Fandom

Musik-Wiki

Thomas Coenen

Diskussion0 Teilen
Tigga01.JPG

Tigga va Oche im Sommer 2010 in Dortmund

Thomas Coenen (* 27. Dezember 1979 in Aachen) (Künstlername: Tigga va Oche) ist ein Musiker, Musicaldarsteller und ehemaliger Radiomoderator.

Coenen spielt neben den typischen Instrumenten der Mittelalterszene, wie Davul oder Schlagwerk auch afrikanische Trommeln wie die Djembe oder die Darabuka.

Werdegang Bearbeiten

Thomas Coenen wuchs in Aachen auf und machte erste Erfahrungen als Musiker in der Schulband Die Fränziss. Dort spielte er E-Bass und Percussion. Über ein Schulprojekt kam er mit Hip Hop in Kontakt, dort stand er ebenfalls am E-Bass und an den Percussions.

Musicals Bearbeiten

2002 wurde er Mitglied der Freilichtspiele Tecklenburg, wo er von 2002 bis 2006 als Chorsänger engagiert war. Unter anderem spielte er in der weltweit ersten Aufführung des Musicals Les Miserables auf einer Freilichtbühne mit. Er war dort nicht nur auf der Bühne tätig, sondern auch als Requisiteur hinter der Bühne.

Radio und Obscuratis Bearbeiten

Obscuratis Horsens.jpg

Mit Obscuratis 2007 in Horsens/DK

Von 2003 bis 2007 war er auch als Radiomoderator im Bürgerfunks auf Radio RST (Radio Steinfurt) tätig. Über ein Interview kam er in Kontakt mit der Mittelalterband Obscuratis und wurde alsSchlagwerker Bandmitglied.

Von Anfang 2007 trat er mit der Obscuratis auf Mittelaltermärkten im In- und Ausland auf, unter anderem spielten sie dort mit Bands wie Schelmish, Corvus Corax und Cultus Ferox. Als Mitglied der Obscuratis gehörte er zu den Gründungsmitgliedern der Großformatio Die Sackratten und stieg Ende desselben Jahres wegen Differenzen wieder aus der Band aus.

Frendskopp Bearbeiten

Frendskopp1.jpg

Mit Frendskopp auf dem 3. Mengeder Gaudium

Von April bis Oktober 2010 spielte er als Schlagwerker bei der Band „Frendskopp“, unter anderem auf Burg Satzvey, dem Mengeder Gaudium und anderen Mittelalterevents in Deutschland. Außerdem trat er 2010 auch als Gastmusiker bei diversen Bands mit auf, unter anderem bei Triskehle, den Irrlichtern und Vulperanto.

Seit Anfang 2011 spielt er mit verschiedenen Gruppen auf diversen Mittelaltermärkten in Deutschland.

Besonderes Bearbeiten

Seit 2009 hat Thomas Coenen ein künstliches Schultergelenk, was eine Spätfolge eines schweren Verkehrsunfalls von 1997 ist. Er kann seinen Arm nur noch zu 50 bewegen, was sein Spiel umso beindruckender macht.


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema Bearbeiten

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks Bearbeiten

Netzwerke Bearbeiten

Blogs Bearbeiten

Twitter Bearbeiten

{{#widget:Twitter Search|search=Thomas Coenen|title=Infos über Thomas Coenen bei Twitter|subtitle= }}

{{#widget:Social Bookmark}}


* Dieser Wikipedia-Artikel wurde incl. aller Autoren und Versionen importiert.


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki