Fandom

Musik-Wiki

Purify (Band)

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Purify(engl. to purify - 'aufbereiten', 'reinigen') ist eine deutsche Thrash-Metal-Band aus Mainz

Bandgeschichte Bearbeiten

Purify wurde im Jahr 2000 von den beiden ehemaligen Deadspawn-Mitgliedern Guido Holstein und Dave gegründet und durch Lars (Bass) und Hintzen (Gesang) erweitert wurde. Die Position am Bass wurde im Jahr 2002 durch Michael Edele ("Eddy") besetzt, nachdem Lars die Band verlassen hatte. Purify fingen mit verschiedenen Demos sowie Auftritten mit Bands wie Abandoned oder New Blast Chaos an, doch trennte man sich wegen seiner abnehmenden Motivation von Hintzen und so nahm Basser Michael bis 2008, der vermeintlich endgültigen Auflösung der Band, die Position am Mikrofon ein. 2009 entschieden sich Guido und Eddy für eine Wiedervereinigung und begaben sich auf die Suche nach einem neuen Drummer und Shouter, die nun von Ralf Winkmann ("Wink") und Tobias Mönch ("Mönch") besetzt werden. August 2010 starteten sie die Aufnahmen für ihr Debütalbum Hellophile in den Sinustal-Studios von Jesus on Extasy-Gitarrist Chai Deveraux, in denen sie auch ihre Alben produzieren. Der finale Mix fand in den Newave-Studios statt. Schließlich landete die Band bei dem Label Aaarrg-Records von Mekong Delta (Band)-Chef Ralf Hubert, der Semptember 2011 nun endgültig Hellophile für den Markt frei gab.

Stil Bearbeiten

Stilistisch orientiert sich die Band nach eigenen Angaben an Exodus, Overkill und Forbidden. Bestimmt wird die Musik vom hohen Tempo, dem genretypischen Riffing sowie gutturalem Gesang und Screaming.


Diskografie Bearbeiten

  • Hellophile (2011)


Weblinks Bearbeiten

http://www.myspace.com/purifymetal


Quellennachweise Bearbeiten

Wikipedia-logo-v2-wordmark.svg
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.