Fandom

Musik-Wiki

Mucho Stylez

Diskussion0 Teilen
Mucho Stylez
Mucho Stylez – Ibiza 2016
Mucho Stylez – Ibiza 2016
Allgemeine Informationen
Herkunft Davos, Schweiz Flag of Switzerland.svg (Geburtsort)
München, Deutschland Flag of Germany.svg (Wohnort)
Genre(s) House und Techno
Gründung 1995
Website www.muchostylez.com

Mucho Stylez offizielles Logo Mucho Stylez[1] (* 7. Dezember 1977 in Davos als Colmar von der Goltz) ist ein Deutsch-Schweizer Housemusik-Produzent und -DJ.

Leben Bearbeiten

Mucho ist gebürtiger Davoser (Schweiz) und wuchs in der w:c:de.muenchenMünchener Innenstadt auf, wo er auch zur Schule und auf das Gymnasium ging. Er fing sehr früh an sich für Computer zu interessieren und machte seine ersten musikalischen Versuche 1992 auf einem Amiga 500. Im Alter von 16 Jahren fing er an Platten aufzulegen und spielte auf Schulparties seines Gymnasiums. Die ersten Produktionen passierten auf einem Atari ST, schwarz-weiss-Bildschirm und 20 MB Festplatte.

Das Aufwachsen in München exponierte Mucho deutlich zu der Underground Szene, in der er Freundschaften mit Tomcraft und Tom Novy schloss. Zusammen würden diese an Raves im alten Flughafen München-Riem auftreten, als dieses noch ein Partyareal war. 1999 fing Mucho an Techno- und House-Musik tracks auf dem Englischen Label Bush Records zu veröffentlichen. Das label veröffentlichte zuvor Platten von Techno-Baron Dave Clarke (RED Serie) und Carl Cox sowie Timo Maas und vielen Weiteren.

Im Jahr 2000 zog es Mucho nach New York, USA wo er sein Projekt Kings of Spin"[2] durch 'John „Jellybean“ Benitez' label Jellybean Soul label veröffentlichte. In New York spielte er regelmässige Gigs in den Clubs Guernica (ehemals Save The Robots) und Obecca Li, Letztere schloss die Türen nach dem 11 September 2001 permanent.

2004 ging es zurück nach Europa, genau nach Zürich wo Mucho heute noch lebt. Er veröffentlicht Musik auf diversen Labels. Die EP „Raspy Tongs“[3] erschien im Juli auf dem Kölner Techno label BluFin Records[4].

„Raspy Tongs is a powerful funky disco infused techno burner with spoken vocal samples and Giorgio Moroderish style bassline upon the funky techno groove, The breakdown is melodic with orchestral melodramatic style melody that will surprise the crowds.“

Flux BPM: Electronic Music Culture Magazine

2016 gab es weitere Produktionen auf Labels in den USA und Italien, darunter auch zusammen mit seinem Studio Partner Andy Sidewalker.

Veröffentlichungen Bearbeiten

  • Elite (bush records, UK)
  • Chrome (bush records, UK)
  • Manhunter (bush records, UK)
  • Organica (bush records, UK)
  • Kings of Spin – Endless Summer (Jellybean Soul, USA)
  • Kings of Spin – Bahia Madness (Jellybean Soul, USA)
  • Deeptrix (Nouveau Niveau Records, Schweiz)
  • Reboot Syndrome (BluFin Records, Deutschland)[5].
  • Bigsol (BluFin Records) 2016
  • Raspy Tongs (BluFin Records, Deutschland) 2016
  • Mucho Stylez & Andy Sidewalker – We are High (Miniaturesrec, Italient) 2016
  • Mucho Stylez & Andy Sidewalker – We Quite Didn't Catch That (Sub Society, USA) 2016

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Resident Advisor
  2. „Kings of Spin“ Mp3Charts
  3. FluxBPM
  4. BluFin Records
  5. Review Reboot Syndrome


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki