Fandom

Musik-Wiki

Suns Fury

Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Wikipedia:Löschregeln Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.

Falls du Autor des Artikels bist, lies dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht.
Zur Löschdiskussion

Begründung: Vorlage:Löschantragstext/April


Suns Fury
Allgemeine Informationen
Herkunft Jaderberg, Deutschland
Genre(s) Rock, Sleaze Rock, Classic Rock
Gründung 2008
Website http://www.sunsfury.de/
Aktuelle Besetzung
Jan-Ricus Dirks
Lennart Galts (seit 2011)
Sven Wollgam
Dennis Piontek
Marc Mattschenz
Ehemalige Mitglieder
Jannes Kayßer (bis 2011)
Wilke Bitter (bis 2012)

Suns Fury ist eine deutsche Rockband, die 2008 in Jaderberg gegründet wurde.

Geschichte Bearbeiten

Im Rahmen eines Schulprojektes wurde die Band aus einer losen Zusammenkunft von Freizeitmusikern gegründet. Damals noch vorrangig als Coverband und unter anderem Namen (Beans on Vacation) entstanden erste, zunächst deutschsprachige Lieder. Nach regionalen Auftritten und ersten CD-Produktionen verließ Jannes Kayßer die Band, wofür Lennart Galts einsprang.

Es folgte die Produktion des ersten offiziellen Albums der Gruppe (Turn Purple), welches acht Titel aus den ersten Jahren der Band enthält und im Februar 2012 veröffentlicht wurde. Im Folgejahr entstand die erste gleichnamige EP der Band. Im März 2014 wurden beide Alben unter dem Titel Turn Purple (Special Edition) veröffentlicht.

In Zusammenarbeit mit Produzent Ralf Lübke (Rosenstolz, Monkeeman) begannen in selbigen Jahr die Aufnahmen für das zweite Album.[1] Im August 2014 wurde die Single Coming Home zusammen mit einem Musikvideo herausgebracht.

Während eines Autrittes in Bremen entstand ein Live-Mitschnitt, welcher im Oktober 2015 unter dem Albentitel Loud & Alive zur Veröffentlichung kam.

Diskografie Bearbeiten

Alben

  • 2014: Turn Purple (Special Edition) (CD, Eigenveröffentlichung)
  • 2015: Loud & Alive (CD, Live-Album, Eigenveröffentlichung)

EPs

  • 2013: Suns Fury (CD, Eigenveröffentlichung)

Singles

  • 2014: Coming Home (digital)

Inoffizielle Veröffentlichungen (Beans on Vacation)

  • 2009: Urlaubsreif
  • 2011: Beans on Vacation - Special Edition EP
  • 2012: Turn Purple

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Diskografie der Band (Website)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki