Fandom

Musik-Wiki

Van Snyder

Diskussion0 Teilen

Van Snyder (bürgerlich Imre Kis, * 11. Dezember 1989 in Tulln an der Donau, Österreich) ist ein österreichischer DJ und Progressive-House-Produzent.

2008 bis 2010 veröffentlichte Van Snyder einige Singles, welche erste Erfolge in den europäischen DJ und Dance-Charts verbuchen konnten.

Seine Single Start Again, die Ende Sommer 2011 veröffentlicht wurde, wurde vom Michael Mind Project geremixed, welches zu den erfolgreichsten House-Electro Projekten weltweit gehört. In den folgenden Jahren konnte er einige Singles veröffentlichen, welche offizielle Musikvideos enthielten und unter Anderem von Headlinern wie Klaas, PH Electro und Sean Finn geremixed wurden. 2012 bis 2015 produzierte er Remixe für Namen wie Hardwell, Joey Dale, Tiësto, Akon, Flo Rida, Lil Wayne feat. T-Pain und Carlprit. Diese Produktionen wurden auf internationalen Toplabels wie Sony Music Entertainment, Kontor Records, disco:wax, Blanco y Negro Music und Planet Punk Music oder auf legitmix.com offiziell veröffentlicht.

Sein Titel "Don't Stop The Rhythm" wurde bereits von Star-DJs wie Myon & Shane 54, Matisse & Sadko, Tom Swoon und vielen mehr in ihren DJ-Sets gespielt.

Am 07. November 2014 wurde außerdem die Single "Blutonium Boy & Van Snyder - Make It Loud" inklusive einem Headhunterz Remix veröffentlicht. Anfang April veröffentlichte er außerdem zusammen mit der weltbekannten Sängerin "Bonnie Tyler" und dem DJ "Blutonium Boy" eine offizielle 2015er Version des Welthits "Holding Out For A Hero" (Holding Out For A Hero 2K15). Seine Lieder und Remixes gehen auf YouTube bereits in die Millionen. So konnte er sich bereits einen Bekanntheitsgrad in der EDM-Szene aufbauen.

Kompilationsbeiträge Bearbeiten

  • Super Austria Vol. 15
  • DJ Charts Austria Vol. 1
  • DJ Charts Austria Vol. 4
  • DJ Charts Austria Vol. 5
  • DJ Charts Austria Vol. 6
  • DJ Charts Austria Vol. 7 (CD1 Titel 18: Brooklyn Bounce ft. King Chronic & Miss L. - Cold Rock A Party [Van Snyder vs. Gordon & Doyle Remix Edit])
  • Brooklyn Bounce DJ & Mental Madness pres. BOUNCE! Vol. 5
  • DJ Networx Vol. 41
  • DJ Networx Vol. 47
  • DJ Networx Vol. 50
  • DJ Networx Vol. 53
  • DJ Networx Vol. 58
  • Tunnel Trance Force Vol. 50
  • Tunnel Trance Force Vol. 54
  • Tunnel Trance Force Vol. 58
  • Tunnel Trance Force Vol. 61
  • Tunnel Trance Force Vol. 62
  • Welcome To The Club Vol. 21
  • Welcome To The Club Vol. 25
  • Tunnel Allstars Vol. 5
  • TechnoBase.FM Clubinvasion Vol. 2
  • Millennium - The Next Generation Vol. 9
  • D-Trance Vol. 50
  • D-Trance Vol. 56
  • Party Offensive: Balaton Edition
  • Deep Dance Vol. 17
  • Deep Dance Vol. 19
  • Future Trance Vol. 56
  • Dream Dance Vol. 61
  • Dream Dance Vol. 63 (CD1 Titel 13: Andrew Spencer - Tease Me, Please Me [DJ THT vs. Van Snyder Remix])
  • Dream Dance Vol. 72
  • Dream Dance Vol. 73
  • Hard Dance Mania Vol. 25
  • Summer Dance Mania 2012
  • Fantasy Dance Hits Vol. 18
  • Bollwerk - Phase 22
  • House Clubhits 2013.1
  • Swiss Clubnights

Singles Bearbeiten

  • Jeany Kiss & Van Snyder - Don't Leave Me Alone (Discostoff Records)
  • Dee Dee feat. Ray & Snyder - I Want You Back (Tough! Stuff Music)
  • Stee Wee Bee feat. Snyder & Ray - Leaving (Tough! Stuff Music)
  • Van Snyder - Start Again (Mental Madness Records / inkl. Michael Mind Project Remix)
  • VergiLuv vs. Bounce Bro & Van Snyder - Come Dance With Me (Mental Madness Records / inkl. offiziellem Musikvideo)
  • Van Snyder feat. DJ Selecta - Reach Up (Mental Madness Records / inkl. PH Electro Remix)
  • Van Snyder feat. DJ Giga Dance - Start Again 2k12 (Mental Madness Records)
  • Miami Inc. feat. Van Snyder - Bop Bop! 2012 (Joystick Traxx / inkl. Sean Finn Remix)
  • Van Snyder - Love For Eternity (Mental Madness Records / inkl. offiziellem Musikvideo)
  • Van Snyder & DJ D.M.H - This World (Mental Madness Records / inkl. Klaas Remix)
  • Van Snyder & Beatz Projekted - Revelers (Mental Madness Records)
  • Van Snyder & DJ D.M.H feat. Big Daddi - Don't Stop The Rhythm (Mental Madness Records / inkl. offiziellem Musikvideo)
  • Van Snyder - You (Nexus Network)
  • Van Snyder & Arpex - Make The Crowd Go (Nexus Network)
  • Van Snyder - Forever Loved (Nexus Network)
  • Van Snyder & Nexus - Outta Control (Nexus Network)
  • Van Snyder & Maneo feat. Wolfm3nt - Stars (Nexus Network)
  • Blutonium Boy & Van Snyder - Make It Loud (Headhunterz Remix) (Nexus Network)
  • Van Snyder - Amadeus (BLUELECTRO)
  • Bonnie Tyler with Blutonium Boy feat. Van Snyder - Holding Out For A Hero 2K15 (Blutonium Records)
  • Blutonium Boy with Van Snyder - Twisted (Blutonium Records)

Alben Bearbeiten

  • Van Snyder - Club World (EH Records)
  • Van Snyder - You (The Album) (Nexus Network)

Remixes (Auszug) Bearbeiten

  • Heidi Anne ft. T-Pain, Lil Wayne, Rick Ross & Glasses Melone - When The Sun Comes Up (Dirty Jack vs. Van Snyder Remix) (veröffentlicht auf: Sony Music Entertainment)
  • Modana & Carlprit - Hot Spot (The Speaker Freakz vs. Van Snyder Remix) (veröffentlicht auf: Kontor Records)
  • Miami Inc feat. Big Daddi - Bop Bop! (Van Snyder & Crystal Rock Remix) (veröffentlicht auf: Kontor Records)
  • Nick Skitz feat. Akon - Natural Born Hustla (Van Snyder & Beatz Projekted Remix)
  • Ktree feat. Robin Stjernberg & Flo Rida - Thunderbolt (Van Snyder Extended Mix) (veröffentlicht auf: Kontor Records)
  • Bonnie Tyler with Blutonium Boy feat. Van Snyder - Holding Out For A Hero 2K15 (Van Snyder Remix)

Weblinks Bearbeiten


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema Bearbeiten

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)


Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki