Fandom

Musik-Wiki

Randy Howard

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.




  Wiki letter w.svg

Dieser Artikel ist ein Stub.

Du würdest dem Musikwiki sehr helfen, wenn du zusätzliche Informationen einfügen könntest.

Randy Howard (* 1950 in Macon, Georgia, USA; † 6. Juni 2015 Lynchburg, Tennessee, USA) war ein US-amerikanischer Country-Sänger.

KarriereBearbeiten

Howard fing in den 1970er zu musizieren an, erzielte aber erst in den 1980er Jahren musikalische Erfolge. Er spielte unter anderem zusammen mit Willie Nelson und Waylon Jennings. Er war auch Songwriter für Hank Williams III, den Enkel von Hank Williams[1]. im Jahr 1988 hatte er mit der Single Ring Of Fire, einer Coverversion des Johnny Cash-Klassikers, seinen erfolgreichsten Hit. Er gehörte zur Country-Gruppierung "Outlaws", welche den kommerziell anmutenden Nashville-Sound ablehnten da sie eine rauhere Spielart des Countrys vortrugen.

PrivatlebenBearbeiten

Über sein Privatleben ist so gut wie nichts bekannt. Bekannt ist, dass er später nur noch durch Alkohol- und Drogenmißbrauch sowie illegalem Waffenbesitz und Fahren ohne gültigem Führerschein auffiel und dafür sogar im Gefängnis saß.

TodBearbeiten

In der Nacht zum Dienstag suchte ihn ein Kopfgeldjäger in seinem Haus in Lynchburg auf, um ihn in Gewahrsam zu nehmen. Der Grund dafür war ein Gerichtstermin, den Howard nicht wahrgenommen hat. Der Schusswechsel soll durch Howard begonnen worden sein. Der Kopfgeldjäger feuerte die tödlichen Schüsse ab. Das Tennessee Bureau of Investigation untersuchte den Vorfall. Vor allem sollte geklärt werden, ob der Kopfgeldjäger das recht hatte, Howards Haus zu betreten[2]. Terry Dotson, ein Freund Howards, sagte dem Nashviller Fernsehsender WSMV, dass er versucht habe, Howard zu seinem Gerichtstermin zu bringen, aber Howard ihn schroff abwies mit den Worte, er werde nicht mehr zurück ins Gefängnis gehen[3]

Einzelnachweise und WeblinksBearbeiten

  1. T-Online, 12. Juni 2015: Schießerei in Tennessee - Kopfgeldjäger tötet Country-Sänger
  2. (en) FoxNews, 12. Juni 2015: Authorities: Country singer Randy Howard killed in shootout with bounty hunter
  3. (en) RAM Country, 12.06.2015, von Wendy Geller: Authorities: Singer Randy Howard Killed in Gunfight With Bounty Hunter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki