Fandom

Musik-Wiki

Thilo mit h

Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Thilo mit h (* 27. Mai 1981 in Berlin - Wilmersdorf) ist Musiker aus Berlin im Bereich PopRock, Punk und Liedermaching.

Biografie Bearbeiten

Im Alter von 6 Jahren nahm Thilo mit h Gitarrenunterricht. Diesen brach er nach nur 3 Monaten ab, und sollte auch bis jetzt sein einziger Gitarrenunterricht gewesen sein. Seine Aufmerksamkeit als Kind und Jugendlicher galt dem Sport; Fußball, Basketball, Schwimmen, Leichtathletik und Skifahren.

Zu seinem 13. Geburtstag bekam er eine E-Gitarre geschenkt. Angetrieben durch die Wiedervereinigung der Band Die Ärzte selbst Musik zu machen, gründete er mit zwei Freunden die Punkband „Aglio e Olio“. Da die Band keinen Schlagzeuger hatte blieben erste Auftritte aus. Ende 1994 wurde er Bassist seiner Schulband und trat gleichzeitig als Gitarrist in die Emo-Core-Band „Kiss me dead“ ein. 1995 absolvierte er mit dieser Band seinen ersten Live-Auftritt beim FEO-Rock. Mitte 1995 formierte sich die Schulband neu benannte sich in „Bee Jay Double M Tea“ 1996 um. Mit der damaligen Sängerin gründete Thilo mit h 1997 das Akustikduo „Birke & Thilo“. Nach erneute Umbesetzung und Umbenennung der Schulband 1998 in „The Sparrels“, war im darauf folgendem Jahr die Ära Schulband für Thilo mit h vorbei. Raus aus der Schule gründete er zusammen mit Ex-Mitgliedern der Schulband die Band „Point of Impact“. Im Oktober 2000 wechselte man den Schlagzeuger und die Band benannte sich in „Lightkultur“ um. Diese Besetzung hielt jedoch nur kurz, da man den Sänger der Punkband „Dexter“ (in welcher Thilo mit h am Bass aushalf und schon zuvor der neue Schlagzeuger her kam) für sich gewann. Der Bandname „Lightkultur“ blieb jedoch bestehen.

Bei „Lightkultur“ spielte Thilo mit h bis 2004 Gitarre. Durch den Ausstieg des Bassisten griff er erneut zum Bass. Seine Stelle wurde durch den Gitarristen der sich auflösenden Band „Echolade“ (in welcher Thilo mit h ebenfalls am Bass aushalf) noch im selben Jahr besetzt. Mit „Lightkultur“ spielte Thilo mit h genau 100 Konzerte. Bis sich die Band am 3. März 2007 auflöste. Im Sommer verließ er dann auch die Band „SO:JA“, bei der er parallel seit 2006 den Bass zupfte. Das Thema Musik sollte für ihn damit beendet sein.

Im Herbst 2008 trat er erstmals solo als Thilo mit h über das soziale Netzwerk myspace.com in Erscheinung. Dort veröffentlichte er zum kostenlosen Download sein Debütalbum Üben fürs Debüt. Als langjähriger Fan des Liedermachers Funny van Dannen sowie beflügelt durch die Monsters of Liedermaching und die durch diese Band neu erworbene Erkenntnis, dass man mit akustischer Musik richtig rocken kann, fiel ihm die Entscheidung leicht sich dem Liedermaching zu widmen. Es folgten erste Auftritte in ganz Deutschland.

Mit den Liedermachern Diaz, Felixxx und Benny Znack gründete er Ende 2008 die Liedermacher Band „Die Biertenöre“. Nach dem ersten Auftritt der Band, verließ BennyDie Biertenöre“ und wurde erfolgreich durch den Singer Songwriter HerrBinner ersetzt. Mit HerrBinner veröffentlichte Thilo mit h die Split-EPs Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Nach mehreren Solo-Auftritten Anfang 2009, veröffentlichte Thilo mit h im April die Konzept EP „Jess ist anders“ und es folgten weitere Auftritte zusammen mit „Die Biertenöre“ und anderen Liedermacherkollegen. Im Herbst 2009 verließ Thilo mit h „Die Biertenöre“ und zog sich bis Anfang 2010, aus beruflichen und privaten Gründen, ganz aus der aktiven Live-Musik zurück.

Sonstiges Bearbeiten

Thilo mit h hat ein kleines Tonstudio und war als Tontechniker und Produzent für mehre Künstler und Bands tätig. Das Studio benutzt er heute nur noch für seine eigenen Aufnahmen. Neben der Musik als Liedermacher, schreibt er auch gerne Stücke in anderen Musikstilen wie ElectroPop, Rock und Punk. Seinen Stücken als Liedermacher hört man dieses auch an, nur selten ist ein Lied im ganz klassischen Stil mit „nur Gitarre, nur Gesang“ aufgenommen. Des Weiteren zählt zu seinen Hobbys das Schreiben von Kurzgeschichen, für welches er jedoch nur selten Zeit findet.

Diskografie Bearbeiten

mit Bee Jay Dobble M Tea (als Bassist)

• 1996 - Demo (6 Coverstücke / Format:MC)

mit Birke & Thilo (als Gitarrist)

• 1997 - Birke & Thilo (5 Coverstücke, 1 Eigenes / Format:CD)

mit The Sparrels (als Bassist)

• 1998 - Demo (9 Tracks / Format:CD)

mit Point of Impact / Lightkultur (als Gitarrist)

• 2000 - Demo (8 Tracks / Format:MD)

mit Lightkultur (als Gitarrist und Bassist)

• 2002 - Demo (5 Tracks / Format:CD)
• 2003 - Schizophren (5 Track EP / Format:CD)
• 2004 - Applaus Baby! (Best of Album / Format:CD)
• 2005 - 4 Jahre LK Geburtstags EP (6 Track EP / Format:CD)
• 2007 - 100 Jahre LK, The white Album (Best of Album / Format:CD)

mit Die Biertenöre (als Gitarrist und Sänger)

• 2009 - Das Wohnzimmerkonzert (Album / Format:CD)

Solo als Thilo mit h

• 2008 - Üben fürs Debüt (Album / Format:mp3)
• 2009 - Frühling (Split-EP / Format:mp3)
• 2009 - Jess ist anders (6 Track EP / Format:mp3)
• 2009 - Sommer (Split-EP / Format:mp3)
• 2009 - Herbst (Split-EP / Format:mp3)
• 2010 - Winter (Split-EP / Format:mp3)

B-Saiten“.

Weblinks Bearbeiten

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema Bearbeiten

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks Bearbeiten

Netzwerke Bearbeiten

Blogs Bearbeiten

Twitter Bearbeiten

{{#widget:Twitter Search |search=Thilo mit h |title=Infos über Thilo mit h bei Twitter |subtitle= }}

{{#widget:Social Bookmark}}


* Dieser Wikipedia-Artikel wurde incl. aller Autoren und Versionen importiert.


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema Bearbeiten

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks Bearbeiten

Netzwerke Bearbeiten

Blogs Bearbeiten


<b>* Dieser Wikipedia-Artikel wurde incl. aller Autoren und Versionen importiert.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki