Fandom

Musik-Wiki

Sariola

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Sariola
Allgemeine Informationen
Genre(s) Metal
Gründung 2005
Website www.sariola.padlo.de
Gründungsmitglieder
E.Konny
Anagnorisis
Silenia Tyrvenis
Aktuelle Besetzung
Gesang
Loreley
Keyboard
Morgan Le Faye
Gitarre
Anagnorisis
Bass
AblaZ
Gitarre
E.Konny
Schlagzeug
Farrokh
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Kira
Gesang
Alisa
Gesang
Silenia Tyrvenis
Schlagzeug
Morbid
Keyboard
Katharina

Sariola ist eine Metal-Band aus dem Ruhrgebiet.

Geschichte Bearbeiten

Anfänge - Sphere Of Thousand Sunsets (2005–2007) Bearbeiten

Sariola wurde im Jahre 2005 von E. Konny (ex-Divina Nocturna / Spectra Selene) und Anagnorisis (P.A.D.L.O. / Vredesbyrd) gegründet.

Im Jahre 2006 wurden die Aufnahmen zu dem Album Sphere of Thousand Sunsets (Padlo Records PR – 0113) beendet, welches auf einem Independent Label namens "Padlo-Records" veröffentlicht wurde. Die Songs des Albums zeichnen sich vor allem durch ein großes musikalisches Spektrum aus. So bewegen sich einzelne Lieder zwischen Mid-Tempo-Dark-Metal und klassischer Musik sowie bis zu schnellen blastbeat-angereichertem Black Metal. Die Band benutzt als Stilmittel den Kontrast zwischen schnellen Riffs und der melancholisch-verträumten Stimme der Sängerin. Mit dem Track Julia befindet sich auf dem Album sogar ein Lied mit EBM-Elementen.[1]

Die Presse reagierte auf das erste Album von Sariola stets sehr positiv. Insbesondere in Russland, wo die Band eine feste Fanbase hat, gab es zahlreiche Reportagen über die Band. So gab Sariola Ausführliche Interviews unter anderem für bedeutende Musikzeitschriften und Webzine, unter anderen: Rockcor und Web-Zine wie Heavy Music Ru[2]

Nach einigen Änderungen im Line-up der Band, bildete sich folgendes Line-up heraus: Anagnorisis (Gitarre), E.Konny (Gitarre), Loreley (Gesang), AblaZ (Sarah Jezebel Deva (Band), Stahlmann, Gods Army) am Bass; Morgan Le Faye am Keyboard und Farrokh am Schlagzeug.[3]

Deathfrozen Silence (2007–2012) Bearbeiten

Durch einige größere Shows u.a zusammen mit Pro-Pain und Ensiferum, Imperia sowie Festivalauftritten vor mehreren tausenden Zuschauer wie Essen-Original, zogen Sariola auch in deutschen Landen kurz vor Album-Release wieder großes Interesse auf sich.

Um die Wartezeit auf das nächste Album zu Überbrücken, wurden vier Ursprungsversionen der auf dem Album zu erscheinenden Lieder unter dem Titel Deathfrozen Silence-Demo rausgebracht. Das Demo wurde insgesamt positiv von der Öffentlichkeit aufgenommen. [4] [5] Musikalisch werden bereits vorhandene Elemente weiterhin ausgereizt, wobei insbesondere klassische Einflüsse und das breite Vokalspektrum der Sängerin Loreley über den Blastbeats besonders hervorgehoben werden.[6]

Andererseits, entschied sich die Band aufgrund zahlreicher Anfragen, das erste Album Sphere of Thousand Sunsets neu herauszubringen. Dazu wurde das Album in der aktuellen Besetzung komplett neu aufgenommen und wird zur Zeit auf zahlreichen Online-Plattformen vertrieben.[7]

Zukunft - From The Dismal Sariola (ab 2012) Bearbeiten

Das bereits groß angekündigte zweite Album From The Dismal Sariola [8] wurde bereits mehrmals verschoben. In einem Interview für die schwedische Zine "Battle Helm" wurde der Termin auf Ende 2012 festgelegt[9] Anderen Quellen zu Folge kann sich der Aufnahmeprozess weiterhin wegen mehreren Faktoren verzögern, denn laut der Band soll das Ergebnis bestmöglich ausfallen[10]

Stil Bearbeiten

Die Musik der Band besteht aus einer Mischung, welche Elemente des Dark Metal mit Zusätzen aus Stilen wie Elektropop, Alternative Rock, Grunge, Techno sowie Impressionismus und Klassischer Musik miteinander verbindet. Auf dem neuen Album sollen laut "Femme Metal"-Interview die Songsstrukturen komplexer und atmosphärischer werden, wobei es auch in Richtung Melodik weitere Neuerungen geben wird. [11]

Lyrisch bewegt sich Sariola in der Literaturepoche Romantik.

Diskografie Bearbeiten

  • 2006: Sphere of Thousand Sunsets (Padlo Records)
  • 2007: Live in Ratingen (DVD) (Padlo Records)
  • 2009: Deathfrozen Silence (Demo) (Padlo Records)
  • 2012: Sphere of Thousand Sunsets MMXII (Padlo Records)

Weblinks Bearbeiten

Commons Commons: Sariola – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Rockcor-Interview in der Ausgabe von "Rockcor" 1 / 2007 (russisch)
  2. HeavyMusic.Ru - Interview (russisch).
  3. Heavy Music RU (russisch).
  4. Femme Metal (englisch)
  5. Heaven Is Not Too Far (portugiesisch)
  6. Metal Maidens (englisch)
  7. SARIOLA - Official
  8. Femme Metal (englisch)
  9. Battle Helm (englisch)
  10. Fan-Talk
  11. Femme Metal - Interview mit E.Konny (englisch)
Wikipedia-logo-v2-wordmark.svg
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.