Fandom

Musik-Wiki

Liste der Nummer-eins-Hits in Finnland (2003)

Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Finnland im Jahr 2003. Es gab in diesem Jahr 21 Nummer-eins-Singles und 19 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Timo Rautiainen ja Trio Niskalaukaus - Tiernapojat
    • 6 Wochen (30. November 2002 – 10. Januar 2003)
  • Eminem - Lose Yourself
    • 1 Woche (11. Januar – 17. Januar, insgesamt 3 Wochen)
  • The Rasmus - In the Shadows
    • 3 Wochen (18. Januar – 7. Februar)[1]
  • Eminem - Lose Yourself
    • 2 Wochen (8. Februar – 21. Februar, insgesamt 3 Wochen)
  • Darude - Music
    • 1 Woche (22. Februar – 28. Februar)
  • Sonata Arctica - Victoria’s Secret
    • 2 Wochen (1. März – 14. März)
  • Negative - The Moment of Our Love
    • 2 Wochen (15. März – 28. März)
  • HIM - The Funeral of Hearts
    • 2 Wochen (29. März – 11. April)
  • Fintellingens - Kaikki peliin
    • 1 Woche (12. April – 18. April, insgesamt 5 Wochen)
  • Darude - Next To You
    • 1 Woche (19. April – 25. April)
  • Fintellingens - Kaikki peliin
    • 4 Wochen (26. April – 23. Mai, insgesamt 5 Wochen)
  • Charon - In Trust of No One
    • 1 Woche (24. Mai – 30. Mai)
  • CMX - Lepattajat
    • 2 Wochen (31. Mai – 13. Juni)
  • Don Huonot - Paha kesä
    • 1 Woche (14. Juni – 20. Juni)
  • PMMP - Rusketusraidat
    • 10 Wochen (21. Juni – 29. August, insgesamt 11 Wochen)
  • Kotiteollisuus - Helvetistä itään
    • 1 Woche (30. August – 5. September)
  • Iron Maiden - Wildest Dreams
    • 1 Woche (6. September – 12. September)
  • PMMP - Rusketusraidat
    • 1 Wochen (13. September – 19. September, insgesamt 11 Wochen)
  • Redrama - Hang It Up
    • 3 Wochen (20. September – 10. Oktober)
  • Gimmel - Sydän pliis särkekää
    • 2 Wochen (11. Oktober – 24. Oktober)
  • CMX - Melankolia
    • 1 Woche (25. Oktober – 31. Oktober)
  • Ripsipiirakka - Ota mut
    • 2 Wochen (1. November – 14. November, insgesamt 4 Wochen)
  • Pizza Enrico - Mita sina sanoa?
    • 2 Wochen (15. November – 28. November)
  • Ripsipiirakka - Ota mut
    • 2 Wochen (29. November – 12. Dezember, insgesamt 4 Wochen)
  • Black Night von verschiedenen Interpreten
    • 5 Wochen (13. Dezember 2003 – 16. Januar 2004)[1]
  • Smurffit - Rap rock hitit! 10
    • 2 Wochen (21. Dezember 2002 – 3. Januar 2003)
  • Robbie Williams - Escapology
    • 1 Woche (4. Januar – 10. Januar)
  • Children of Bodom - Hate Crew Deathroll
    • 3 Wochen (11. Januar – 31. Januar)[1]
  • Pahat pojat (Soundtrack)
    • 2 Wochen (1. Februar – 14. Februar, insgesamt 3 Wochen)
  • Massive Attack - 100th Window
    • 1 Woche (15. Februar – 21. Februar)
  • Pahat pojat (Soundtrack)
    • 1 Woche (22. Februar – 28. Februar, insgesamt 3 Wochen)
  • - Rakkaus on lumivalkoinen
    • 1 Woche (1. März – 7. März, insgesamt 4 Wochen)
  • The Rasmus - Dead Letters
    • 1 Woche (8. März – 14. März)
  • Maija Vilkkumaa - Ei
    • 2 Wochen (15. März – 28. März)
  • - Rakkaus on lumivalkoinen
    • 3 Wochen (29. März – 18. April, insgesamt 4 Wochen)
  • HIM - Love Metal
    • 4 Wochen (19. April – 16. Mai)
  • Don Johnson Big Band - Breaking Daylight
    • 3 Wochen (17. Mai – 6. Juni)
  • Metallica - St. Anger
    • 4 Wochen (7. Juni – 4. Juli)
  • Pikku G - Räjähdysvaara XXL
    • 5 Wochen (5. Juli – 8. August, insgesamt 10 Wochen)
  • Evanescence - Fallen
    • 3 Wochen (9. August – 29. August)
  • Pikku G - Räjähdysvaara XXL
    • 1 Woche (30. August – 5. September, insgesamt 10 Wochen)
  • Anssi Kela - Suuria kuvioita
    • 1 Woche (6. September – 12. September)
  • Iron Maiden - Dance of Death
    • 1 Woche (13. September – 19. September)
  • Kotiteollisuus - Helvetistä itään
    • 1 Woche (20. September – 26. September)
  • Pikku G - Räjähdysvaara XXL
    • 1 Woche (27. September – 3. Oktober, insgesamt 10 Wochen)
  • Zen Café - Jättiläinen
    • 5 Wochen (4. Oktober – 7. November)
  • Vesa-Matti Loiri - Ystävän laulut
    • 1 Woche (8. November – 14. November, insgesamt 4 Wochen; siehe 2004)
  • CMX - Aion
    • 2 Wochen (15. November – 28. November)
  • Vesa-Matti Loiri - Ystävän laulut
    • 2 Wochen (29. November – 12. Dezember, insgesamt 4 Wochen)
  • Pikku G - Räjähdysvaara XXL
    • 3 Wochen (13. Dezember 2003 – 2. Januar 2004, insgesamt 10 Wochen)[1]

Weblinks Bearbeiten

Fußnoten Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 In den Wochen 3 und 52 keine Charts

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki