Fandom

Musik-Wiki

Tom Hendrics

Diskussion0 Teilen

Tom Hendrics (* 6. Februar 1972 in Hannover, Niedersachsen) ist ein deutscher Musiker, Produzent und Songwriter.

Biografie Bearbeiten

1988 jobbte er in einigen Diskotheken als DJ und am ersten eigenen Synthesizer entdecke er sein Interesse an elektronischer Musik. Nach dem Abitur und anschließenden Studium lernte er 1995 den Sänger und Produzenten Tess Tigers (eher bekannt als „Fancy“ - „Slice me nice“) kennen. Dieser lud Hendrics in sein Tonstudio nach Utting am Ammersee ein. Er schrieb einige Songs für Tigers, welche allerdings nie veröffentlicht wurden.

1997 zog Hendrics nach Hamburg und jobbte dort bis 1999 in einem kleinen Tonstudio als Toningenieur, wo er den Musiker und Songwriter Chris Barley kennenlernte. Die beiden begannen, zusammenzuarbeiten und Tom schrieb für das erste gemeinsame Projekt „La Bounero“ den Titel „Bailando (con los amigos)“ (2000 Bellami Musikverlag), welcher von drei professionellen Sängerinnen aus München eingesungen wurde, welche bereits den Hit „Chilli - Tic Tic Tac“ von Frank Farian gesungen haben.

Hendrics gründete 2002 ein eigenes Tonstudio L.A. Sound Studios, welches später in L/A Musikproduktion umbenannt wurde. 2003 lernte er die Sängerin und Produzentin Veronica Lee in Hamburg kennen. Die beiden arbeiteten an verschiedenen Projekten im House und Rnb Bereich. U.a. schreiben die beiden auch zwei Songs für die Weather Girls („Good Time“, „Believe“).

2007 lernte Hendrics den aus Barbados stammenden Soul Sänger Ricky Stoute bein einem Auftritt in einem Hamburger Club kennnen, welcher bis dato u.a. bei dem Musical König der Löwen in Hamburg mitwirkte. Stoute stammt aus einer Musikerfamilie und wuchs mit der US Sängerin Rihanna in Barbados auf, wo die beiden etliche Jahre zusammen auftraten. Stoutes Vater produzierte die TV-Sendung Deutschland sucht den Superstar auf Barbados.

Hendrics schrieb 2008 den Dance Titel „Love is in the air“, für den Stoute den Text lieferte und den Song selbst singen wollte. Das Projekt Le Freak war geboren. Es folgten Remixes von bekannten Produzenten wie Louis Rodriguez (Modern Talking, *NSYNC), X-treme Sound (Kylie Minogue), Doug Laurent, Martin Stehl.

Weblinks Bearbeiten

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema Bearbeiten

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks Bearbeiten

Netzwerke Bearbeiten

Blogs Bearbeiten

Twitter Bearbeiten

{{#widget:Twitter Search |search=Tom Hendrics |title=Infos über Tom Hendrics bei Twitter |subtitle= }}

{{#widget:Social Bookmark}}


* Dieser Wikipedia-Artikel wurde incl. aller Autoren und Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki