FANDOM


Wikipedia:Löschregeln Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.

Falls du Autor des Artikels bist, lies dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht.
Zur Löschdiskussion

Begründung:

Als Mitglied einer relevanten Musikgruppe wird der Artikelgegenstand gemäß Relevanzkriterien im Bandartikel Broilers behandelt. Die bloße berufliche Tätigkeit als Grafikdesigner begründet keine Bedarf an einem gesonderten Personenartikel. --2.240.187.86 12:59, 11. Dez. 2013 (CET)

Sammy Amara Sammy Amara (* 1979 in Düsseldorf) ist Grafikdesigner[1] aber vor allem Sänger, Frontmann und Songwriter der deutschen Oi- und Punkrock-Band Broilers.[2]

Musikalische Entwicklung Bearbeiten

Sammy Amara, dessen Vater in den 60er Jahren aus dem Irak nach Deutschland kam, wuchs in Düsseldorfs südlichstem Stadtteil Hellerhof auf. 1992 gründete er zusammen mit Andreas Brügge (Schlagzeug) die Broilers. Beide besuchten damals das Gymnasium Koblenzer Straße, das auch Ines Maybaum (Bass) besuchte, die 1995 zu den Broilers stieß.[3] In seiner Jugend hatten ihn vor allem Bands wie Die Toten Hosen, The Clash und Bruce Springsteen motiviert und geprägt. Ursprünglich waren die Broilers eine Punkband, die im Laufe der Jahre auch Ska und Rockabilly in ihren Sound integrierten. Mit den Texten beziehen er und die Broilers auch politisch Position. Sie wenden sich gegen Faschismus und Antisemitismus.[4]

Weitere Aktivitäten Bearbeiten

Neben seiner musikalischen Karriere ist Amara auch Grafikdesigner, ohne jedoch das Diplom absolviert zu haben. Er zeichnet verantwortlich für T-Shirt-Design, Covers und Webseiten verschiedener Künstler (wie Broilers, Die Toten Hosen).[5]

Diskografie Bearbeiten

Studioalben

  • 1997: Fackeln im Sturm
  • 2001: Verlierer sehen anders aus
  • 2004: LoFi
  • 2007: Vanitas
  • 2011: Santa Muerte

Livealben

  • 2012: Santa Muerte Live Tapes

EPs und Splits

  • 2002: La Vida Loca
  • 2008: Ruby Light & Dark(auch als Single Version)
  • 2006: Good Fellas Never Split (Split-EP mit Volxsturm)

Singles

  • 1996: Schenk mir eine Blume
  • 2008: Ruby, Light & Dark(Auch als EP-Version)
  • 2011: Harter Weg
  • 2011: Wie weit wir gehen

DVDs

  • 2009: The Anti Archives

Kompilationen

  • 2011: Loco Hasta La Muerte!!! (Sammlung aller EPs auf einer CD)

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. pressuremagazin: IV mit Sammy Amara abgerufen am 5. August 2013.
  2. Broilers Homepage abgerufen am 5. August 2013.
  3. Broilers Homepage abgerufen am 5. August 2013.
  4. monstersandcritics.de abgerufen am 5. August 2013.
  5. pressuremagazine.de abgerufen am 5. August 2013.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki