FANDOM


Vorlage:Orphan

Platzhalter

Stephan A. Reinke (* 23. Dezember 1975 in Itzehoe) ist ein deutscher evangelischer Kirchenmusiker und Musikwissenschaftler.

Leben Bearbeiten

Reinke hat historische Musikwissenschaft (Magister Artium der Universität Hamburg, Dr. phil. der Universität Paderborn, Erziehungswissenschaft und Evangelische Kirchenmusik (B-Examen) studiert. Er ist Lehrbeauftragter an verschiedenen Universitäten und Musikhochschulen und arbeitet als Dozent in der liturgischen und kirchenmusikalischen Aus-, Fort- und Weiterbildung. Er ist Geschäftsführer im Musikausschuss der Liturgischen Konferenz. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen Fragen der Musik- und Kirchenmusikästhetik, Musik als Alltagsgeschehen und empirische Musikforschung.

Forschungsvorhaben Bearbeiten

  • Die Orgelbewegung (Habilitationsvorhaben)
  • Die Wurlitzerorgel
  • Quantitative Studie zum Singverhalten im Gottesdienst
  • Befragung zum sozialen Hintergrund der Gospelbewegung (im Auftrag des Sozialwisseschaftlichen Instituts der EKD)

Aufsätze Bearbeiten

  • Nachrichten über das Wirken des Carl F. Chr. von Holten, Königlich Preußischer Professor für Musik, in der Hamburger Musikszene, in: Mitteilungsblatt des Vereins zur Erforschung der Familiengeschichte von Holte e.V., 13. Jahrgang, Nr. 40 (2000), S. 29-31.
  • Ordnende Ideen. Die Kleine Messe (1929), in: Die Messkompositionen von Ernst Pepping (= Pepping-Studien, Bd. 4), hrsg. von Sven Hiemke, Köln (2005), S. 145-171.
  • „Ob's gleich nur eine Posse ist". Zur Rezeption des Lachtheaters, in: Musiktheater in Hamburg um 1800 (= Hamburger Jahrbuch für Musikwissenschaft, Bd. 22), hrsg. von Claudia Maurer-Zenck, Frankfurt am Main (2005), S. 193-229.
  • „... vorzustoßen in das Reich des Endgültigen". Hugo Distler und die Orgel, in: Musik und Kirche 78 (2008), S. 168-173.
  • Mehr als „spirituelle Hurerei?" Christian Contemporary Music, in: Arbeitsstelle Gottesdienst 22/1 (2008), S. 59-64.
  • „‚Auch irgendwie kitschig und romantisch‘. Musik bei der kirchlichen Trauung", in: Arbeitsstelle Gottesdienst 3/2008, S. 5-15.
  • „Die Orgel im Widerstreit der Nationen? Deutsche und französische Orgelkultur zwischen 1870 und 1945", in: Deutsche Frauen, deutscher Sang. *Musik in der deutschen Kulturnation (= Beiträge zur Kulturgeschichte der Musik, Bd. 1), hrsg. von Rebecca Grotjahn, München 2009, S. 105-130.
  • Musik im Kasualgottesdienst. Empirisch bestützte Befunde, in: EPD-Dokumentation 47/2009, S. 64-69.
  • Eine "Künderin neuer ästhetischer, künstlerischer, kultischer, ethischer Forderungen‘". Die Orgel im Denken Hugo Distlers", in: Schütz-Jahrbuch 2009 (im Druck).
  • Empirisch gestützte Gedanken zum Singen im Gottesdienst, in: Jahresblatt der Lutherischen Liturgischen Konferenz in Bayern 2009 (im Druck).

Weblinks Bearbeiten

Wikilinks - Wikis mit Artikeln zum Thema Bearbeiten

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)


* Dieser Wikipedia-Artikel wurde incl. aller Autoren und Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki