FANDOM


Universitätschor La Caffettiera Stioppeta
Stioppeta Wiki
Sitz: Budapest / Ungarn
Träger: Loránd-Eötvös-Universität
Gründung: 2004
Gattung: Gemischter Chor
Gründer: Ungarische Studenten der Sommeruniversität in Perugia
Leitung: Eszter Murányi[1]
Stimmen: SATB
Website: http://www.stioppeta.hu/index_en.html

Der Chor La Caffettiera Stioppeta ist der UniversitätsChor der Loránd-Eötvös-Universität Lehrstuhl Italienistik. Gründung in 2004 von den ungarischen Studenten der Sommeruniversität in Perugia. Der Name kommt aus der umbrischen Sprache. Bedeutung: Explodierende Kaffemachine. Chorleiterin: Eszter Murányi. Der Chor unternimmt sowohl internationale als auch heimische Tourneen.[2].

Das RepertoireBearbeiten

Mittelalterliche Musik, Renaissancemusik, Barockmusik, Romantische Musik, Neue Musik. Der Chor singt sowohl geistliche als auch weltliche Musik geschrieben für gemischten bzw. männlichen und weiblichen Chor.

KonzerthighlightsBearbeiten

Ungarisches Radio

Lapidarium des Ungarisches Nationalmuseums

Matthiaskirche Budapest

Italienisches Kulturinstitut Budapest

450 Jährige Universitätsbibliothek Loránd-Eötvös-Universität

Gemeinsames Konzert mit dem Jugendchor "Kling und Klang" aus Marxen und dem Jugendchor Hittfeld

Gemeinsames Konzert mit dem Sydney St. Andrew's Music School in 2006

Gemeinsames Konzert mit Tenores Folk Music Ensemble aus Sardinien in 2007

Gemeinsames Konzert mit mit dem Perth Modern School in 2008 und 2011

56. Internationaler Chorwettbewerb Arezzo

Auftritt in Deutschland am 19. Dezember 2010: Hittfelder Mauritius-Gemeinde [3]

MitgliederBearbeiten

Sopran: Erzsébet Boross, Lucy Frankel, Réka Gál, Tünde Komoróczki, Renáta Kovács, Zita Kőhegyi, Nóra Molnár, Anita Prajda, Anna Takács

ALT: Noémi Balázs, Gabriella Botka, Zsófia Büki, Anikó Eipl, Rita Horváth, Veronika Pulai, Diána Palágyi, Agapé Szkárosi, Zsuzsanna Tóth

TENOR: Pascal Biras, László Cser, István Gaál, Mátyás Gerőcs, András Kocsis, Csongor Tőzsér

BASS: Gábor Baranyi, Dániel Borovi, Dániel Faragó, Zoltán Horváth, Géza Kocsis, Gábor Monostori, András Oláh, Szabolcs Somorjai

DiskographieBearbeiten

Erste CD Ausgabe in 2010.

Externe LinksBearbeiten

ReferenzBearbeiten

  1. Interview mit Chorleiterin Eszter Murányi - RÍM Literaturmagazin 2011/7.
  2. Kulturaustauch mit den Deutschen Jugendchören Hittfeld und "Kling und Klang" aus Marxen
  3. http://www.kirchenkreis-hittfeld.de/fileadmin/download/bewegungsmelder/BM23pdf.pdf, S. 6
Wikipedia-logo-v2-wordmark
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.