FANDOM


Slaughter to Prevail
Allgemeine Informationen
Herkunft Jekaterinburg, Russland Flag of Russia.svg
Genre(s) Deathcore
Gründung 2014
Gründungsmitglieder
Alex Terrible
Anton Poddyachy
Jack Simmons
Aktuelle Besetzung
Gesang
Alex Terrible
Gitarre
Jack Simmons
Schlagzeug
Anton Poddyachy
Gitarre
Sam Baker (seit 2015)
Gitarre
Slava Antonenko (seit 2015)
Filipp Kucheryavyh (seit 2015)
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Maxim Zadorin (2014-2015)

Slaughter to Prevail (auch bekannt als STP und Russian Hate Crew) ist eine 2014 gegründete russische Deathcore-Band.

Geschichte Bearbeiten

2014 hat Slaughter to Prevail ihre Debüt-EP Chapters of Misery veröffentlicht. Daraufhin hat sie ein Vertragsangebot von Sumerian Records bekommen, welches sie angenommen hat. 2016 kam eine Neuauflage von Chapters of Misery mit einem neuen Cover und dem Bonustitel As The Vulture Circles heraus. Am 22. März 2017 kam die Single-Auskopplung King raus, von dem Debütalbum Misery Sermon das am 5. Mai 2017 veröffentlicht werden soll. Als ihre Haupteinflüsse hat Alex Terrible bei einem Interview mit Empireextreme.com Suicide Silence, Bring Me The Horizon und Carnifex angegeben.

Kontroverse Bearbeiten

Die Website Indymedia hat am 2. November 2015 in einem Artikel behauptet, dass der Frontmann Alex Terrible ein Neonazi ist. Unter anderem haben sie folgende Argumente aufgeführt:

  • Er hat am Ellbogen eine Schwarze Sonne tätowiert.
  • Sie haben einen Screenshot gezeigt, wo er auf Vk.com der russischen Neonazi-Hardcore-Band You Must Murder folgt.
  • Er soll sich in Bekleidung von Thor Steinar und White Rex gezeigt haben.
  • Außerdem soll er rechte Künstler aus Russland unterstützt haben wie z.B. Tony Raut und Gary Topor und rechte Hooligan Gruppierungen wie Urals Fan Party.[1]

Auf ihrer Facebook-Seite haben sie daraufhin eine Stellungsnahme von Alex Terrible veröffentlicht. Dort hieß es unter anderem:

I want to make clear that neither me nor the band and our crew support and/or tolerate any type of Nazism, racism or fascism.
Love music, fight racism
Ich möchte klarstellen, dass weder ich noch die Band und unsere Teamunterstützung und/oder irgendwelche Arten von Nazismus, Rassismus oder Faschismus unterstützen.
Liebe die Musik, bekämpfe [den] Rassismus

Diskografie Bearbeiten

  • 2015: Chapters of Misery (EP)
  • 2017: Misery Sermon (Album) (Sumerian Records, Veröffentlichung: 5. Mai 2017)

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1.  Nazi-Vorwürfe gegen russische Deathcore-Band Slaughter To Prevail - Impericon Magazin. In: Impericon Magazin. 2015-11-04 (http://www.impericon-mag.com/de/nazi-vorwurfe-gegen-russische-deathcore-band-slaughter-to-prevail-5923/).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki