundin zog Kies zurück nach Kiel. Schließlich tat er sich nach längerer musikalischer Auszeit mit dem Kieler Musikproduzenten Max Volume zusammen und veröffentlichte das Solo Debüt "Aus dem Dunkeln" 2004. Kurz darauf tat er sich mit dem Rapper "Asche" zusammen und veröffentlichte eine Reihe an Mixtapes und EPs, diese verhalfen den beiden zu einem Plattendeal bei Jadoorecords/EMI. 2005 erschien die Ep "Neuanfang" bei Jadoo und sie zogen nach Hamburg. Die Macher des Labels Jadoo zerstritten sich und stellten es ein. Er gründete schließlich 2009 mit "Asche" die Unser1 Musikproduktion und veröffentlichte im Mai 2010 die EP "Hitskopfmusik Vol. 1" .


Diskografie Bearbeiten

Alben

  • 1998 Das Ende vom Anfang
  • 2004 Aussem Dunkeln
  • 2005 Barkeepaz
  • 2005 Purple Birds
  • 2006 Neuanfang
  • 2008 Was geht ab im Puff?!
  • 2010 Hitskopfmusik Vol. 1

Quellen Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten


Wikipedia-logo-v2-wordmark.svg
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.