Fandom

Musik-Wiki

Verenice

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Verenicegit.jpg

Verenice (2008)

Verenice (bürgerl.: Sabrina Verenice Gollers) (* 27. Februar 1980 in Winsen (Luhe)) ist eine deutsche Singer-Songwriterin.

Biografie Bearbeiten

Am 22. Mai 2009 veröffentlichte Verenice ihre Debut-Single Big Boy in Kooperation mit dem Indie-Label Pussy Empire Recordings aus Hamburg. Zu dem Song über die „großen Jungs“ mit ihren „großen Spielzeugen“ ließ sie sich von der aktuellen Wirtschaftskrise inspirieren und fordert damit mehr Verantwortungsbewusstsein in einer Gesellschaft, die von zu vielen „Königen der Narren“ regiert wird. In ihrem Videoblog Burn the Boats berichtet sie aus ihrem Leben als Musikerin. 2008 hatte sie eine eigene Webshow musicQueen auf beQueen, in der u.a. Barbara Schöneberger und New Kids on the Block zu Gast waren. Außerdem bloggt sie zum Thema Bühne statt Büro auf freundin.de.

2006 erhielt sie ihr Diplom in Wirtschaftspsychologie. Während ihres Auslandsstudiums in Indien gründete Verenice die Aktion Lebensretter, die Spenden für die Ausbildung und medizinische Versorgung von Kindern und Frauen in den Slums von Neu-Delhi sammelt. 2009 ließ Verenice ihren Song Big Boy von den Slumkindern umtexten und nahm ihn unter dem Titel I Wish in einer neuen Version auf, in der die Kinder von ihren Träumen und Wünschen singen.

Verenice trat bereits auf zahlreichen Festivals auf, u.a. vor 20.000 Zuschauern auf der N-Joy Show auf Usedom.

DiskografieBearbeiten

SinglesBearbeiten

  • 2009: Big Boy
  • 2009: I Wish

Weblinks Bearbeiten


* Dieser Wikipedia-Artikel wurde incl. aller Autoren und Versionen importiert.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki