Fandom

Musik-Wiki

Liste der Orgeln in Lübeck

Diskussion0 Teilen

Die Liste der Orgeln in Lübeck erfasst alle erhaltenen Pfeifenorgeln der Hansestadt Lübeck.

In der Stadt stehen über 80 Orgeln, von denen ein Dutzend älter als 100 Jahre alt sind.[1] Weltberühmt sind die Große und Kleine Orgel in der Jakobikirche, deren gewachsener Pfeifenbestand teils aus spätgotischer Zeit stammt (1460er Jahre).[2] Neben drei kleinen Barockorgeln aus dem 18. Jahrhundert sind einige Instrumente aus der deutsch-romantischen Epoche erhalten. Auf das Lübecker Unternehmen Kemper & Sohn gehen etwa 15 Instrumente zurück, auf Klaus Becker sieben, auf E. F. Walcker & Cie. sechs und auf Marcussen & Søn und Hinrich Otto Paschen jeweils fünf Werke. Die Orgeln stehen in Kirchen, Kapellen, Krankenhäusern, Konzertsälen, der Universität und der Vorwerker Diakonie oder befinden sich in Privatbesitz. Die Musikhochschule Lübeck verfügt über zehn Instrumente.[3]

In der fünften Spalte bezeichnet die römische Zahl die Anzahl der Manuale, ein großes „P“ ein selbstständiges Pedal, ein kleines „p“ ein nur angehängtes Pedal und die arabische Zahl in der vorletzten Spalte die Anzahl der klingenden Register.

Gebäude Bild Orgelbauer Jahr Manuale Register Anmerkungen
Adventkirche Vorlage:SortKeyStahlhuth 1982 II/P 21
Aegidienkirche (Große Orgel) Germany Luebeck St Aegidien organ.jpg Vorlage:SortKeyJohannes Klais 1982 III/P 42 hinter dem historischen Prospekt von Hans Scherer dem Jüngeren (1624–1625), Prospektpfeifen von Hans Hantelmann (1714–1715)
Aegidienkirche (Positiv) Vorlage:SortKeyKlaus Becker 1980 I/p 4 Register aus älteren Beständen (3 von 1940)
St. Andreas (Schlutup) Vorlage:SortKeyP. Bruhn & Søn 1989 II/P 21 Rückpositiv schwellbar
Andreaskirche (methodistisch) Vorlage:SortKeyH. Ebner Vorlage:SortKeyum 1960–1965 II/P 8 Gesellenstück, ursprünglich für Paulusgemeinde der Ev. Gemeinschaft, 1968 umgesetzt
St.-Annen-Museum unbekannt 1720 I 5 Kabinettorgel, die 1902 ins Katharineum zu Lübeck umgesetzt wurde
Auferstehungskirche Vorlage:SortKeyGebr. Hillebrand 1980 II/P 15
St. Augustinus Vorlage:SortKeyEmil Hammer 1973 II/P 10
St. Bonifatius Vorlage:SortKeyKemper & Sohn 1978 II/P 14
St. Brigitta Vorlage:SortKeyE. F. Walcker & Cie. 1968 II/P 11
Bugenhagenkirche Vorlage:SortKeyEmil Hammer 1996 II/P 20 4 Pedaltransmissionen
Christengemeinschaft Vorlage:SortKeyKlaus Becker 1976 I 3 Positiv
St. Christophorus (Eichholz) Vorlage:SortKeyKemper & Sohn 1949 II/P 12 bis 1951 in St. Petri (Gemeindesaal) und bis 1957 in St.-Jürgen-Kapelle
Dietrich-Bonhoeffer-Kapelle Vorlage:SortKeyWilhelm Sauer 1968 I/P 8
Dreifaltigkeitskirche (Kücknitz) Vorlage:SortKeyKemper & Sohn 1967 II/P 19
Ernestinenschule Vorlage:SortKeyKemper & Sohn? 1956 I/p? 5
Evangelisches Krankenhaus Süd St. Lukas Vorlage:SortKeyKemper & Sohn 1963 I/P 5
Friedenskirche Vorlage:SortKeyKemper & Sohn 1957 II/P 16 1974 Umsetzung in neue Kirche
Friedhofskapelle (Travemünde) Vorlage:SortKeyKlaus Sebastian 1984 I 4 hinterspielig
Friedrich-von-Bodelschwingh-Kirche Vorlage:SortKeyRieger 1983 II/P 24
St.-Georgskirche (Genin) StGeorgLübeckOrgel.jpg Vorlage:SortKeyKemper & Sohn, Martin Bober Vorlage:SortKey1904–1905, 1976–1977 II/P 16 hinter historischem Prospekt aus dem 18. Jh.; Doppelkanzellen-Lade
St. Georg (Travemünde) Vorlage:SortKeyKlaus Becker 1981 II/P 12 mit Flügeltüren
St. Gertrudkirche Vorlage:SortKeyE. F. Walcker & Cie. 1910, 1980 II/P 36 opus 1537/5744, im deutsch-romantischen Stil; 1980 um ein Auxiliaire mit 6 Registern auf Zusatzlade erweitert (im 2. Manual spielbar)
Heilig-Geist-Kirche Vorlage:SortKeyHeinz Hoffmann 1980 II/P 14
Propsteikirche Herz Jesu (Hauptorgel) Luebeck Propsteikirche Orgel.jpg Vorlage:SortKeyOrgelbau Kuhn 1998 III/P 30
Propsteikirche Herz Jesu (Truhenorgel) Vorlage:SortKeyHenk Klop 2002 I 5 Truhenorgel mit Transponiervorrichtung
Jakobikirche (Große Orgel) Germany Luebeck St Jakobi organ.jpg unbekannt, Hans Köster, Joachim Richborn, Karl Schuke Vorlage:SortKey1465/1466/1504, 1573, 1673, 1981 IV/P 64 gewachsener Zustand: gotischer Hauptwerk-Prospekt und einiges Pfeifenmaterial, Rückpositiv von Köster, Brust- und Pedalwerk von Richborn, Wiederherstellung und Restaurierung durch Schuke → Orgel
Jakobikirche (Kleine Orgel) Jakobikirche Lübeck Orgel.jpg Vorlage:SortKeyunbekannt, Friedrich Stellwagen, Gebr. Hillebrand Vorlage:SortKey1467/1515, 1637, 1977–1978 III/P 31 3 gotische Register ganz und 3 teilweise, 14–15 von Stellwagen erhalten → Orgel
Jakobikirche (Richborn-Positiv) Luebeck Jakobi Richborn-Orgel.JPG Vorlage:SortKeyMads Kjersgaard Vorlage:SortKey1999–2000 I 8 Rekonstruktion hinter dem historischen Gehäuse von Joachim Richborn (1673) → Orgel
Jakobikirche (Vogt-Positiv) Vorlage:SortKeyTheodor Vogt Vorlage:SortKeyum 1835 I 4 ursprünglich Eigentum der Lübecker Loge, ab 1984 der Jakobigemeinde
Jakobikirche (Truhenorgel) Vorlage:SortKeyJohannes Rohlf 2001 I 4 Truhenorgel mit Transponiervorrichtung; nach Gottlieb Näser (1734)
Jakobikirche (Hugo-Distler-Hausorgel) Distler Orgel.jpg Vorlage:SortKeyPaul Ott 1938 II/P 15 ursprünglich in Stuttgart, Haus Hugo Distler; seit 1992 im Distler-Saal der Jakobikirche
St. Johannes (Kücknitz) (Hauptorgel) Vorlage:SortKeyDetlef Kleuker 1977 II/P 22
St. Johannes (Kücknitz) („Bindfadenorgel“) Vorlage:SortKeyKemper & Sohn, Klaus Becker 1946, 1988 I/p 3 mit Fadentraktur, 1988 restauriert und umdisponiert
Johann-Hinrich-Wichern-Kirche (Moisling) Vorlage:SortKeyKemper & Sohn 1970 II/P 22 im rechten Winkel gebaut
St. Joseph (Kücknitz) Vorlage:SortKeyMarcussen & Søn, Klaus Becker 1880, 1981–1982 I/P 10 ursprünglich für Bad Segeberg gebaut (I/P/5), 1927 umgesetzt, 1981–1982 Erweiterung
St.-Jürgen-Kapelle Vorlage:SortKeyHinrich Otto Paschen 1976 II/P 18
Katharinenkirche Vorlage:SortKeyKarl Kemper 1948 II/P 20 gegenwärtig (2012) schlechter Zustand
St. Konrad (Marli) Vorlage:SortKeyKemper & Sohn Vorlage:SortKey1940er? I/P 7 ursprünglich in der Herz-Jesu-Kirche
Kreuzkirche Vorlage:SortKeyKlaus Becker 1974 II/P 14
Lazaruskirche Vorlage:SortKeyMehmel, Kemper & Sohn Vorlage:SortKey1885–1886, 1905/1935/1969 I/P 7 mehrfach umgebaut, seit 1905 pneumatische Taschenladen
St. Lorenz (Lübeck) Vorlage:SortKeyP. Furtwängler & Hammer, Emanuel Kemper, G. Christian Lobback 1923, 1963–1964, 1993–1994 III/P 32 elektropneumatische Kegelladen, im deutsch-romantischen Stil; 1963–1964 Umbau im Stil des Neobarock, 1993–1994 Rückführung auf romantische Konzeption; teils Registerbestand von 1923 erhalten
St. Lorenz (Travemünde) (Hauptorgel) StLorenzTrave-04-1a.jpg Vorlage:SortKeyRudolf von Beckerath, Hinrich Otto Paschen 1966, 1991 II/P 29 1991 Umsetzung und Erweiterung um 2 Pedalregister
St. Lorenz (Travemünde) (Truhenorgel) Vorlage:SortKeyMühleisen 2001 I 4 Truhenorgel mit Transponiervorrichtung
Lübecker Dom (Domorgel) Lübecker Dom Orgel.JPG Vorlage:SortKeyMarcussen & Søn 1970 III/P 47 Orgel
Lübecker Dom (Barockorgel) Lübecker Dom ital. Orgel.jpg Vorlage:SortKeyBiaggio di Rosa 1777 I/p 10 ursprünglich für Kirche in Süditalien gebaut; heute Eigentum der Musikschule Lübeck → Orgel
Lübecker Dom (Truhenorgel) Vorlage:SortKeyE. F. Walcker & Cie. 1971 I/p 6 Truhenorgel
Lübecker Dom (Truhenorgel) Vorlage:SortKeyJohannes Rohlf 1993 I 4 Truhenorgel mit Transponiervorrichtung; frei nach Gottlieb Näser (1734)
Lutherkirche Vorlage:SortKeyE. F. Walcker & Cie. Vorlage:SortKey1986/1990 II/P 22
Marienkirche (Hauptorgel) Große Orgel Marienkirche Lübeck.jpg Vorlage:SortKeyKemper & Sohn 1968 V/P 100
Marienkirche (Totentanzorgel) Totentanzorgel Marienkirche Lübeck.JPG Vorlage:SortKeyAlfred Führer 1986 IV/P 56
Marienkirche (Briefkapellenorgel) Lübeck Briefkapelle Orgel.jpg Vorlage:SortKeyJohannes Schwarz 1723 I 8 in Bass/Diskant geteilte Register; ab 1724 in der Schlosskapelle von Dönhoffstädt, ab 1933 in Lübeck
Marienkirche (Küsterhaus) Vorlage:SortKeyHinrich Otto Paschen 1981 II/P 10 Übungsorgel mit Koppelmanual
St. Markus Vorlage:SortKeyKemper & Sohn Vorlage:SortKey1972–1973 II/P 19 1982 aus der Jakobikirche (Große Orgel) 2 Zungenstimmen erworben, die nach Umbau nicht verwendet wurden
St. Martin Vorlage:SortKeyE. F. Walcker & Cie. 1965 II/P 20
St. Matthäi Vorlage:SortKeyMarcussen & Søn, Kemper & Sohn Vorlage:SortKey1901–1902, 1958–1959, 1970 III/P 39 elektro-pneumatische Kegelladen; Erweiterungsumbauten durch Kemper & Sohn
Medizinische Universität zu Lübeck, St. Lukas Vorlage:SortKeyKemper & Sohn 1973 I/P 5
St. Michael (Siems) Vorlage:SortKeyHinrich Otto Paschen 1981 II/P 11
Musikhochschule Lübeck Vorlage:SortKeyKlaus Becker 1959/1965 II/P 5
Musikhochschule Lübeck Vorlage:SortKeyRudolf von Beckerath 1967 II/P 14
Musikhochschule Lübeck Vorlage:SortKeyHinrich Otto Paschen 1983 II/P 14
Musikhochschule Lübeck Vorlage:SortKeyKlaus Becker 1984 II/P 15 ursprünglich mitteltönige Stimmung, später nach Neidhardt
Musikhochschule Lübeck Vorlage:SortKeyKlaus Becker 1984 II/P 17
Musikhochschule Lübeck Vorlage:SortKeyRieger 1984 II/P 18
Musikhochschule Lübeck Vorlage:SortKeyAlfred Führer 1985 II/P 16 mit Koppelmanual, Doppelregistratur
Musikhochschule Lübeck Vorlage:SortKeyKarl Schuke 1985 III/P 39 freistehender Spieltisch
Musikhochschule Lübeck Vorlage:SortKeyHelmut Allgäuer 1990 I 3 Truhenorgel mit Transponiervorrichtung
Musikhochschule Lübeck, Konzertsaal Vorlage:SortKeyMarcussen & Søn 1993–1994 III/P 50
Musik- und Kongreßhalle Lübeck Vorlage:SortKeyMarcussen & Søn 1996 I/P 14
Neuapostolische Kirche Vorlage:SortKeyKemper & Sohn Vorlage:SortKey1954/1963 II/P 16 ursprünglich für Neumünster gebaut, 1963 umgesetzt, 1991 kleine Änderung der Disposition
Paul-Gerhardt-Kirche (Krempelsdorf) Vorlage:SortKeyKemper & Sohn, Hinrich Otto Paschen 1964, 1999 II/P 16 unter Verwendung älteren Materials; 1999 neue Mechanik und 4 Register ausgetauscht
Petrikirche Vorlage:SortKeyHinrich Otto Paschen 1992 II/P 19
Philippuskirche (Brandenbaum) Vorlage:SortKeyWeigle Vorlage:SortKey1958/1965/1979 II/P 19 opus 1032; Fertigstellung in drei Bauabschnitten
Privatbesitz (Lübeck) Vorlage:SortKeyP. Bruhn & Søn 1992 II/P 7 Stimmung nach Werckmeister
Privatbesitz (Travemünde) Vorlage:SortKeyHey 1985 I 3
Reformierte Kirche Lübeck ref. Kirche Orgel.jpg Vorlage:SortKeyE. F. Walcker & Cie. Vorlage:SortKey1909/1939 II/P 19 op. 1490; 1939 Dispositionsänderungen; Großteil der Register von 1909 erhalten oder ungearbeitet
St. Stephanus (Karlshof) Vorlage:SortKeyWilhelm Sauer 1969 II/P 17
St. Thomas (Marli) Vorlage:SortKeyDetlef Kleuker 1982 II/P 16
Versöhnungs-Kirche Vorlage:SortKeyWegscheider 2008 II/P 14
St. Vicelin Fischer & Krämer 1999 II/P 24 zudem 3 Transmissionen im Pedal; als Ersatz für Orgel, die 1997 mit Kirche einem Brandanschlag zum Opfer fiel
Vorwerker Diakonie (Festsaal) Vorlage:SortKeyG. Christian Lobback Vorlage:SortKey1991–1992 II/P 8
Zentralklinikum Vorlage:SortKeyHeinz Hoffmann 1990 I/p 5

Literatur Bearbeiten

  •  Wenzel Hübner: 21000 Orgeln aus aller Welt. 1945–1985. P. Lang, Frankfurt am Main 1986, ISBN 978-3-8204-9454-9 (Quellen und Studien zur Musikgeschichte von der Antike bis in die Gegenwart; 7).
  •  Dietrich Wölfel: Die wunderbare Welt der Orgel. Lübeck als Orgelstadt. 2. Auflage. Schmidt-Römhild, Lübeck 2004, ISBN 3-7950-1261-9.
  •  Dietrich Wölfel: Die Geschichte einer historischen Orgel in Lübeck. Die Kleine Orgel in St. Jakobi (Stellwagenorgel). Schmidt-Römhild, Lübeck 2010, ISBN 978-3-7950-7084-7.

Weblinks Bearbeiten

Commons-logo.svg <Lang> Commons: Orgeln in Lübeck – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Siehe das Orgelinventar bei Wölfel: Die wunderbare Welt der Orgel. 2004.
  2. Orgeln in St. Jakobi, gesehen 18. Dezember 2012.
  3. Wölfel: Die wunderbare Welt der Orgel. 2004, S. 304–317.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki