Fandom

Musik-Wiki

Necro

Diskussion0 Teilen
Necro.JPG

Necro im Studio

Ron Raphael Braunstein (* 7. Juni 1976 in Brooklyn, New York), besser bekannt als Necro, ist ein US-amerikanischer Rapper und Produzent.

Werdegang Bearbeiten

Ron Braunstein ist bekannt für seine morbiden Texte, in denen der Tod häufig in seiner omnipräsenten Form angesprochen wird, und gilt deshalb auch als Erfinder des "Death Rap". Ein eigener Stil, der Rap mit Elementen des Death Metal verbindet. So arbeitet der Künstler mit dem Namen Necro, welcher selbst von einem Lied der Band Slayer abgeleitet ist, auch regelmäßig mit Musikern dieser Szene zusammen (u.a. Sean Martin & Jamey Jasta (Hatebreed), Igor Cavalera (Sepultura) & Scott Ian (Anthrax)). Die Melodien besitzen bis auf einzelne Ausnahmen meist eine düstere Grundstimmung. Häufig gebraucht der Musiker E-Gitarren, Saxophon Klänge und andere rap-untypische Musikinstrumente, sodass er es schafft seinen Stil von dem ursprünglichen Hip-Hop abzugrenzen, was gleichzeitig auch Ziel des Künstlers ist. Bevor 1990 Rap das Interesse des Musikers weckte, spielte jener Gitarre in diversen Rockbands. Erste Aufmerksamkeit erlangte Necro, als er 1991 einen Demo-Kontest in einer Radio Show gewann. In den folgenden Jahren sammelte er in der Rapszene von New York Erfahrungen und war häufig auf Untergrundrap-veranstaltungen anzutreffen. So wurde er unter anderem bei einem Open Mic Auftritt in New York vom größtenteils schwarzen Publikum ausgepfiffen, weil er mit einem Charles-Manson-T-Shirt auf der Bühne stand. Manson, andere Soziopathen und deren Verbrechen sind ebenfalls in den Texten des Künstlers zu finden. Auch bleiben verstorbene Prominente und die jeweilige Todesart der Person in den morbiden Texten des Musikers, die teilweise auch einen humorvollen, makaberen Kontrast beinhalten, nicht unerwähnt. Im Jahr 2000 veröffentlichte Necro sein erstes Album I Need Drugs. Er tritt auch unter dem Pseudonym The Sexorcist auf. Necros älterer Bruder ist der Rapper Ill Bill.

Diskografie Bearbeiten

Alben Bearbeiten

  • 2000: I Need Drugs
  • 2001: Gory Days
  • 2002: Gory Days Special Edition CD/DVD
  • 2004: The Pre-Fix for Death
  • 2005: The Sexorcist
  • 2007: Death Rap
  • 2008: The Sexorcist Special Edition CD/DVD
  • 2010: Die

Mixtapes Bearbeiten

  • 2000: Rare Demos and Freestyles Vol. 1
  • 2001: Rare Demos and Freestyles Vol. 2
  • 2002: Rare Demos and Freestyles Vol. 3
  • 2003: Necro Presents: Brutality Part 1
  • 2003: Street Villains Vol. 1
  • 2005: Street Villains Vol. 2

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 23.02.2011, Quelle: Wikipedia, Autoren, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki