Fandom

Musik-Wiki

The Magnets (Japanische Band)

Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

The Magnets
Allgemeine Informationen
Herkunft Tokio, Japan
Genre(s) Punkrock
Gründung 1987
Website https://www.facebook.com/MAGNETSthe
Gründungsmitglieder
Gesang
Kiyotsuna Hoshikawa
Bass
Drums (?)
Satoshi Tatsushima
Gitarre
Mareyasu Tanaka
Drums
Kenjiro Yoshinari
Aktuelle Besetzung
Gesang
Programmierungen
Kiyotsuna Hoshikawa
Gitarre
Mareyasu Tanaka
Ehemalige Mitglieder
Drums
Kenjiro Yoshinari (1987-1988)
Bass
Satoshi (1987-1988)
Drums (bis 1988)
Bass (ab 1988)
Satoshi "Ironfist" Tatsushima (1987-1989)
Bass
S. Nakamura (1988-1990)
Drums
Ebi (1989-1990)
Drums
Katsumi (1990-1990)
Drums
Two (1990-1991)
Drums
Muta(1991-?)
Bass
Fujikawa (1990-1994)

The Magnets sind (waren?) eine japanische Punkband, die sich 1987 in Tokio gründete und gegen Ende der 1980er ihre größte Bekanntheit hatten.

GeschichteBearbeiten

Die 1980er JahreBearbeiten

Kiyotsuna Hoshikawa und Satoshi Tatsushima suchten 1986 nach weiteren Musikern um eine Band zu gründen. Zusammen mit Kenjiro Yoshinari und Mareyasu bzw. Maresuke Tanaka entsteht im Juni 1987 die Band The Magnets. Da zu dem Zeitpunkt zwei Mitglieder mit Vornamen Satoshi heißen, benennt sich Satoshi Tatsushima "Ironfist Tatsushima", vermutlich um Irritationen zu vermeiden. Im Jahr 1988 ereignen sich für die Band einige Sachen. Satoshi steigt 1988 aus der Band aus und wird durch Kenjiro Yoshinari ersetzt. Satoshi Tatsushima, der auch weiterhin "Ironfist tatsushima" heißt, wechselt gleichzeitig vom Schlagzeug zum Bass. im März 1988 erscheint ihre erste Single in Form einer Sonosheet (eine sogenannte "Flexi-Disc") und heißt "Needless", welche sich sofort in den japanischen Independent-Singlecharts platziert. Trotz des Erfolges verläßt Kenjiro die Band und wird durch Nakamura ersetzt. In dieser Formation veröffentlicht man im November 1988 die zweite Single "Plunk Boy". Kurz vor den Aufnahmen zum ersten Album verläßt Tatsushima im Juli 1989 die Band. Nachfolger wird Ebi und zusammen spielt man das erste Album "Searching For Truth" ein, welches im September 1989 erschien und den bekanntheitsgrad der Band deutlich steigerte. Zeitgleich absolvierte man janapnweit die "Real Chance Tour '89" betitelte Tournee.

Die 1990er Jahre Bearbeiten

Im März 1990 erscheint ein Live-Album namens "Live Fortress", welchem am 19. November 1989 im Inkstick Shibaura Factory in Tokio bei einem Auftritt aufgenommen wurde. Auch 1990 veränderte sich das Line-Up: Ebi verläßt die Band. Der für Ebi eingestiegene Katsumi verläßt nach nur wenigen Monaten ebenfalls die Band und ex-サムライ-Schlagzeuger Two schwingt nun die Schlagstöcke für The Magnets. Auch Nakamura verläßt die Band und wird nach kurzer Zeit von Fujikawa abgelöst. Im Frühjahr 1991 verläßt Two die Band und wird von Muta ersetzt. Das dritte Album "Insane Terrorists" erscheint im Herbst 1991. Im Jahr 1992 erscheint die Band unter dem Alias Tokyo Damned und veröffentlicht unter diesem Namen ein einziges Album mit dem Titel "Tokyo Damned Damned Damned", welches ebenfalls in Richtung Punkrock geht. Im Frühjahr 1993 erscheint ihr viertes Album "Culture Slut" auf dem Label Paranoiz. 1994 verließen Tanaka und Fujikawa die Band, ohne dass es Nachfolger bar. Hoshikawa unterstützt derweil Mitglieder der Band "ゾルゲやグリード" (?). Die zur Zeit nur aus Hoshikawa und Muta bestehende Band legt auf unbestimmte Zeit ihre Aktivitäten nieder.

Die 2000er Jahre bis heute Bearbeiten

Nach siebenjähriger Inaktivität erscheint am 17. Oktober 2001 ihr fünftes und bis dato letztes Album "A New Hope" bei Danger Clue Records. Als Bandmitglieder werden Hoshikawa und Tanaka angeführt. Vermutlich verließ Muta irgendwann in den 1990er die Band und Tanaka nahm wieder an Bandaktivitäten teil. Allerdings wurde es danach wieder ruhig um die Band und es ist bisher nicht bekannt, ob die Band noch existent ist. In der Infobox wird die zuletzt bekannte Besetzung angegeben.

DiskografieBearbeiten

Neben zwei Singles und fünf Alben veröffentlichte die Band noch eine VHS-Kassette und drei Musikkasetten, die sich "Free Tape Vol. 1 bis 3" nannten (vermutlich 1989 bis 1990 erschienen)

Singles und EP's

  • The Magnets (1988)
  • Plunk Boy (1988)

Alben

  • Searching For Truth (1989)
  • Live Fortress (1990)
  • Insane Terrorists (1991)
  • Culture Slut (1993)
  • A New Hope (2001)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki