Fandom

Musik-Wiki

Roger Moore (Sänger)

Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Wikipedia:Löschregeln Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.

Falls du Autor des Artikels bist, lies dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht.
Zur Löschdiskussion

Begründung: Vorlage:Löschantragstext/Mai Relevanz nicht dargestellt--Lutheraner (Diskussion) 18:11, 6. Mai 2014 (CEST)


Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
Thank You
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten












Sweet Dreams
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten












[1]

Roger Moore (* 1981 in Siegburg) ist ein deutscher Sänger, Entertainer und Moderator.

Leben Bearbeiten

Moore fand den Einstieg zur Musik erst im Alter von 19 Jahren in der Band seines Vaters (Helmut Moore * Rainham/Kent). 2002 gewann er den Gesangswettbewerb Linus Talentprobe am Tanzbrunnen in Köln. 2003 war er in der zweiten Staffel von Deutschland sucht den Superstar Ersatzkandidat (Platz 14) für die Mottoshow bei über 19.500 Bewerbern. Zwischen 2002 und 2007 gründete er verschiedene Bands und sang als Frontmann bei diversen Bandprojekten. Er erlebte Gastspiele auf vielen Festivals und TV-Auftritten wie z. B. The Dome.

2005 nahm er an der Doku-Soap Big in America teil, bei der die spätere Boygroup US5 entstand. Moore fühlte sich im Genre der Sendung nicht aufgehoben und verließ die Dreharbeiten in Amerika vorzeitig, um seine Solokarriere zu starten. 2006 veröffentlichte er seine Debütsingle Thank you, die es auf Platz 29 der deutschen Singlecharts schaffte und sich sieben Wochen in den Top 100 hielt. Es folgten zwei Tourneen durch Deutschland, Österreich und Schweiz mit Auftritten in insgesamt 35 Städten.

Im gleichen Jahr wurde Moore mit dem deutschen Jetix Kids Award als coolster Sänger ausgezeichnet und setzte sich dabei gegen Konkurrenten wie z. B. Tobias Regner, durch. 2007 folgte die Veröffentlichung einer Rock-Coverversion des Liedes Sweet Dreams von den Eurythmics (Platz 72 der deutschen Single Charts) . Anschließend beendete er die Zusammenarbeit mit seinem damaligen Management und der Plattenfirma. 2011 wurde Moore für zwölf Sendungen zum Außenreporter der seit Jahrzehnten erfolgreichen Sendung Tiere suchen ein Zuhause des WDR, konzentrierte sich danach allerdings wieder auf die Musik.

Seit November 2011 singt Moore in der rheinischen Mundart-Band „de Köbesse“, die sowohl Kölsch-Cover, als auch eigene Songs darbietet.

Anmerkungen Bearbeiten

  1. Roger Moore in den deutschen Singlecharts

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki