Fandom

Musik-Wiki

Metal Invasion

Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Das Metal Invasion ist ein seit 2007 jährlich stattfindendes Metal-Festival in Niederbayern. Der Schwerpunkt liegt auf Death, Thrash und Pagan Metal, wobei jedes Jahr auch einige Bands anderer Stilarten des Metals auftreten. Veranstalter ist Rising Phönix Events mit Geschäftsführer Alex Kluiber.

Lineups, Locations und Termine Bearbeiten

2012 Bearbeiten

Die sechste Auflage des Metal Invasion fand am 12. und 13. Oktober in der Messehalle in Straubing statt.[1]
Am ersten Tag traten folgende Bands auf: Amoral, Amorphis, Debauchery, Ensiferum, Equilibrium, Kataklysm, Paradise Lost, Profane Omen und Soen.
Am zweiten Tag traten folgende Bands auf: 3 Inches of Blood, Dark Tranquillity, Degradead, Graveworm, Hypocrisy, Insomnium, Overkill, Purified in Blood, Soulfly, Steel Engraved und Unleashed.

2011 Bearbeiten

Die fünfte Auflage des Metal Invasion fand am 14. und 15. Oktober in der Messehalle in Straubing statt.[2]
Sie hatte 3.000 Besucher.[3] Am ersten Tag traten folgende Bands auf: Amon Amarth, As I Lay Dying, Die Apokalyptischen Reiter, Nothgard, Septic Flesh und Sodom.
Am zweiten Tag traten folgende Bands auf: Bolt Thrower, Dark Funeral, Dust Bolt, Ektomorf, Gama Bomb, Soilwork, Svartsot, Thulcandra und Wolfchant.

2010 Bearbeiten

Die vierte Auflage des Metal Invasion fand am 15. und 16. Oktober in der X-Point Halle in Passau statt.
Am ersten Tag traten folgende Bands auf: Big Ball, Debauchery, Ektomorf, Illdisposed, Sodom und Steel Engraved.
Am zweiten Tag traten folgende Bands auf: Belphegor, Eluveitie, Emancer, Kalmah, Korpiklaani und Vreid.

2009 Bearbeiten

Die dritte Auflage des Metal Invasion fand am 18. und 19. September in der Niederbayernhalle in Ruhstorf statt.
Am ersten Tag traten folgende Bands auf: Demonical, Finntroll, Hellsaw, Ingrimm, Maroon, Misery Speaks und Norther.
Am zweiten Tag traten folgende Bands auf: Common Grave, Dark Fortress, Davidian, Debauchery, Finsterforst, Heaven Shall Burn, One Man Army and the Undead Quartet und Wolfchant.

2008 Bearbeiten

Die zweite Auflage des Metal Invasion fand am 17. und 18. Oktober in der X-Point Halle in Passau statt.
Am ersten Tag traten folgende Bands auf: Aborted, Graveworm, Kromlek, Neaera, Spellbound und Textures.
Am zweiten Tag traten folgende Bands auf: Alestorm, Dead Emotions, Destruction, Endstille, Fleshcrawl, Godslave, Gwydion, Hollenthon, Svartsot und Týr.

2007 Bearbeiten

Die erste Auflage des Metal Invasion fand am 9. und 10. November in der X-Point Halle in Passau statt.
Am ersten Tag traten folgende Bands auf: Debauchery, Rebellion, Stahlzeit, Sworn und Wolfchant.
Am zweiten Tag traten folgende Bands auf: Contradiction, Dew-Scented, Eisregen, In Slumber, Iron Fire, Primal Fear, Reckless Tide, Stainless Steel und U.D.O..

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://www.pnp.de/nachrichten/kultur_und_panorama/popkultur/548242_Die-Metal-Invasion-rockt-Straubing.html
  2. http://www.donau-post.de/lokales/archiv/artikel/2011/10/13/metal-invasion-idowa-war-vor-ort
  3. http://www.donau-post.de/lokales/archiv/artikel/2011/11/04/metalfestival-bleibt-eintagsfliege.html

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki