FANDOM


Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Let the Music (Lift You Up)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten












(Keep On) Shining / Hope (Never Give Up)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten












I Need Somebody
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten












Don’t Make Me Wait
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten












The Wonder of Love
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten











Loveland war eine englische Disco-House-Band der 1990er Jahre, deren größter Hit die 1994er Single Let the Music (Lift You Up) ist.

Biografie Bearbeiten

Die Produzenten Paul Taylor, Mark Hadfield und Paul Waterman, Sohn von Pete Waterman, gründeten 1994 das Projekt Loveland. Als Leadsängerin kam Rachel McFarlane dazu, die auf fast allen Veröffentlichungen als Feature genannt wurde.

Mit einer Neuaufnahme der Single Let the Music (Lift You Up), auf der neben McFarlane auch Darlene Lewis zu hören ist, gelang im April 1994 der Einstieg in die englischen Charts, wo das Lied Platz 16 erreichte und somit zum größten Hit der Band wurde. Es folgten (Keep On) Shining / Hope (Never Give Up) im November des Jahres auf Platz 37, I Need Somebody im Januar 1995 auf Platz 21, Don’t Make Me Wait im darauf folgenden Juni auf Platz 22 und The Wonder of Love im September auf Platz 53. Auf dem einzigen Loveland-Album The Wonder of Love, das Mitte 1995 erschien, sind alle Charthits enthalten.

McFarlane veröffentlichte nach der Trennung Lovelands einige Solo-Singles. Taylor, Hatfield und Waterman arbeiteten weiter als Produzenten und Remixer. Waterman starb im Jahr 2005 nach schwerer Krankheit in einem Krankenhaus.

Diskografie Bearbeiten

Album Bearbeiten

  • 1995: The Wonder of Love

Singles Bearbeiten

  • 1994: We Got the Love (meets Erik meets Paul Gotel)
  • 1994: Let the Music (Lift You Up) (feat. Rachel McFarlane)
  • 1994: Let the Music (Lift You Up) (feat. Rachel McFarlane vs. Darlene Lewis)
  • 1994: (Keep On) Shining / Hope (Never Give Up) (feat. Rachel McFarlane)
  • 1995: I Need Somebody (feat. the Voice of Rachel McFarlane)
  • 1995: Don’t Make Me Wait (feat. the Voice of Rachel McFarlane)
  • 1995: The Wonder of Love (feat. Rachel McFarlane)

Quellen Bearbeiten

  1. Chartquellen: Loveland feat. Rachel McFarlane Loveland vs. Darlene Lewis

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki