Fandom

Musik-Wiki

Nicole Nau

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Nicole Nau (* 30. Januar 1963 in Düsseldorf) ist eine bedeutenden zeitgenössische Tänzerin für Tango Argentino und argentinische Folklore.

Leben Bearbeiten

Datei:Briefmarke.jpg

Nau arbeitete nach einem Grafikdesign-Studium zunächst für Werbeagenturen, bevor sie nach Argentinien umsiedelte und sich zur professionellen Tänzerin ausbilden ließ. 1990 trat sie erstmals im Café Homero auf. Ein Engagement als Tänzerin in der Oper Maraton am Opernhaus Teatro Colón in Buenos Aires folgte.

2001 traf sie Luis Pereyra, ihren heutigen Lebens- und Tanzpartner. Im folgenden Jahr hatte sie mit der Tango-Oper Orestes - Last Tango Premiere. In der Zusammenarbeit sind die Produktionen El Sonido de mi Tierra, Bailando en Soledad, Secretos de la Danza und El Color de mi baile entstanden. Zusammen mit ihrem Partner hat sie seit 2007 die künstlerische Leitung des Tangohauses Café de los Angelitos inne.

Sie unternahm Tourneen, so z.B. nach Argentinien, Chile, Bolivien, Deutschland, Japan, Russland, Holland, Österreich, Schweiz, Großbritannien und Kanada.

Buchveröffentlichungen Bearbeiten

Auszeichnungen und Ehrungen Bearbeiten

  • 1993 COMFER, Comité Federal de Radiodifusión, für den geleisteten kulturellen Beitrag.
  • Ehrung durch den ehemaligen argentinischen Staatspräsidenten als „beste Tangotänzerin“
  • 2000 Darstellung gemeinsam mit ihrem damaligen Partner Ricardo auf Grundlage einer Fotografie von Máximo Parpagnoli auf einer Briefmarke der argentinischen Post zum 100. Geburtstag des Tangos (Erstveröffentlichung 11. November 2000).[1]
  • 2001 Darstellung mit selbem und neuen Motiv auf einer Briefmarke der argentinischen Post zum Thema Japanisch-Argentinische Freundschaft, Weltausstellung Filatelie in Japan (Erstveröffentlichung 28. Juli 2001).[2]

Auftritte (Auswahl) Bearbeiten

  • 1993 Maraton, Direktion Jaime Kogan, Teatro Colon, Argentinien
  • 1996 Tournee mit Dalasinfoniettan, Schweden
  • 1997 Japón´97, Japan
  • 2009 Argentinisima, los 40 años, Julio Marbiz

Eigene Produktionen (Auswahl) Bearbeiten

  • 2002 Orestes Last Tango, Tangooper, Choreografie Oscar Araiz, eine Koproduktion mit dem WMTF Festival Holland
  • 2005 El Sonido de mi Tierra, Europa (z.B.Tonhalle Düsseldorf, Königliches Tropeninstitut Amsterdam (KIT), Teo Otto Theater Remscheid, NDT Den Haag)
  • 2006 Bailando en Soledad, Europa, Argentinien
  • 2007 Secretos de la Danza, Europa, Argentinien
  • 2009 El Color de mi Baile, Europa, Argentinien
  • 2007,2008,2009,2010, Theater Cafe de los Angelitos - El Tango, Buenos Aires, Künstlerische Leitung

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Philatelistische Beschreibung der Briefmarke auf der Website des Correo Argentino (spanisch) 2000
  2. Philatelistische Beschreibung der Briefmarke auf der Website des Correo Argentino (spanisch) 2001
Wikipedia-logo-v2-wordmark.svg
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.