Fandom

Musik-Wiki

Trndmusik

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Trndmusik (Eigenschreibweise trndmusik oder trndmsk) ist ein im deutschprachigen Raum weit verbreitetes Online-Magazin bzw. Blog für elektronische Musik. Gegründet im Dezember 2010 durch die beiden Offenbacher Benjamin Reibert und Patrick Dunkley, berichtet trndmusik in den Sprachen Deutsch und Englisch über Neuigkeiten aus der elektronischen Musik- und Clubszene. Waren zunächst noch regionale Neuigkeiten aus dem Rhein-Main-Gebiet Inhalt der Plattform, weitete man sich mit wachsendem Publikum auch auf nationale Themen aus. Mittlerweile agiert das Onlineportal auch über die deutschen Grenzen hinaus in Österreich und der Schweiz. Im März 2014 hatte das Blog knapp 32 000 Follower auf dem sozialen Netzwerk Facebook sowie mehr als 24 000 Follower auf dem sozialen Netzwerk Google+.

Entdeckungen Bearbeiten

Das Blog entdeckte nachweislich einige neue Musiker, die elektronische Musik produzieren. So verhalf trndmusik unter anderem dem österreichischen Duo Klangkarussell und seinem Song "Sonnentanz" sowie "One Day" des in Berlin lebenden DJs Wankelmut zu den Platzierungen 4 und 1 in den Deutschen Single Charts. Aber auch Talente wie das französische Duo Klingande, der Niederländer Bakermat, Cyril Hahn aus Kanada, Robin Schulz aus Osnabrück und zahlreiche deutsche Acts, wie zum Beispiel Nils Hoffmann, Jonas Mantey, Marlon Hoffstadt, Jonas Woehl, Nico Pusch, Falscher Hase, Lexer, verhalf trndmusik zu Erfolgen.

Auszeichnungen Bearbeiten

2013 wurde trndmusik für den Lead Award in der Kategorie "Weblog des Jahres" ausgezeichnet.

Rubriken Bearbeiten

Zu den Rubriken zählen unter anderen der "Sound der Woche", "Unnützes Wissen" und "Podcast".

  • Sound der Woche
Der Sound der Woche stellt wöchentlich ein elektronisches Musikstück vor, das von trndmusik ausgewählt wurde und den Nutzern einen guten Start in die Woche bringen soll. Unter anderem wurde hier das Instrumentallied "Sonnentanz" vom Duo Klangkarussell aus Österreich entdeckt und erstmalig gebloggt.
  • Unnützes Wissen
Die Rubrik Unnützes Wissen präsentiert unnützes Wissen über elektronische Musik, das abseits von der Musik Spaß bringen soll. Dort kann man zum Beispiel über vergangene Karrieren und Schuhgrößen von bekannten DJs lesen.
  • Podcast
Seit Mai 2012 gehören Podcasts zum Repertoire der Seite. Sie beinhalten Sets von ausgewählten DJs für elektronische Musik. So waren bisher unter anderem bekannte DJs wie DJ Hell, Wankelmut und Karotte zu Gast bei trndmusik. Aber der Podcast ist auch Plattform für junge Talente. Im September 2012 gewann trndmusik das noch unbekannte Talent Nils Hoffmann für den Podcast.
Weitere Künstler, die einen Podcast gemixt haben:
Die beiden Österreicher Florian Meindl und Emil Berliner, der KlangKuenstler, Tinush, Falscher Hase aus Hessen, der aus Dresden stammende Jonas Woehl, Nico Pusch, Lexer, Rampue und Marlon Hoffstadt aus Berlin, Adam Port, Re.You, Egokind, der gebürtige Bremer Oliver Schories, David Jach & Beatamines, Alle Farben, Dominik Eulberg, Anthony Rother, Konstantin Sibold, David Keller, Of Norway sowie das Produzenten-Team AKA AKA.
Seit Dezember 2013 finden sich die Podcasts auf dem Musikportal iTunes wieder.

Newsletter Bearbeiten

Seit August 2012 veröffentlicht trndmusik einen Newsletter, der seine Nutzer über die Neuigkeiten der Elektroszene informiert.

Philosophie Bearbeiten

"Ich tanze, also bin ich." und "Tanzen ist träumen mit den Beinen" lauten die Leitsprüche der Musikseite. Sie sollen verdeutlichen, dass der Tanz als Audruck von Gefühlen eine besonders wichtige Tätigkeit im menschlichen Leben darstellt.

Shop Bearbeiten

trndmusik fing im August 2012 an eignene T-Shirts zu vertreiben. Mittlerweile gibt es das Shirt in mehreren Ausführungen, in weiß und grau mit dem Aufdruck "Ich tanze, also bin ich" und als Tanktop-Version mit den Aufdrucken "Ich tanze, also bin ich" und "I dance therefore I am".

Weblinks Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki