FANDOM


The Rejetnicks
Rejetnicks Logo
10455089 776349569094969 5127683120029560545 n
Allgemeine Informationen
Herkunft Allgäu bzw. München, Deutschland Flag of Germany
Genre(s) Garage Rock
Gründung 2010
Aktuelle Besetzung
Matthias Schädle
Bassgitarre, Gesang
Jan Stefan
Schlagzeug, Gesang
Kevin Forster

The Rejetnicks sind eine seit 2010 bestehende Rockband. Ursprünglich stammen die Mitglieder aus dem Allgäu, ließen sich aber 2012 in München nieder.

Die 1960er zeichnete der Garagebeat. Knurrender Gitarrensound und übersteuerter Gesang prägten ein ganzen Jahrzehnt. Dann kamen die 2000er und der Garagebeat wurde wieder salonfähig. Heute sind es die ,Rejetnicks‘, die all das in einen neues Jahrzehnt katapultieren. Gekonnt kombiniert das Trio die Dreckigkeit der Vergangenheit mit modernen elektronischen Elementen. Daraus schaffen sie einen neue Stufe des Garagebeats: Den Garagedancebeat.

Geschichte Bearbeiten

Matthias Schädle und Kevin Forster, welche sich bereits aus einer früheren Band kannten, gründeten Anfang 2010 The Rejetnicks. Kurz darauf stieß Jan Stefan als Bassist hinzu und machte das Trio komplett.

The rejetnicks poster

Tourposter 2012

Ein Jahr nach der Gründung entstand bereits die erste EP der Band. Im März 2012 wurde die EP All you can beat veröffentlicht. Anschließend folgte eine kleine Tour durch Bayern. Hierbei wurden unter anderem mit UNICEF und Viva con Agua Veranstaltungen durchgeführt, als Support für Papers & Places und The Impression sowie im Münchener Atomic Cafe vor heimischen Publikum gespielt. Im Oktober 2012 wurde im Schwabinger Podium ein Live-Album aufgezeichnet, welches ab Dezember 2012 zum kostenlosen Download freigegeben wurde.

Es folgten zahlreiche Konzerte in und außerhalb von München sowie auf Festivals wie z.B. das Tollwood Festival München. Die zweite EP "R" wurde 2014 als CD und digitaler Download veröffentlicht.

Die Rejetnicks performten im Mai 2015 im legendären Cavern Club Liverpool, der Heimat der Beatles.

Im Jahr 2016 nahm die Garageband bei der Castingshow "Das Supertalent" teil. Hier überzeugten sie die Jury als auch das Publikum mit dem Cover-Song "You really got me" von The Kinks.

Diskografie Bearbeiten

  • 2011: The Rejetnicks
  • 2012: All You Can Beat
  • 2012: Live im Podium
  • 2014: R

Weblinks Bearbeiten

Wikipedia-logo-v2-wordmark
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.