Fandom

Musik-Wiki

Steady B

Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Steady B (bürgerlich Warren McGlone, * 5. Januar 1970 in Philadelphia) ist ein amerikanischer Rapper und Musikproduzent. Er gehörte zur Rap-Gruppe Hilltop Hustlers aus Philadelphia.

Leben Bearbeiten

Zusammen mit seinem Freund Cool C und einem anderen in Philadelphia lokalisierten Rapper namens Ultimate Eaze veröffentlichte er 1993 das Album Countin Endless Bank unter dem Gruppennamen C.E.B. (wobei C für Cool C, E für Ultimate Eaze und B für Steady B steht). Dem Album war kein kommerzieller Erfolg beschieden, weswegen sein Label Jive Records seinen Vertrag kündigte.

Am 2. Januar 1996 überfiel er zusammen mit Cool C und dem Philadelphia-Rapper Mark Canty eine Filiale der PNC-Bank in Philadelphia. Während des missglückten Raubüberfalls wurde die Polizistin Lauretha Vaird, die auf den stillen Alarm der Bank reagierte, von Cool C erschossen.[1]

Steady B wurde kurz nach dem Raubüberfall in seiner Wohnung festgenommen. Zwei Handfeuerwaffen, zurückgelassen von Cool C und Mark Canty, inklusive der Mordwaffe, wurden auf Steady B zurückgeführt. Am 3. Oktober 1996 wurde er des Mordes mit bedingtem Vorsatz für schuldig erklärt. Er wurde am 13. Dezember 1996 zu einer Lebenslange Freiheitsstrafe ohne Möglichkeit der Entlassung auf Bewährung verurteilt.[2]

Diskografie Bearbeiten

Soloalben:

  • 1986: Bring the Beat Back
  • 1987: What’s My Name
  • 1988: Let the Hustlers Play
  • 1989: Going Steady
  • 1991: V

Zusammen mit Cool C und Ultimate Eaze als C.E.B. :

  • 1993: Countin Endless Bank

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. findarticles.com (englisch)
  2. Steady B. auf NME (englisch)


Kopie vom 23.02.2011, Quelle: Wikipedia, Autoren, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki