Fandom

Musik-Wiki

Sonnik Boom

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Sonnik Boom (bürgerlich Marc Reis) ist ein deutscher-amerikanischer Rapper aus Mannheim. Er ist auch unter den Namen Sprachtot und Szonyke bekannt.

Lebenslauf und Karriere Bearbeiten

Sonnik Boom wuchs im Mannheimer Arbeiterviertel Neckarstadt-West auf. Ende der Neunziger Jahre kam er mit der Hip-Hop-Kulter in Kontakt. Nach einer Phase, in der er als Graffiti-Sprayer auftrat, legte er sein Augenmerk auf Rap. 2001 beginnt er, erste Erfahrungen zu sammeln, unter anderem als Back-Up-Rapper von Pal One. Nach vielen Live-Auftritten veröffentlichte Sonnik Boom - damals noch unter dem Künstlernamen Sprachtot - im Jahre 2003 die EP "68 Richtzahlen ?!?". Gleichzeitig wurde das Label "Roh-lexx Records" gegründet, welches zwei Jahre später in "Unterdrukk Music" umgetauft wurde. Nach weiteren Featurebeiträgen erschien 2004 das Streettape "Warum nur ein Tape?". Ein Jahr später folgte die nächste Veröffentlichung "Warum nur ein Mixtape?". Im selben Jahr erschien zudem die Online-EP "Warum nur Promo?", welche bisher über 3000 Mal heruntergeladen wurde. 2006 erschien das Mixtape "Warum noch ein Mixtape? - Aus Freunden werden Feinde!". Zusammen mit Megaloh nahm er 2007 die Songs für das Album "Alles Negertiv" auf. Im Februar 2008 wurde die CD "Gottes blutiger Pfad" veröffentlicht. Auch durch seine regelmäßige Zusammenarbeit mit Chakuza und DJ Stickle wuchs sein Bekanntheitsgrad.

Diskografie Bearbeiten

Alben Bearbeiten

  • 2003: 68 Richtzahlen (EP)
  • 2004: Warum nur ein Tape (Streettape)
  • 2005: Warum nur ein Mixtape (Mixtape)
  • 2005: Warum nur Promo? (Kostenlose Online-EP)
  • 2006: Warum noch ein Mixtape? (Kehlkopfau /Groove Attack)
  • 2007: Alles Negertiv (mit Megaloh)
  • 2008: Gottes blutiger Pfad (Phlatline /Groove Attack)

Sonstige Bearbeiten

  • 2008: Beatlefield Allstars Part 2 (Freetrack D-Bo feat. Raf Camora, Pirelli, Bizzy Montana, Chakuza & Sonnik Boom)
  • 2009: Ready or not (Freetrack Chakuza feat. Sonnik Boom)
  • 2010: Wir gehen die Wände hoch (Freetrack Chakuza feat. Sonnik Boom)

Weblinks Bearbeiten


Wikipedia-logo-v2-wordmark.svg
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.